Mittwoch, 28. September 2011

Der Augenjäger von Sebastian Fitzek

Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,99 €
Seiten: 432
Verlag: Droemer
Erscheinungstermin: 27. September 2011
ISBN: 978-3426198810
Kaufen bei: amazon

Inhalt:
Tagsüber führt der renommierte Augenchirurg Dr. Suker die kompliziertesten Operationen durch, doch nachts kommt seine dunkle Seite zum Vorschein: Er entfernt besonderen Frauen die Augenlider um sie danach zu vergewaltigen. Nach dem er diese an einem sexuell belasteten Ort, wie z.B. einem Bordell, aussetzt, begehen die Frauen Selbstmord. Doch ein Opfer überlebt die Prozedur, leider ist sie jedoch zu keiner vernünftigen Aussage fähig. Um Dr. Suker trotzdem verurteilen zu können, bittet die Polizei Alina Gregoriev um Unterstützung. Die blinde Physiotherapeutin gilt seit dem Fall des Augensammlers als Medium und soll der Polizei Sukers nächstes Opfer offenbaren. Zögernd geht Alina darauf ein und begibt sich damit in höchste Gefahr.

Meine Meinung zum Inhalt:
Mir hat die Warnung zu Beginn sehr zugesagt. In dieser gibt der Autor zu Beachten, dass "Der Augenjäger" geringfügig auf sein Buch "Der Augensammler" aufbaut und das der Lesespaß an "Der Augensammler" verloren geht, wenn man mit "Der Augenjäger" beginnt. Das hat mir gezeigt, dass da ein Autor (oder Verlag) mitdenkt :) Da ich "Der Augensammler" gelesen habe, konnte ich also unbeeindruckt weiterlesen.
Mir fiel außerdem positiv auf, dass die Kapitel sehr kurz gehalten sind. Außerdem fand ich auf Seite 332 einen kleinen Zeitungsausschnitt. Dieser enthielt einen Artikel über den Augenjäger. Das Buch steckt also voller Überraschung. Die Story allerdings auch. Diese hatte nämlich so viele Wendungen, dass mir bald schwindelig wurde und ich manchmal auch Verständnisschwierigkeiten hatte. Außerdem wurde mir zuviel das Buch "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" vermischt. Die Verbindung zwischen beidem ist mir immer noch nicht richtig klar. Wenn ich also die Chance hätte mit Sebastian Fitzek zu reden, hätte ich noch so einige offene Fragen. Ansonsten ging das Buch flüssig von der Hand und war sehr spannend zu lesen! Das Ende riecht aber wie schon beim ersten Buch nach einer Fortsetzung. Ich warte also gespannt.


Fazit:
Mir gefiel dieses Buch sehr gut, es war Spannungsgeladen und nichts war vorhersehbar. Allerdings finde ich es nicht gut, dass "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" so sehr miteinander vermengt wurden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen