Donnerstag, 28. Juli 2011

Der Stalker von Tania Carver


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 480
Verlag: List Hardcover
Erscheinungstermin: 12. August 2011
ISBN: 978-3471350331
Kaufen bei:  Amazon


Inhalt:
Die Hauptprotagonistein Suzanne Perry hat das Gefühl bestalkt zu werden. Eines morgens, nach dem sie in Ihrem Traum von jemandem berührt wurde, entdeckt sie ein Foto am Fenster. Auf diesem Foto sieht man sie schlafend und darunter steht der Satz "Ich wache über dich". Ab da an beherrscht die Angst ihr Leben, jedoch kann die Polizei keine Hinweise auf einen Stalker finden. Während in der Stadt eine Mordserie beginnt, wird Suzanne in ihrer Wohnung überwältigt und verschleppt. Daraufhin beginnt die Polizei zu ermitteln.


Umschlag / Preis:
Der Umschlag ist nett gestaltet, allerdings liegt da auch nicht mein Hauptaugenmerk drauf. Der Titel "Der Stalker" ist meiner Meinung nach interesseweckend, vor allem weiß man gleich worum es geht. Allerdings gefallen mir die kleinen vorgeschobenen Sätze auf dem Titel nicht so gut. Die Inhaltsangabe ist mir auch zu kurz und zu nichtssagend. Hinzukommend finde ich den Preis etwas zu hoch gegriffen. Die üblichen knapp 10 € wären meiner Meinung nach ehr gerechtfertigt.


Meine Meinung zum Inhalt:
Diesen Bereich nutze ich um den Titel und den Inhalt gegenüberzustellen. Und genau an der Stelle hat das Buch bei mir einen Stern verloren, denn Titel und Inhalt passen leider nicht zusammen. Den der im Buch beschriebene Täter ist für mich kein Stalker, da er fremdgesteuert agiert und es auch nicht um das eigentliche Stalken der Opfer geht.
Durch den Titel waren meine Erwartungen an das Buch ganz anders gesetzt. Durch die Leseprobe wurde der Eindruck auch nicht gerade gerückt, dies passiert erst gegen Ende des Buches während der Aufklärung des Falles. Meiner Meinung nach wäre ein anderer Titel passender gewesen.
Ansonsten hat mir das Buch unheimlich gut gefallen. Es war flüssig und verständlich zu lesen.
Leider muss ich die Auflösung des Falles etwas bemängel, da dieser nicht richtig Stimmig und die Handlung der eigentlichen Täter leider etwas unverständlich war. Desweiteren finde ich auch die Verknüpfung zwischen dem ersten Buch der Autorin "Entrissen" und diesem Buch zu stark. Das von mir in der Leseprobe hervorgehobene Geheimnis rund um den Detektiv und seine Frau war im Grunde kein Geheimnis. Zumindestens wäre es keins gewesen, hätte ich den ersten Teil gelesen. Positiver Nebeneffekt ist jetzt nun natürlich, dass ich den "ersten Teil" lesen möchte, um zu verstehen was da alles passiert ist und warum.


Fazit:
Dieses Buch kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen, allerdings mit der Nebenempfehlung vielleicht erst das erste Buch "Entrissen" von der Autorin zu lesen.



Als letztes noch vielen Dank an
die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen