Donnerstag, 20. Oktober 2011

Amokspiel von Sebastian Fitzek

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 448
Verlag: Knaur
Erscheinungstermin: 1. April 2007
ISBN: 978-3426637180
Kaufen bei: amazon

Inhalt:
Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet. Zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen. Ein Psychopath spielt ein makabres Spiel: Bei laufender Sendung ruft er wahllos Menschen an. Melden die sich am Telefon mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine erschossen. Der Mann droht, so lange weiterzuspielen, bis seine Verlobte zu ihm ins Studio kommt. Doch die ist seit Monaten tot. Ira beginnt mit einer aussichtslosen Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören …

Meine Meinung zum Inhalt:
Zu Beginn war dieses Buch sehr verwirrend. Viele Handlungsstränge, alle scheinbar unabhängig voneinander und keiner detailliert beschrieben. Nach einiger Zeit sind die Handlungsstränge aber aufeinander getroffen und man befand sich mitten im Geschehen. Die Geschichte war unglaublich spannend und mysteriös. Ich als Leser war mir überhaupt nicht sicher wem ich glauben sollte. Vor allem wurde immer nach ein paar Kapiteln das Spiel neu gemischt. Dadurch riss die Spannung nicht ab.
Das einzige was mich gestört hat ist, dass die Kapitel so unglaublich kurz und manchmal auch unbegründet waren. Öfters kam es vor, dass ein Kapitel endete und im nächsten die Handlung aus der gleichen Sichtweise weiterging.

Fazit:
Ein unglaublich spannender und realisitischer Thriller, den ich nur wärmstens weiterempfehlen kann!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen