Freitag, 30. September 2011

Statistik September

Heute ist der letzte Tag im September und damit ist es nun Zeit für meine September-Statistik:

Habe ich gelesen:


No Shopping von Judith Levine


Die florentinische Prinzessin von Christopher W. Gortner


Paranoia - Hör auf ihre Stimme von Robert Gregory Browne



Kein Sex unter Freunden von Katy Regan


Hüftkreisen mit Nancy von Stefan Schwarz


Ich kämpfte für ein neues Leben von Diaryatou Bah


Der Augenjäger von Sebastian Fitzek




Dating Berlin von Sonia Rossi




gelesen: 8 Bücher / neue: 16 Bücher / Ergebnis: + 8 / aktueller SuB: 34

Donnerstag, 29. September 2011

Dating Berlin von Sonia Rossi

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,95 €
Seiten: 288
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erscheinungstermin: 1. März 2010
ISBN: 978-3548373157
Kaufen bei: amazon

Inhalt:
Nach dem Buch "Fucking Berlin", in dem Sonia Rossi ihr Leben als Teilzeithure und dem Ausstieg daraus schreibt, erzählt sie in "Dating Berlin" von dem Traum Mr. Right zu finden. Dazu meldet sie sich bei einer Online-Partnerbörse an. Der Leser begleitet sie auf eine turbulente Reise durchs Online-Dating und den Überraschungen, die einen manchmal in der Realität erwarten.

Meine Meinung zum Inhalt:
Nachdem ich schon "Fucking Berlin" gelesen habe, war es für mich klar, dass ich um dieses Buch keinen Bogen machen werde. Wie immer schreibt Sonia Rossi sehr flüssig und es fällt einem nicht schwer, ihr Handeln und Denken nachzuvollziehen. Leider kommt mir zu Beginn des Buches die Situationsbeschreibung zwischen ihr, ihrem Sohn und ihrem Ex-Mann zu kurz. Oft wird nur am Rande erwähnt, dass sie ihren Sohn bei einer Babysitterin abgegeben hat. Auf der anderen Seite, soll es in dem Buch ja auch um das Daten an sich gehen. Mir ist leider auch aufgefallen, dass sie außerordentlich oft etwas herbe Worte, wie z.B. ficken benutzt. Das finde ich trotz ihrer Vergangenheit unangebracht. Und mir war das Ende eindeutig zu abrupt.

Fazit:
Leider nicht so gut wie erwartet. Durch die herbe Sprache und das abrupte Ende ging mir leider der Lesespaß verloren.


Mittwoch, 28. September 2011

Der Augenjäger von Sebastian Fitzek

Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,99 €
Seiten: 432
Verlag: Droemer
Erscheinungstermin: 27. September 2011
ISBN: 978-3426198810
Kaufen bei: amazon

Inhalt:
Tagsüber führt der renommierte Augenchirurg Dr. Suker die kompliziertesten Operationen durch, doch nachts kommt seine dunkle Seite zum Vorschein: Er entfernt besonderen Frauen die Augenlider um sie danach zu vergewaltigen. Nach dem er diese an einem sexuell belasteten Ort, wie z.B. einem Bordell, aussetzt, begehen die Frauen Selbstmord. Doch ein Opfer überlebt die Prozedur, leider ist sie jedoch zu keiner vernünftigen Aussage fähig. Um Dr. Suker trotzdem verurteilen zu können, bittet die Polizei Alina Gregoriev um Unterstützung. Die blinde Physiotherapeutin gilt seit dem Fall des Augensammlers als Medium und soll der Polizei Sukers nächstes Opfer offenbaren. Zögernd geht Alina darauf ein und begibt sich damit in höchste Gefahr.

Meine Meinung zum Inhalt:
Mir hat die Warnung zu Beginn sehr zugesagt. In dieser gibt der Autor zu Beachten, dass "Der Augenjäger" geringfügig auf sein Buch "Der Augensammler" aufbaut und das der Lesespaß an "Der Augensammler" verloren geht, wenn man mit "Der Augenjäger" beginnt. Das hat mir gezeigt, dass da ein Autor (oder Verlag) mitdenkt :) Da ich "Der Augensammler" gelesen habe, konnte ich also unbeeindruckt weiterlesen.
Mir fiel außerdem positiv auf, dass die Kapitel sehr kurz gehalten sind. Außerdem fand ich auf Seite 332 einen kleinen Zeitungsausschnitt. Dieser enthielt einen Artikel über den Augenjäger. Das Buch steckt also voller Überraschung. Die Story allerdings auch. Diese hatte nämlich so viele Wendungen, dass mir bald schwindelig wurde und ich manchmal auch Verständnisschwierigkeiten hatte. Außerdem wurde mir zuviel das Buch "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" vermischt. Die Verbindung zwischen beidem ist mir immer noch nicht richtig klar. Wenn ich also die Chance hätte mit Sebastian Fitzek zu reden, hätte ich noch so einige offene Fragen. Ansonsten ging das Buch flüssig von der Hand und war sehr spannend zu lesen! Das Ende riecht aber wie schon beim ersten Buch nach einer Fortsetzung. Ich warte also gespannt.


Fazit:
Mir gefiel dieses Buch sehr gut, es war Spannungsgeladen und nichts war vorhersehbar. Allerdings finde ich es nicht gut, dass "Der Augensammler" und "Der Augenjäger" so sehr miteinander vermengt wurden.



Montag, 26. September 2011

Ich kämpfte für ein neues Leben von Diaryatou Bah

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 7,99 €
Seiten: 240
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 28. April 2009 (3. Auflage)
ISBN: 978-3404616282
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Diaryatou Bah wächst wohlbehütet bei ihrer Oma in einem kleinen Dorf in Guinea auf. Nachdem ihre Oma stirbt kommt sie zu ihrer Oma in die Stadt. Als es der Familie dort schlechter geht, wird sie mit einem Mann zwangsverheiratet. Die damals erst 14-jährige kommt illegal nach Rotterdam um dort zu Arbeiten und regelmäßig Geld nach Hause zu schicken. Doch anstatt Wohlstand und Arbeit erwarten sie Demütigungen Gewalt, Isolation und psychischer Druck. Ihre Mutter weiß von all dem nichts und macht ihr nur Vorwürfe. Um der Familie keine Schande zu machen fügt sie sich lange dem Druck ihres Mannes bis sie nach ein paar Jahren anfängt zu retten.


Meine Meinung zum Inhalt:
Das Rezensieren von Erfahrungen dieser Art ist immer schwer. Auf der einen Seite möchte man die Geschichte nicht herabwürdigen und als realitätsfern beschreiben, auf der anderen Seite ist es teilweise unvollstellbar, da man in einer anderen Kultur lebt. Bei diesem Buch ist es ähnlich. Es fällt mir schwer, mir dieses Leben vorzustellen, da der eigene Wille und das Familienansehen in Deutschland oft anders vermittelt wurden. Oft war es für mich unerklärlich wieso Diaryatou geschwiegen hat und teilweise gelogen nur um ihren Mann zu schützen. Ein Mann der sie wie Dreck behandelt hat, sie herabgestuft hat nur damit sie ihm gehorcht. Sie hat ihm naiv geglaubt, einfach weil er ihr Mann ist und damit nur ihr Bestes will. Mir ging das Buch sehr nahe und ich bin froh nicht in der Kultur aufgewachsen zu sein. Außerdem finde ich es toll, dass sie den Schritt aus der Abhängigkeit und Rechtslosigkeit geschafft hat.


Fazit:
Dieses Buch ist unglaublich berührend und doch für mich unvollstellbar gewesen. Natürlich bewerte ich jetzt nicht die Geschichte an sich sondern den Schreibstil, u.ä. Leider war der nämlich etwas holperig, aber trotzdem gut zu lesen. Ich würde das Buch also ruhigen Gewissens weiterempfehlen.







Sonntag, 25. September 2011

Hüftkreisen mit Nancy von Stefan Schwarz

Allgemeine Infos
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 256
Verlag: rororo
Erscheinungstermin: 1. September 2011
ISBN:  978-3499255038
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Max, Anfang vierzig, sexuell Unterernährt, kriegt die Kriese. Zu Hause bei seiner Frau gibt es einmal die Woche Sex und dann auch nur wenn er sie vorher nicht gegen sich aufgewigelt hat. An jeder Straßenecke entdeckt er verführerische Frauen, mit denen er sich Sex vorstellt. Als er das mit seiner offenen Kollegin im Büro bespricht, platz seinem mithörenden Kollegen der Kragen. Max wird aufgrund sexueller Belästigung am Arbeitsplatz beurlaubt. Durch einen Zufall landet er im Fitnessstudio bei Nancy. Dort entdeckt er sich und sein Leben ganz neu.


Meine Meinung zum Inhalt:
Leider hält dieses Buch nicht was es verspricht. Anstatt witzig zu sein, plätschert es nur so dahin und beschäftigt sich mit höchst befremdenden Sex-Gedanken und Mangosaft. Leider ist auch Nancys Rolle in dem Buch ganz anders als erwartet und auch nicht wirklich überzeugend. Alles in allem wirkt das Buch auf mich sehr realitätsfern und ich konnte zu keiner der Personen eine Beziehung aufbauen


Fazit:
Das Buch ist zwar nicht schlecht, aber man muss es auch nicht gelesen haben. Da ich es als Mängelexemplar für 2,99 € ergattert habe, war es für mich OK. Einen Neukauf würde ich jedoch nicht empfehlen!



Samstag, 24. September 2011

Kein Sex unter Freunden von Katy Regan

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 7,99 €
Seiten: 448
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 25. Februar 2011 (2. Auflage)
ISBN: 978-3404165049
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Tess hat feste Grundsätze im Leben, hält sich jedoch nicht daran. Gelegentlich schläft sie auch mal mit ihrem besten Kumpel Jim. Als sie dann jedoch von ihm schwanger ist und zeitgleich ihr Ex Laurence auf der Bildfläche auftaucht, ist das Chaos perfekt. Was wird Laurence zu Ihrer Schwangerschaft sagen? Will er trotzdem mit ihr zusammen sein? Und was wird aus der Freundschaft zu Jim? 


Meine Meinung zum Inhalt:
Mich hat das Buch bestens unterhalten. Ab und zu war es sehr vorhersehbar, allerdings ist es das wahr Leben auch oft. Tess war mir unheimlich sympatisch und manchmal so naiv, dass ich sie am liebsten Schütteln wollte. Kein Sex unter Freunden ist ein seichter Roman für nebenbei. Er beschreibt Ängste einer werdenden Mutter, deren Leben nicht perfekt ist. Auch zeigt er die Gefühlswelt des werdenden Vater, der niemals an Familiengründung gedacht hat. Leider sind mir im Buch öfters Rechtschreibfehler unangenehm aufgefallen!

Fazit:
Dieses Buch hat mit unheimlich gefallen und ich würde es jedem zum Lesen empfehlen. Bei dem Preis von knapp 8 € kann man nichts falsch machen :)


Dienstag, 20. September 2011

Bücherzuwachs

Ich war gestern im Elbe-Einkaufszentrum unterwegs und dann auch bei Weltbild :)
Die haben gerade Mängelexemplare im Angebot: pro Buch 2,99 €, 4 Bücher 10 €....
Nun nenne ich 6 neue Bücher mein eigen:


Montag, 19. September 2011

Wanderbuch-Aktion

Beim stöbern durch die Weite Welt der Blogs bin ich auf die Aktion von dyabollo gestoßen und beteilige mich äußerst gerne daran!
Alle Blogger die sich anmelden machen zusammen dieses Buch fertig:

und das funktioniert so:
dyabollo und Mia füllen die erste Seite des Buches aus und schicken es an denn nächsten angemeldeten Blogger. Dieser sucht sich dann eine der nächsten Seiten aus und filmt bzw fotografiert sich beim fertigstellen der Seite. Das Film- bzw Fotomaterial wird dann an die Beiden geschickt und das Buch macht sich auf den Weg zum nächsten Blogger :)

Regeln haben die beiden natürlich auch aufgestellt:
1. Teilnahme ist nur auf Deutschland, Österreich und die Schweiz begrenzt
2. Versand nur als Groß- oder Maxibrief! Keine Büchersendung. (Ausnahme: Versand in die Schweiz / Österreich als Internationale Büchersendung)
3. Die Verweildauer des Buches liegt bei höchstens 2 Wochen
4. Wer mitmachen möchte, schreibt hier: *Klick* ein Kommentar und meldet sich per E-Mail hier: *Klick* mit dem Betreff "Wanderbuch-Aktion" und mit dem Land in dem ihr wohnt...

Nähere Infos natürlich auf ihrer Website: http://dyabollo.blogspot.com/

Sonntag, 18. September 2011

Paranoia - Hör auf ihre Stimme von Robert Gregory Browne


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 400
Verlag: Knaur TB
Erscheinungstermin: 1. März 2010
ISBN: 978-3426635292
Kaufen bei:  Amazon

Inhalt:
Der Doktor einer psychiatrischen Klinik bekommt nachts um 3 Uhr einen unheilvollen Anruf. "Heute ist der Tag, Dr Tolan, auf den ich gewartet habe!" Auf die Frage von ihm wer der Anrufer sei, bekommt er nur folgende Antwort: "Das werden Sie früh genug erfahren. Ich wollte Ihnen nur einen schönen Jahrestag wünschen, bevor ich Ihnen die Kehle durchschneide!"  Als am nächsten Tag auch noch eine traumatisierte Frau in seine Obhut gegeben wird, die seiner Ehefrau zum Verwechseln ähnlich sieht, breitet sich das Grauen in ihm aus. Denn heute ist es genau ein Jahr her, dass seine Ehefrau von dem Serienmörder Vincent kaltblütig ermordet wurde. Bloß was möchte der geheimnisvolle Anrufer von ihm und was ist mit der eingelieferten Frau?

Meine Meinung zum Inhalt:
Ich bin durch Zufall bei Amazon über dieses Buch gestolpert und fand den Inhalt sehr interessant. Außerdem wurde mir versprochen, dass es für alle Leser von Sebastian Fitzek ist. Da wollte ich ja dabei sein :)
Leider stellte sich das Buch als sehr enttäuschen raus. Ich empfand die Anfänge des Buches als sehr verwirrend. Ständig sprang die Sichtweise und ich bekam keinen Bezug zu den Hauptpersonen! Außerdem wurde ständig der Serienmörder Vincent angesprochen, sodass es so wirkte als hätte ich den zweiten Teil einer Reihe vor mir liegen. Allerdings klärte sich später im Thriller auf, das es nicht so ist.
Leider baute sich beim Lesen keinerlei Spannung vor. Auch wurde das Motiv von Vincent später gar nicht richtig erklärt, bzw. war nur sehr wage angedeutet.

Fazit:
Ich empfand das Buch sehr verwirrend und fand es schwer die Personen zuzuordnen und Beziehungen zu Ihnen aufzubauen. Alles in allem für mich kein gelungener Thriller. Ich habe leider mehr erwartet.




Aktion Spar-Buch

Ich bin durch einen großen Zufall auf den Blog von buchverliebt gestoßen:
Diese hat am 13. September zur Aktion Spar-Buch aufgerufen, an der ich mich gerne noch beteiligen möchte :)
Nun aber zur Aktion:
Für die nächsten 6 (!) Monate wird für jedes Buch das auf dem SuB (Stapel ungelesener Bücher) landet 1 € gespart. Sollte das Buch  zu einer Reihe gehören, von der man nicht mindestens ein Buch besitzt, wird noch zusätzlich 1 € gespart. Ich bin also gespannt was sich bei mir anhäuft.

Meine Regeln für die 6 Monate
Für jedes Buch das auf meinem SuB landet, spare ich 1 €
Für jedes Buch das zu einer Reihe gehört, die ich neu anfange, spare ich 1€ (Insgesammt also 2 € pro Buch)
Für jedes Rezensionsexemplar spare ich 1,50 €


bisher gespart:
September: 1 €
Oktober:
November:
Dezember:
Januar:
Februar:

Mittwoch, 14. September 2011

Die florentinische Prinzessin von Christopher W. Gortner



Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 576
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungstermin: August 2011
ISBN: 978-3442475414
Kaufen bei:  Amazon



Inhalt:
Mit acht Jahren wird Caterina de Medici zur Geisel genommen und gefangen gehalten. Nach den republikanischen Unruhen wird sie als junges Mädchen Heinrich dem II. versprochen, der jedoch keinerlei Interesse an ihr bekundet. Am französischen Hof muss sie dann zusätzlich jahrelang die Demütigung erleiden, dass ihr Ehemann lieber eine Mätresse  hat, anstatt mit ihr ein Kind zu zeugen. Nachdem Sie endlich Kinder gebar, schenkte sie all ihre Aufmerksamkeit dem Ziel, den Thron für ihre Söhne zu sichern.

Umschlag/Preis: 
Wie immer ist auf dem Umschlag eine Frau bloß ohne Kopf und Beine dargestellt.. Nicht unbedingt passend, aber typisch für einen Historischen Roman! 
Der Preis von fast 10€ ist absolut gerechtfertigt! 

Inhalt: 
Der Autor erzählt unglaublich einfühlsam und überzeugend die Geschichte von Catarina de medici! Ich fand es schön, dass es die äußeren Umstände und Personen wirklich gegeben hat und nur die Gedanken der Prinzessin und spätere Königin erfunden sind... 
Beim Lesen bekam ich das Gefühl, das Geschichte sehr gut recherchiert ist. Außerdem gibt der Autor am Ende Tipps für weitergehende Literatur. 

Fazit: 
Ich bin beeindruckt von diesem Buch und hätte nie gedacht, dass es so toll ist! Absolute Leseempfehlung!


Donnerstag, 8. September 2011

No Shopping von Judith Levine

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,95 €
Seiten: 301
Verlag: Aufbau Verlag
Erscheinungstermin: 18. Februar 2009 (3. Auflage)
ISBN: 978-3746624938
Kaufen bei:  Amazon


Inhalt:
In diesem Buch erzählt Judith Levine von ihrem Experiment ein Jahr lang nicht shoppen zu gehen. Dabei stößt sie auf tiefliegende Probleme, wie z.B. Was gehört zum Shoppen? Außerdem hat sie sich selbst auferlegt nur das notwendige zu kaufen und keinen kommerziellen Aktivitäten, wie Essen gehen und Kinobesuche, nachzugehen. Hinzukommend erzählt sie von den täglichen Versuchungen und natürlich auch Sabotageversuchen...


Umschlag/Preis: 
Der Preis von fast 10 € ist absolut gerechtfertigt... Der Umschlag themennah gestaltet und dementsprechend passend.


Meine Meinung zum Inhalt: 
Ich habe mir den Inhalt etwas lustiger vorgestellt und das shoppen an sich mehr im Vordergrund. Allerdings ging es inhaltlich ehr um den kopflosen Konsum an sich und die Auswirkungen daraus auf die Umwelt. So trat im letzten Drittel des Buches die Praesidentenwahl und die finanzielle Unterstuetzung der Kandidaten in den Vordergrund. Wenn man mit falschen Erwartungen an das Buch ging wurde es dann ab und zu auch etwas schwerfaellig. 

Fazit: 
Ein unheimlich interessantes Buch ueber den sinnlosen Konsum auf der Welt, dass einen manchmal echt zum 
Nachdenken brachte.



 
design by Skys Buchrezensionen