Samstag, 18. Februar 2012

Evermore - Die Unsterblichen von Alyson Noël


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 384
Verlag: Weltbild
Erscheinungstermin: 19. September 2011
ISBN: 978-3442473793
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?


Meine Meinung zum Inhalt:
Um dieses Buch bin ich lange herumgeschlichen. Ursprünglich konnte ich mit dem ganzen Romantic-Fantasy-"Quatsch" nichts anfangen, aber seid dem ich die Bis(s)-Reihe und die Tribute von Panem gelesen habe, findet man immer wieder Bücher aus dem Bereich auf meinem SuB. Nun wurde Evermore bei der 5-Bücher-Challenge von Lesefee ausgewählt, also habe ich mich mal ans lesen gemacht.
Der große Vorteil an den Romantic-Fantasy-Büchern ist, dass sie meistens für Jugendliche geschrieben werden. Dadurch haben sie eine sehr simple Sprache, was die Seiten einfach nur dahinfliegen lässt. Das war auch bei Evermore - Die Unsterblichen nicht anders!
Doch leider war mir das Buch zeitweise viel zu langatmig. Irgendwie kamen die Protagonisten einfach nicht zu Potte, sodass ich schon ein bisschen angenervt war. Das Geheimnis rund um Damen wurde erst ab Seite 250, also im letzten drittel, aufgelöst. Das war mir einfach zu spät. Die beschriebenen Episoden vor der Aufklärung erinnerten mich teilweise recht stark an Twilight, was mich natürlich auch störte.
Das Ende von Evermore war wieder recht spannend, aber trotzdem konnte mich das Buch nicht so stark überzeugen, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde! Schade für mich aber gut für meinen SuB!


Fazit:
Ein netter Jugendroman, der für mich jedoch nicht weiter interessant ist.





1 Kommentar:

  1. Oh ja, das ging mir ganz ähnlich. Habe dann den zweiten Band doch aus der Bibliothek geholt, ihn aber nach der Hälfte wieder weggelegt. Ever ist ja schon im 1. Band etwas fade und hat wenig Identifikationspotential, im 2. wird sie dann noch dumm und nervig...
    LG, Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen