Mittwoch, 30. Mai 2012

Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O'Brien



Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 16,99 €
Seiten: 464
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 24. Januar 2011
ISBN: 978-3453528000
Kaufen bei: Amazon



Inhalt:
Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …


Meine Meinung zum Inhalt:
Kennt ihr das? Ihr hab ein Buch ausgelesen, es gefällt euch aber irgendwie könnt ihr das nicht richtig in Worte fassen? So geht es mir bei diesem Buch!
Es hat mir wirklich gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen, aber trotzdem habe ich Probleme damit zu beschreiben, was mir nun eigentlich gefallen hat!
Erstmal fand ich die Idee des Buches toll. Die meisten Bücher die in der Zukunft spielen, gehen davon aus das die Technik sich noch rasanter weiterentwickelt hat. Da ist "Die Stadt der verschwundenen Kinder" ganz anders. Die Autorin geht davon aus, dass die Technik uns zerstören wird, sodass selbst elektrischer Strom und fließend Wasser meistens ehr als Luxus empfunden wird. Des weiteren hat sich die Weltbevölkerung drastisch verringert und die meisten Seen sind ausgedörrt. Alles unheimlich interessant und in manchen Bereichen denkbar realistisch. In manchen Teilen hat man also das Gefühl sich in einem Historischen Roman mit futuristischen Elementen zu befinden.
Auch der Grund, warum immer die drei erstgeborenen Kinder jeden Monats sofort zur Stadt vorgebracht werden müssen ist einleuchtend, aber ich möchte euch den an dieser Stelle natürlich nicht verraten.
Ich bin also tief beeindruckt von dem Buch un der Autorin und werde mir bei Gelegenheit den zweiten Teil zu Gemüte führen.


Fazit:
Die Autorin hat ein realistisches und interessantes Weltbild geschaffen, dass einen an manchen Stellen nachdenklich stimmt.


Zusatzinfos:
1. Teil: Die Stadt der verschwundenen Kinder
2. Teil: Das Land der verlorenen Träume


1 Kommentar:

  1. Hi Julia,

    bin jetzt erst mal Leserin bei Dir geworden. Ist wirklich schön hier :)

    Deine Rezension gefällt mir auch total gut! Ich hab bereits beide Bücher von Caragh O'Brien gelesen und war total begeistert! Du musst Dir also unbedingt noch die Fortsetzung kaufen ;)

    LG
    Monika
    www.suechtignachbuechern.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen