Montag, 9. Juli 2012

Das Geheimnis des weißen Bandes von Anthony Horowitz


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 350
Verlag: Insel
Erscheinungstermin: 12. Dezember 2011
ISBN: 978-3458175438
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter Herr die Räume von Sherlock Holmes‘ Wohnung in der Londoner Baker Street 221b. Er wird von einem mysteriösen Mann verfolgt, in dem er den einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die mit seiner Hilfe in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Als Holmes und Watson den Spuren des Gangsters folgen, stoßen sie auf eine Verschwörung, die sie in Konflikt mit hochstehenden Persönlichkeiten bringen wird ? und den berühmten Detektiv ins Gefängnis, verdächtigt des Mordes. Zunächst gibt es nur einen einzigen Hinweis: ein weißes Seidenband, befestigt am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen …


Meine Meinung zum Inhalt:
Diesem neuen Sherlock Holmes war ich sehr kritisch gegenüber! Eigentlich konnte es ja nichts werden, wenn ein anderer Autor an einer eigentlich abgeschlossenen Reihe eines gestorbenen Autores weiterschreibt, oder?!
Wider Erwarten war dieser Krimi einfach nur großartig.
Er war super spannend und hatte eine tolle Geschichte die auf mich sogar recht modern wirkte! Besonders beeindruckt hat mich, dass der Autor diese besondere Freundschaft zwischen Holmes und Watson so toll nachempfinden konnte, sodass ich einige Male am kichern war!
Zwar war der Beginn des Buches nicht sonderlich spannend, sondern hatte viele Erklärungen wie es zu dem Buch kam und warum noch eins erscheint, obwohl Sherlock Holmes tot ist, aber dafür ging es danach erst richtig los. Anthony Horowitz hat es verstanden mich zu verwirren! An vielen Stellen konnte ich mich in Watson hineinversetzten, denn auch ich hatte keine Idee wie Holmes auf so komische Ideen kam! Als diese jedoch aufgelöst wurden, fühlte man sich fast ein bisschen dumm weil es so simple war...
Alles in allem war das Buch super spannend, sehr witzig und das wichtigste: in sich abgeschlossen! Ich hatte nicht einmal das Gefühl, dass da noch ein Buch kommen könnte.


Fazit:
Ein toller Krimi! Rasant wie eine Achterbahn!



1 Kommentar:

  1. jepp, kann Dir nur absolut zustimmen!! Ich fand den Krimi auch richtig klasse und hoffe, dass es nicht der letzte Sherlock Holmes-Krimi von A. Horrowitz war.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen