Montag, 17. September 2012

Sternhagelglücklich von Christoph Koch


Allgemeine Infos:
Format: Paperback
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 288
Verlag: blanvalet
Erscheinungstermin: 23. April 2012
ISBN: 978-3-7645-0417-5
Kaufen beim: Verlag

Inhalt:
Christoph Koch hat sich ein Jahr lang auf die Suche nach dem ultimativen Glücksrezept gemacht und dabei interessante Selbststudien und Vorträge in einem Buch zusammengetragen! Gespickt mit kleinen Glücksmomenten erzählt der Autor von seinen Monatshighlights.

Meine Meinung zum Inhalt:
Nach dem sein erster Selbstversuch "Ich bin dann mal offline" 2010 ein großer Erfolg war, wagt sich Christoph Koch dieses Jahr auf die Suche nach dem Lebensglück!
Manch einer hat bestimmt bei Facebook verfolgt, dass mich ein paar Aussagen des Buches sehr beschäftigt haben! Deswegen möchte ich diese Rezension mit einem Zitat beginnen:
"Ich bin lieber drinnen als draußen, meckere lieber, statt zu loben und bin leider viel zu oft neidisch auf die Erfolge meiner Mitmenschen!" Koch, Christoph: sternhagelglücklich, April 2012, S. 17.
An diesem Zitat sieht man den Ansatz des Autoren. Für mich war dieser genau richtig, denn er spiegelt unsere heutige Gesellschaft wieder. Meiner Meinung nach meckern wir viel zu viel und sehen alles Positive als selbstverständlich an. Christoph Koch hat an dieser Stelle seine Reflexionsfähigkeit unter Beweis gestellt und ist ehrlich mit sich selbst gewesen! Zwar war der Beginn von "sternhagelglücklich" etwas holperig und meiner Meinung nach viel zu sehr mit Studienergebnissen belastet, aber nach einer Weile nahm das Buch an Fahrt auf! Ich konnte mich herzlichst über den 1-Wöchigen Lachyogakurs für insgesamt 2.000 € und seine Meditationsversuche amüsieren und hab das ein oder andere Mal über den selbstlosen Einsatz mancher Menschen gestaunt! Besonders erwähnenswert war für mich ein amerikanisches Projekt, in dem zwei Freunde durch Bolivien gereist sind um dort hunderte von Schaukeln aufzuhängen. Durch eine so simple und im ersten Moment befremdend wirkende Idee, haben die Amerikaner den Menschen dort für einen kurzen Moment etwas Glück und einen Ausweg aus dem harten Leben geschenkt!
In diesem Momenten wird einen klar, dass auch das Verschenken von Glück einen selber glücklich machen kann! Das Buch "sternhagelglücklich" ist gespickt mit tollen, manchmal auch verrückten Leuten, die alle ihr Geheimnis zum persönlichen Glück verraten! Doch auch der Autor versucht durch verschiedene Selbstversuche, wie z.B. das Einnehmen von Antidepressiva, ehrenamtliche Besuche in einem Seniorenheim und und und, den ultimativen Weg zum Lebensglück finden!
In diesem Buch stecken also lauter Anregungen, die einen glücklicher machen können. Wenn man sich darauf einlässt! Als Abschluss stelle ich euch noch ein Zitat vor, dass mich persönlich sehr nachdenklich gemacht hat:
"Was, glaubst du zum Beispiel, sind die Gefühle, die dich am häufigsten davon abhalten, glücklich zu sein?" Koch, Christoph: sternhagelglücklich, April 2012, S. 106.

Fazit:
Ein ehrlicher Selbstversuch mit vielen interessanten Aspekten!



Tipp:
Auf Wunderweib.de verrät der Autor seine 20 Glücksmomente: klick!




Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen