Mittwoch, 12. Dezember 2012

Kriegswinter von Jan Terlouw





Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: 14,90 €
Seiten: ca. 204
Kaufen beim: Verlag







Klappentext:
Kriegswinter 1944/45: Die Niederlage der Deutschen scheint bereits besiegelt, aber Teile der Niederlande sind noch in deutscher Hand.
Der 15-jährige Michiel soll einen streng vertraulichen Brief überbringen und wird unfreiwillig in die Aktionen der Widerstandskämpfer verwickelt. Als Michiel einen abgeschossenen englischen Piloten in einem Waldversteck versorgen soll und die Hilfe seiner Schwester braucht, spitzt sich die Lage zu. Ein lebensgefährliches Versteckspiel beginnt, in dem Michiel zu verstehen beginnt, dass er nicht einmal den engsten Bekannten vertrauen kann.

Meine Meinung zum Buch:
Manches Mal hat man als Leser einfach diese Kriegsgeschichten rund um den Nationalsozialismus und den zweiten Weltkrieg satt, doch dieses eine Buch hat mich dann doch neugierig gemacht! "Kriegswinter" ist schon vor Jahren in den Niederlanden erschienen und war dort ein Bestseller, der sogar verfilmt wurde. Das ließ bei mir die Frage aufkommen, warum es das Buch noch nicht in Deutschland gibt.
Nach dem Lesen finde ich es sogar noch verwunderlicher, denn der Autor Jan Terlouw hat wirklich eine tolle Art die Geschichte zu erzählen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl Michiel durch sein Leben zu begleiten, durch seine Augen zu schauen und jede Kleinigkeit in mich aufzunehmen. Die Gefühle des Protagonisten waren oft nachvollziehbar, sodass ich mich gut in die damalige Zeit hineinversetzen konnte.
Das Buch hat meistens darauf verzichtet über die Judenverfolgung und ähnliches zu berichten. Mir hat das wirklich sehr gut gefallen, denn darüber habe ich schon viel gelesen. Von diesem Buch habe ich mir erhofft zu erfahren, wie es den Niederländern während der Besatzungszeit ergangen ist und wie diese durch kleine tägliche Taten dem Widerstand gegen die Deutschen geholfen haben.
Es war interessant zu sehen, wie durch Kleinigkeiten Michiel in die Arbeit des Widerstandes hineingerutscht ist. All das ohne es überhaupt zu provozieren! Er ist einfach nur ein stiller, vertrauensvoller Junge gewesen, der alle Menschen nach seinen Möglichkeiten unterstützt hat. Als er an den streng vertraulichen  Brief eines Widerstandskämpfers gerät, den er übergeben soll sollte etwas schief gehen, nimmt sein Schicksal seinen lauf. Denn der Widerstandskämpfer gerät in deutsche Gefangenschaft, sodass Michiel tatsächlich in Aktion treten muss. Aber dadurch dass er so vorsichtig ist und dem einen oder anderen Dorfbewohner misstraut, schafft er es nicht rechtzeitig den Brief zu übergeben. Aus Pflichtbewusstsein öffnet er den Brief und erfährt von dem verletzten englischen Piloten. Ab da an beginnt er diesen heimlich zu versorgen.
Michiel war für mich ein beeindruckender Junge, den er wuchs an seinen teilweise unmöglichen Aufgaben. Er war unglaublich umsichtig und verantwortungsbewusst. Selbst nach dem Tod seines Vaters durch die Deutschen versank er nicht in Trauer und Hass, sondern fühlte sich für seine Familie verantwortlich. Auch die Flüchtlinge die täglich in das Haus des Bürgermeisters einkehrten versuchte er zu unterstützen.
Die Intrigen die in der damaligen Zeit gesponnen wurden, sind natürlich furchtbar. Selbst der eigenen Familie und den engsten Bekannten konnte man leider nicht vertrauen und genau das wurde zu einem Problem von Michiel. Der Spitzel, der immer wieder Michiels Wiederstandsaktionen sabotierte war für mich leider recht schnell erkennbar. Das hat für mich den Lesefluss etwas gebremst, denn ich habe mich manches Mal darüber geärgert, wie leichtgläubig und naiv Michiel war.
Alles in allem war es jedoch ein tolles Buch, dass mich nachhaltig beeindruckt hat! Ein wichtiger Abschnit deutsch-niederländischer Geschichte, der meist ohne die anderen Gräultaten der Nazis beleuchtet wurde.

Fazit:
Ein wichtiger Abschnitt deutsch - niederländischer Geschichte, die hier gut und interessant beleuchtet wird!




Viele Dank an Blogg dein Buch und den Urachhaus-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares!


1 Kommentar:

  1. Interessantes Buch für das ich mich auch beworben habe. Schön, dass du es so gut fandest! (:

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen