Mittwoch, 29. Februar 2012

Statistik Februar

Nun sind schon zwei Monate des neuen Jahres um! Wahnsinn wie die Zeit vergeht...
Auch dieser Monat war lesetechnisch sehr ertragreich... Bei der Menge an Büchern sollte ich vielleicht mal von Monatsposts auf Wochenposts umsteigen... Mal sehen :)
Auf jeden Fall hab ich der Übersichthalber mal die Amazon Widgets eingebaut und nach Bewertung sortiert :) Mal sehen ob ich das beibehalte...









Natürlich gab es auch diesen Monat Bücher die mir nicht so gut gefallen haben!
Das wären:

  • Evermore - Die Unsterblichen von Alyson Noel
  • Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley
  • Der letzte Schattenschnitzer von Christian von Aster



gelesen: 16 Bücher / neue: 14 Bücher / Ergebnis: -2 / aktueller SuB: 57 / aktueller SuWB: 5


SuB-Abbau = SuB-Aufbau -1 Challenge:
Ich nehme ja vom 01. Dezember 2011 bis zum 31. März 2012 an der Challenge von Anka und Nica teil. Der Monat Januar war leider eine riesige Katastrophe, sodass ich mir keine Bücher im Februar kaufen durfte und sogar ein Minus von -46 Büchern habe! Im Februar habe ich dann 16 Bücher gelesen und mir 14 Bücher zugelegt, sodass ich in den März mit einem Minus von -45 Büchern starte!


SuB-Abbau-Extrem
Ich bin auch bei der SuB-Abbau-Extrem Challenge von Crini und Tascha dabei! Hier bekommt man für jeden Monat eine neue Aufgabe! Im Monat Februar durfte man sich nur im Februar erschienene Bücher kaufen!  Ich bin mit einem SuB von 77 gestartet. Raus aus dem Monat Januar gehe ich mit einem SuB von: 63!  Ich habe also 16 Bücher abgebaut (ein paar hab ich auch aus meinem SuB geschmissen) und die Bücher die ich mir gekauft habe, sind im Februar erschienen bzw ich habe sie geschenkt bekommen! Dazu muss ich aber fairerweise sagen, dass ich mir die ausdrücklich GEWÜNSCHT habe. Das heißt ich habe die Aufgabe für den Februar nicht geschafft.


Weiter Challenges
Natürlich nehme ich noch an anderen Challenges teil. Meinen Fortschritt dazu findet ihr hier: Klick!

Dienstag, 28. Februar 2012

Blutflüstern von Kim Harrison


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 5,99 €
Seiten: 160
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 9. Januar 2012
ISBN: 978-3453528864
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Eigentlich wollte die achtzehnjährige Rachel Morgan nur den Geist ihres toten Vaters beschwören, stattdessen steht plötzlich der attraktive Pierce vor ihr. Dessen Seele ist von ewiger Verdammnis bedroht, gelingt es ihm nicht, eine letzte Aufgabe auf Erden zu erfüllen. Rachel setzt alles daran, Pierce zu helfen, und ehe sie sichs versieht, hat sie ihr Herz an ihn verloren ...


Meine Meinung zum Inhalt:
Bei mir liegt ja schon seid einer Weile der erste Teil der Rachel-Morgan-Serie (Blutspur) auf dem SuB. Nun habe ich bei einer tollen Bücherpaket-Aktion teilgenommen und da eben diesem kleinen Büchlein begegnet. Blutflüstern ist nämlich die Vorgeschichte zu der Serie und da Vorgeschichten bekanntlich VOR etwas gehören, dachte ich mir dass ich damit mal anfange zu lesen.
Designtechnisch passt es sich wunderbar der Serie an, sodass einem gleich auffällt das es dazu gehört. Preislich finde ich es gut dass es mit 6 € unter dem normalen Taschenbuchpreis liegt. Schließlich hat es auch nur 160 Seiten! Nun aber mal zum Inhalt:
Ich kenne die Rachel-Morgan-Serie ja noch nicht und kann dementsprechend nicht sagen ob es besser oder schlechter als die Reihe ist! Ich fand das Büchlein ganz nett, obwohl ich ziemlich überrascht war Magiern ist... Das war mir irgendwie vorher gar nicht so bewusst. Wieder was dazu gelernt!
Das Buch war fix zu lesen und hatte eine kleine nette Geschichte zu bieten! Mir hat es Rachel etwas näher gebracht, sodass ich wohl demnächst mal mit dem ersten Teil der Serie beginnen werde...



Fazit:
Ein nettes kleines Büchlein, das mir Lust auf mehr gemacht hat!



Aktion Spar-Buch Februar 2012


Nun ist also schon der sechste und damit letzte Monat der Aktion Spar-Buch vorbei... Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, zu sehen wie sich meine Spardose füllt. Und vor allem fand ich es interessant zu sehen, was andere so angespart haben und wie sich meine Spardose im Vergleich zum Vormonat füllt. Ich finde es schade, dass die Aktion schon vorbei ist :( Ich denke ich werde aber weiterhin still und heimlich für mich selbst, pro gekauftes/geschenktes/geliehenes Buch etwas in die Spardose stecken! Ich weiß natürlich auch schon was ich mit dem Geld mache :) Und zwar fahre ich von dem angesparten Geld zur Büchermesse nach Leipzig. Dank der Sparerei ist das Hotel, die Zugfahrt und der Eintritt gesichtert :) Für den ein oder anderen Bücherkauf ist leider nichts mehr übrig. Aber das finde ich jetzt nicht so tragisch... Was habt ihr denn mit dem gesparten Geld so vor?
Nun aber zur Erfolgsbilanz im Februar:

Meine Regeln für die 6 Monate
Für jedes Buch das auf meinem SuB landet, spare ich 1 €
Für jedes Buch das zu einer Reihe gehört, die ich neu anfange, spare ich zusätzlich 1€ (Insgesammt also 2 € pro Buch)
Für jedes Wanderbuch/Büchereibuch das bei mir reinschaut spare ich zusätzlich 1,50 € 
Für jedes Rezensionsexemplar spare ich 1,50 €



Nun aber zu meinem Bücherkaufrausch:
Schnelle Beute von Duane Louis 2,50 €
Das Geheimnis des weißen Bandes von Anthony Horowitz 1 €
1Q84 Buch 3 von Haruki Murakami 1 €
Abgründe - Wenn aus Menschen Mörder werden von Josef Wilfling 1 €
Mitternachtszirkus 3 von Darren Shan 1 €
Mitternachtszirkus 4 von Darren Shan 1 €
Die Spur der Kinder 1 €
Ich habe den Todesengel überlebt 1 €
Schwarze Blumen von Steve Mosby 1 €
Opfertod von Hanna Winter 1 €
Seitenwechsel von Sabine Leipert 1 €
Der letze Schattenschnitzer 2,50 €
Totentöchter - die dritte Generation 2,50 €
Fünf von Ursula Poznanski 2,50 €


Insgesamt sind es also 20,00 €




Aktionsübersicht
September:  16 €
Oktober:     33,50 €
November:    22 €
Dezember:    24 €
Januar:         48,50 €
Februar:      20,00 €
Gesamt:     164,00 €

Montag, 27. Februar 2012

7 Days 7 Books - Fazit



Leider ist die tolle "7 Days 7 Books" - Challenge von Books for all Eternity und Crazy for Books schon wieder vorbei!
Es ist also Zeit für ein Fazit! 

Rezensionstechnisch hänge ich noch um eins hinterher, aber ich gebe mir Mühe auch das möglichst schnell nachzuliefern!



Zeitlich waren 7 Bücher in 7 Tagen kaum zu schaffen. Dadurch das ich fast die ganze letzte Woche krank geschrieben war, hab ich doch einiges geschafft. Aber da man ja auch irgendwie ein Leben außerhalb der Bücher hat und dementsprechend auch viele Verpflichtungen bin ich "nur" auf 6 von 7 Büchern gekommen! Was ich jedoch schon sehr beachtlich finde und total stolz auf mich bin :)


Richtig toll fand ich auch das Melanie von Books for all Eternity so unglaublich viel Mühe gegeben und hat und wirklich jeden Tag bei den Teilnehmern vorbeigeschaut hat und zu jedem Tagesbericht ein kleines Kommentar hinterlassen hat! Das gab mir das Gefühl nicht allein auf weiter Flur zu sein ;)
Auch ansonsten haben sich immer mal ein paar zu mir verirrt und ich habe viele tolle neue Blogs entdeckt, die ich vorher gar nicht kannte!


Ich hätte mir bloss einen noch etwas stärkeren Zusammenhalt gewünscht. Vielleicht das pro Tag an ein oder zwei Blogs Aufgaben verteilt werden, sodass man auch etwas anderes macht als "nur" zu lesen und die Leute animiert werden sich auch auf andere als die gewohnten Blogs zu verirren....
Auf jeden Fall werde ich im Sommer bestimmt wieder dabei sein! Ich kann es schon kaum abwarten und hoffe das ich die Aktion nicht ausversehen verpasse ;)


Mit meiner Leseauswahl bin ich relativ zufrieden gewesen. Sie war sehr abwechslungsreich und vor allem waren es genug Bücher, sodass ich trotz der Einschränkung auf 10 Bücher das Gefühl hatte eine Wahl zu haben ;) Beim nächsten Mal muss ich wohl etwas mehr auf die allgemeine Meinung zu den Büchern achten und aufpassen dass ich nur kurzweilige und "todsichere" Bücher in meiner Leseauswahl habe, damit ich nicht ausgebremst werde.
Durch einen zufälligen Zuwachs auf meinem SuB bin ich zwar einmal von meiner Leseauswahl abgewichen aber das ist ja nicht weiter redenswert...



Nun will ich euch aber auch meine gelesenen Bücher nicht vorenthalten:





Falls ihr in Erinnerungen schwelgen möchtet, findet ihr hier meine Berichte:


  • Einführungspost: klick!
  • Montag, 20. Februar TAG 1
  • Dienstag, 21. Februar TAG 2
  • Mittwoch, 22. Februar TAG 3
  • Donnerstag 23. Februar TAG 4
  • Freitag, 24. Februar TAG 5
  • Samstag, 25. Februar TAG 6 
  • Sonntag, 26. Februar TAG 7

Ich hoffe das ich einige von euch bei "7 Days, 7 Books" im Sommer wieder sehe :)

Sonntag, 26. Februar 2012

Jeden Tag, jede Stunde von Natasa Dragnic


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,99 €
Seiten: 288
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
Erscheinungstermin: 21. Februar 2011
ISBN: 978-3421045164
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Sechzehn Jahre haben Dora und Luka sich nicht mehr gesehen, obwohl sie einmal unzertrennlich waren: Wunderschöne Sommertage verbrachten sie als Kinder miteinander, am Felsenstrand des kleinen kroatischen Fischerdorfes, in dem sie aufwuchsen. Doch dann zogen Doras Eltern nach Frankreich, und Luka blieb allein zurück. Als Mittzwanziger treffen sie sich nun überraschend in Paris wieder, und es ist klar: Sie gehören einfach zusammen. Drei glückliche Monate folgen, aus denen ein gemeinsames Leben werden soll; nur kurz will Luka in die Heimat zurück, um ein paar Dinge in Ordnung zu bringen – und dann meldet er sich nicht mehr. 

Meine Meinung zum Inhalt:
Dieses Buch ist definitiv nichts für nebenbei und nur mal schnell reinschmöckern! Es ist unglaublich Wortgewaltig und manchmal etwas schwer zu lesen. Die Sprache ist nicht so fliessend aber trotzdem auf ihre Art schön.
Die Geschichte rund um Dora und Klara ist natürlich wahnsinnig romantisch aber auch traurig. Das Buch lebt von der Idee der Liebe auf den ersten Blick! Es zeigt wie aus einer früheren tiefen Kinderfreundschaft eine große Liebe entsteht, bei der niemand den anderen je richtig vergessen hat.
Das einzige Problem was ich im Grunde mit dem Buch hatte, war das Dora und Luka sehr eigenartige Charaktere sind. Luka hat die Eigenart, immer vor seinen Problemen und vor Entscheidung zu flüchten in dem er die Luft anhält und absichtlich in Ohnmacht fällt. Das war für mich schon wirklich sehr gewöhnungsbedürftig. Dora hat für diese Momente immer einen kleinen "Weckruf" der später zwar passend wirkt, aber als sie ihn das erste Mal im Kindergarten anwendet doch sehr befremdend ist.

Fazit:
Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen! Nur dann kann man eine wirklich schöne Liebesgeschichte entdecken...


7 Days 7 Books - TAG 7



So, der Endspurt der  "7 Days 7 Books"-Challenges von Books for all Eternity und Crazy for Books hat begonnen!
Habt ihr eigentlich auch dieses traumhaft schöne Wetter bemerkt? Hier im Norden ist es wirklich total schön... Wir sind heute nach Wedel an den Elbstrand gefahren. Da lagen wir dann und haben die Sonnenstrahlen genossen und schön gelesen ;) Das war toll.
Gestern hab ich nicht mehr viel von meinem Buch geschafft, aber das habe ich ja erwartet...
Ich wollte heute ja eigentlich mit "Achtung Baby" von Michael Mittermeier anfangen, aber ich hab mal fix ein anderes Buch dazwischen geschoben. Das hat sich erst am Freitag auf meinem SuB breitgemacht, aber da es so dünn ist hab ich es mal fix gelesen:


Eigentlich wollte die achtzehnjährige Rachel Morgan nur den Geist ihres toten Vaters beschwören, stattdessen steht plötzlich der attraktive Pierce vor ihr. Dessen Seele ist von ewiger Verdammnis bedroht, gelingt es ihm nicht, eine letzte Aufgabe auf Erden zu erfüllen. Rachel setzt alles daran, Pierce zu helfen, und ehe sie sichs versieht, hat sie ihr Herz an ihn verloren ...


Das ist doch tatsächlich die Vorgeschichte zu der Rachel-Morgan-Serie! Habe ich gerade frisch entdeckt...
Ich denke ich werde heute noch mit "Achtung Baby!" anfangen, aber ob ich das wirklich noch durchlesen kann weiß ich nicht. Es wäre zwar toll, damit ich wirklich 7 Bücher in 7 Tage gelesen hätte...
So, das Fazit zu der ganzen Aktion folgt dann morgen abend! Ich werde jetzt nochmal alles geben und wünsche euch einen schönen Sonntag abend :)

Samstag, 25. Februar 2012

7 Days 7 Books - TAG 6



Tag 6 der "7 Days 7 Books"-Challenges von Books for all Eternity und Crazy for Books ist angebrochen!
"Die Spur der Kinder" von Hanna Winter habe ich ja nun schon mit voller Begeisterung beendet. Man war das spannend... Als ich gestern Nacht auf dem Sofa lag und gelesen habe war das schon sehr gruselig. Es war nämlich ganz Still im ganzen Haus nur mein Hamster Tiki hat ab und zu ein Geräusch von sich gegeben... einfach nur gruuuuuselig...
Damit ich einen Moment zur Ruhe komme, habe ich mir ja nun "Jeden Tag, jede Stunde" rausgesucht. Ich habe schon relativ viel von dem Buch gehört, leider nicht nur Gutes, sodass ich schon sehr gespannt bin!
Um ganz viel Abwechslung in meinen Leserhythmus zu bekommen habe ich mir auch schon den Buchnachfolger ausgesucht den ich euch nun vorstellen werde:


Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch. Er übersetzt darin die Direktheit seiner Live- Programme in eine Sprache, in der man ihn gestenreich erzählend vor sich sieht.


Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. Ich mag nämlich Michael Mittermeier und seinen Humor sehr gerne... Mal sehen wie er sich als Buchautor macht! Hat einer von euch denn schon das Buch gelesen? Was könnt ihr so berichten?


Ob ich es heute noch schaffe, das Buch anzufangen weiß ich nicht. Heute abend habe ich nämlich noch einen Querflötenauftritt und danach geh ich wohl noch ein bisschen Tanzen. Also mal sehen, wie weit ich komme :) Ich wünsche euch einen tollen Samstagabend! 



Lesestand
4 von 7 Büchern gelesen
1332 Seiten bis jetzt gelesen

Die Spur der Kinder von Hanna Winter


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,95 €
Seiten: 352
Verlag: Ullstein
Erscheinungstermin: 1. August 2010
ISBN: 978-3548282558
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Eine junge Frau irrt verzweifelt durch den Wald. In einer abgelegenen Hütte findet sie Zuflucht. Zur gleichen Zeit erhält die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht. Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter werden erneut Kinder entführt. Die Spur führt Fiona und Kommissar Piet Karstens zu einer einsamen Hütte im Spreewald. Offenbar wurden die Kinder dort einem grausamen Ritual unterzogen. Und jede Hilfe scheint zu spät …

Meine Meinung zum Inhalt:
Ich bin ja allgemein schon ein ziemlicher Fan von Hanna Winter, aber spätestens jetzt ist sie eine meiner Lieblingsautorinnen. Bei ihr kann man sich einfach darauf verlassen, dass ein spannender, wendungsreicher Thriller ist. Vor allem hat sie mich wieder total an der Nase herumgeführt, sodass ich auf die eigentliche schuldige Person absolut nicht gekommen bin. Hanna Winter hat wieder zahlreiche plausible falsche Spuren gelegt, sodass ich öfters aufs Glatteis geführt wurde!
Ich freue mich schon wahnsinnig auf alle von ihr folgenden Bücher!

Fazit:
Ein wahnsinnig spannender Thriller! Absolutes LESEMUSS!


Freitag, 24. Februar 2012

7 Days 7 Books - TAG 5



Hach.... und nun ist also schon Freitag also Tag 5 der "7 Days 7 Books"-Challenges von von Books for all Eternity und Crazy for Books !
Heute hab ich lesetechnisch noch nicht viel geschafft. Gestern abend habe ich ja "Die Spur der Kinder" angefangen. Heute werde ich jedoch nicht so viel schaffen... Aber manchmal passieren ja auch Wunder!
Ich gönne mir gerade ein paar Stunden auf dem Sofa mit Ravioli und Big Band Theory :)
Mittlerweile weiß ich aber schon was ich wohl als nächstes lesen werde :) Freue mich sogar schon ein bisschen drauf *hihi*
Das Buch stelle ich euch schon mal vor und dann chille ich mich ins Wochenende.... Ich wünsche euch tolle, sonnige und lesereiche Tage!


Sechzehn Jahre haben Dora und Luka sich nicht mehr gesehen, obwohl sie einmal unzertrennlich waren: Wunderschöne Sommertage verbrachten sie als Kinder miteinander, am Felsenstrand des kleinen kroatischen Fischerdorfes, in dem sie aufwuchsen. Doch dann zogen Doras Eltern nach Frankreich, und Luka blieb allein zurück. Als Mittzwanziger treffen sie sich nun überraschend in Paris wieder, und es ist klar: Sie gehören einfach zusammen. Drei glückliche Monate folgen, aus denen ein gemeinsames Leben werden soll; nur kurz will Luka in die Heimat zurück, um ein paar Dinge in Ordnung zu bringen – und dann meldet er sich nicht mehr. 





Lesestand
3 von 7 Büchern gelesen
1080 Seiten bis jetzt gelesen

Weiberfrühstück von Renée Karthee


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 300
Verlag: Ullstein
Erscheinungstermin: 10. November 2011
ISBN: 978-3548281995
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Der eine bricht die Ehe. Der andere den Ellenbogen, als er vor der schönen Nachbarin Männchen macht. Solche Typen braucht kein Mensch. Die Freundinnen Ellen und Margaux hauen ab. Plötzlich hat das Leben wieder einen anderen Duft. Es riecht nach Freiheit und Abenteuer und dem teuren Aftershave eines Leinwandstars. Manchmal muss man nur zwei Worte sagen, um aus einem langweiligen Film großes Kino zu machen: und tschüss!

Meine Meinung zum Inhalt:
Auch dieses Buch wurde bei vorablesen vorgestellt. Nun bin ich endlich dazu gekommen es zu lesen.
Ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Es zwar kurzweilig und sehr ehrfrischend. In die Protagonisten konnte man sich jederzeit sehr gut hineinversetzen.
Nur die Auflösung der ganzen Verwirrungen am Ende des Buches hätten gerne einen Ticken länger sein könnnen. Das ging mir einfach einen Moment zu schnell!

Fazit:
Ein schöner kurzweiliger Frauenroman!



Donnerstag, 23. Februar 2012

7 Days 7 Books - TAG 4



Nach dem ich mit durch den letzten Schattenschnitzer gequält habe, habe ich mich ja an "Weiberfrühstück" gemacht. Nach diesem großen Fantasyquatsch wollte ich endlich mal etwas frisches, lustiges und leichtes Lesen. Da kam mir "Weiberfrühstück" genau richtig um die Ecke gelaufen.
Wie läuft es denn eigentlich bei euch so?
Ich kann definitiv sagen, dass ich niemals so viel gelesen hätte wäre ich nicht krank gewesen. Ich hätte die Bücher alle bestimmt nicht in der kurzen Zeit gelesen!


Ich weiß auch schon was ich als nächstes lese... Ich brauche ganz dringend etwas spannendes ;) Und zwar werde ich "Die Spur der Kinder" von Hanna Winter lesen. Ich habe ja schon zwei andere Bücher von ihr gelesen und die haben mir außerordentlich gut gefallen!

Eine junge Frau irrt verzweifelt durch den Wald. In einer abgelegenen Hütte findet sie Zuflucht. Zur gleichen Zeit erhält die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht. Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter werden erneut Kinder entführt. Die Spur führt Fiona und Kommissar Piet Karstens zu einer einsamen Hütte im Spreewald. Offenbar wurden die Kinder dort einem grausamen Ritual unterzogen. Und jede Hilfe scheint zu spät …


Lesestand

3 von 7 Büchern gelesen
980 Seiten bis jetzt gelesen

Der letzte Schattenschnitzer von Christian von Aster

Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 312
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungstermin: September 2011
ISBN: 978-3608939170
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Als eine alte Magie wieder zum Leben erwacht, beginnen die Schatten sich gegen ihre Herren zu verbünden. Und während ein kleiner Junge die Schatten seiner Stofftiere vertauschen lernt, geschieht ein Wunder, das die Welt in Verzückung setzt: Ein Mädchen ohne Schatten wird geboren, Carmen Maria Dolores Hidalgo. 


Meine Meinung zum Inhalt:
Dieses Buch hab ich schon vor einiger Zeit bei vorablesen entdeckt. Dank der dort vorgestellten Leseprobe musste dieses Buch einfach auf meinen SuB! Nun ist das Anlesen aber schon eine Weile her, was natürlich meine Erinnerungen getrübt hat. Leider führte das dazu, dass ich Schwierigkeiten hatte in das Buch hineinzukommen. Ich hatte einfach eine ganz andere Vorstellung um was es bei dem Buch geht!
Leider hat sich das Buch aber nicht zum Guten gewendet. Ich hatte unheimlich große Probleme mit dem Schreibstil. Er wirkte auf mich sehr ungelenk, steif und leblos. Oft nervte es mich das ständig der volle Name des Jungen Jonas Mandelbrodt genannt wurde.
Ich war oft kurz davor das Buch abzubrechen, da die Geschichte auf mich unglaublich unsortiert und willkürlich wirkte. Es war also definitiv kein Buch für nebenbei.
Bis zum Ende habe ich mich also durchgequält. Zwar war die Idee des Buches mit dem Aufstand der Schatten unheimlich interessant und toll, aber die Umsetzung er mangelhaft.


Fazit:
Definitiv kein mitreissender Fantasyroman!





Mittwoch, 22. Februar 2012

7 Days 7 Books - TAG 3




Auch an Tag drei der 7 Days 7 Books - Challenge von Books for all Eternity und Crazy for Books röchel ich auf dem Sofa nur so vor mich hin.
Leider führt die verstopfte Nase auch zu Kopfschmerzen, die wiederum verstehen sich mit dem Lesen überhaupt nicht.
Gestern habe ich mir ja "Der letzte Schattenschnitzer" von Christian von Aster rausgepickt. Lustigerweise hatte ich das Buch ganz anders in Erinnerung, sodass mich der Anfang ein bisschen ausgebremst hat. Trotzdem hat mich die Idee mit den lebenden Schatten sehr faziniert, sodass ich mal eine Pause eingelegt habe um mich intensiv mit meinem Schatten zu unterhalten. Eine Antwort habe ich leider nicht erhalten, sodass ich heute Morgen einfach weiter in dem Buch geschmöckert habe :)
Aber auch die 312 Seiten haben irgendwann ein Ende, sodass ich mir langsam überlegen musste an welches Buch ich mich als nächstes mache. Zum Glück bietet mir meine Leseauswahl inkl. Ersatzbüchern da eine gute Auswahl. Am Ende habe ich mich für Weiberfrühstück von Renée Karthee entschieden. Ein Buch das jetzt ca. ein halbes Jahr auf meinem SuB schlummert. Entdeckt habe ich es mal wieder bei vorablesen!


Der eine bricht die Ehe. Der andere den Ellenbogen, als er vor der schönen Nachbarin Männchen macht. Solche Typen braucht kein Mensch. Die Freundinnen Ellen und Margaux hauen ab. Plötzlich hat das Leben wieder einen anderen Duft. Es riecht nach Freiheit und Abenteuer und dem teuren Aftershave eines Leinwandstars. Manchmal muss man nur zwei Worte sagen, um aus einem langweiligen Film großes Kino zu machen: und tschüss!


Jetzt aber Schluss mit dem Gequatsche und auf auf ans Lesen :)


Lesestand
2 von 7 Büchern gelesen
680 Seiten bis jetzt gelesen 

Dienstag, 21. Februar 2012

Mitten ins Gesicht von Kluun


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,95 €
Seiten: 368
Verlag: Fischer
Erscheinungstermin: 20. Juni 2007
ISBN: 978-3596169115
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Stijn und Carmen sind jung, schön, gesund und leben aus dem Vollen. Bis Carmen schwer krank wird. Stijn tut alles, um ihr beizustehen, doch er fühlt sich völlig überfordert. Obsessiv stürzt er sich in Affären, um die Scheißangst zu betäuben. Aber er weiß, dass ihm nur eins bleibt: der Realität mitten ins Gesicht zu sehen - für Carmen.

Meine Meinung zum Inhalt:
So langsam sind die Tränen getrocknet, aber trotzdem fällt es mir schwer meine Meinung in Worte zu fassen. Zu Anfang habe ich mich ein bisschen an der Sprache gestört, da sie an manchen Teilen sehr herb war. Mir tatsächlich zu herb. Außerdem fand ich die Inhaltsangabe irreführend. Denn Stijn hat sich nicht erst durch den Krebs in die Affären gestürzt.
Ansonsten hat mich dieses Buch wirklich sehr berührt. Die letzten 100 Seiten kam ich aus dem weinen nicht mehr raus, jedoch konnte ich mit dem Lesen nicht mehr aufhören.
Carmen war für mich eine unglaublich starke und beeindruckende Frau. Ich fand es bewundernswert das sie oft mit dem Trösten ihrer Umgebung beschäftigt war und sie sich auch mehr Sorgen um ihre Freunde und Familie gemacht hat. Auch der Umgang von Stijn, Carmen und Luna (die 3-jährige Tochter der beiden) mit dem Tod war wirklich besonders.

Fazit:
Ein beeindruckendes Buch das mich sehr traurig und nachdenklich hinterlassen hat.


7 Days 7 Books - TAG 2



Wie die Zeit auch immer rennt... tss...
Heute ist also schon der zweite Tag der 7 Days 7 Books - Challenge von Books for all Eternity und Crazy for Books angebrochen!


Gestern habe ich ja mein Wochenendbuch beendet und mich an das erste Buch meiner Leseauswahl gemacht.
Meine Leseauswahl findet ihr übrigens hier: Klick!

Mitten ins Gesicht hat mir wirklich sehr gut gefallen. Zwar war die Sprache mir in einigen Teilen etwas zu heftig aber trotzdem ging mir das Buch wirklich sehr Nahe. Nun ist aber wieder Zeit für etwas realitätsferneres.
Da hab ich mir eins meiner Ersatzbücher rausgepickt. Irgendwie habe ich da gerade Lust drauf :) Habe das Buch bei vorablesen.de schon angelesen und da hat es mir sehr gut gefallen. Da es mit seinen 312 Seiten auch nicht so dick ist, wird das bestimmt ganz nett werden.


Als eine alte Magie wieder zum Leben erwacht, beginnen die Schatten sich gegen ihre Herren zu verbünden. Und während ein kleiner Junge die Schatten seiner Stofftiere vertauschen lernt, geschieht ein Wunder, das die Welt in Verzückung setzt: Ein Mädchen ohne Schatten wird geboren, Carmen Maria Dolores Hidalgo.


Ich werde jetzt noch ein bisschen bei den anderen Teilnehmern stöbern und mich dann fix wieder aufs Sofa begeben. Bin leider bis einschließlich Freitag Krank geschrieben und leide auf dem Sofa vor mir hin. Dadurch bleibt aber wiederum viel Zeit zum Lesen...


Lesestand:
1 von 7 Büchern gelesen
368 Seiten bis jetzt gelesen

Montag, 20. Februar 2012

Opfertod von Hanna Winter


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 320
Verlag: Ullstein
Erscheinungstermin: 17. Februar 2012
ISBN: 978-3548283661
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Er muss sie töten. Alle. Zusehen, wie ihre Augen brechen. Sie zerstören… Gleich bei ihrem ersten Fall gerät Kriminalpsychologin Lena Peters an einen Killer, der eine tödliche Mission verfolgt. Eine Mission, in der Lena eine entscheidende Rolle spielt. Doch davon ahnt sie nichts. Lena weiß, wie Mörder ticken, was Obsession ist: Denn sie hat ihre eigenen Abgründe. Und dennoch sitzt sie bald in der Falle.


Meine Meinung zum Inhalt:
So im Nachhinein muss ich sagen, dass ich die Inhaltsangabe recht irreführend finde. Denn innerhalb des Buches stellt sich herraus, dass der Mörder einen ganz anderen Tathintergrund hat, als in der Inhaltsangabe beschrieben. Das ist aber tatsächlich das einzige Manko das ich an dem Buch finden konnte.
Ich finde Hanna Winter ist eine tolle deutsche Autorin, die mir Hoffnung auf viele weitere spannende Thriller macht. Denn auch bei "Opfertod" war ich wieder sofort im Geschehen, die Protagonistin war mir sofort sympathisch und war sehr tiefgründig mit vielen kleinen Geheimnissen gekennzeichnet. Der Fall war wieder sehr spannend und die Auflösung interessant. Bis jetzt ist mir noch nichts begegnet, was dem ähnelt.
Leider hat das Buch aber am Ende einen Cliffhanger. Das macht mich zwar neugierig auf mehr, allerdings bin ich immer noch so geduldig und hasse es zu warten. Man muss Hanna Winter aber zu gute halten, dass sich der Cliffhanger nicht auf den im Buch beschriebenen Fall bezieht. Dieser ist in sich abgeschlossen.


Fazit:
Ein aufregender Beginn einer wahrscheinlich sehr tollen Reihe!


7 Days 7 Books - TAG 1

Heute beginnt also die 7 Days 7 Books - Challenge von Books for all Eternity und Crazy for Books !
Ich hab jetzt erstmal noch fix mein Buch vom Wochenende (Opfertod von Hanna Winter) beendet, damit ich so richtig durchstarten kann!
Mein erstes Buch für die Challenge ist Mitten ins Gesicht von Kluun (Amazon)! Ich freue mich schon sehr auf das Buch und bin gespannt wie es mir so gefällt :)



Stijn und Carmen sind jung, schön, gesund und leben aus dem Vollen. Bis Carmen schwer krank wird. Stijn tut alles, um ihr beizustehen, doch er fühlt sich völlig überfordert. Obsessiv stürzt er sich in Affären, um die Scheißangst zu betäuben. Aber er weiß, dass ihm nur eins bleibt: der Realität mitten ins Gesicht zu sehen - für Carmen.



Damit ich jetzt auch ordentlich was schaffe werde ich mich mal schnell ans Lesen machen! Habe nämlich gerade sturmfreie Bude, sodass ich mit meiner Erkältung alleine bin und schön schmökern kann.



Lesestand:
0 von 7 Büchern gelesen
000 Seiten bis jetzt gelesen

Samstag, 18. Februar 2012

Bodyfinder - Das Echo der Toten von Kimberly Derting


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 16,95 €
Seiten: 343
Verlag: Coppenrath
Erscheinungstermin: 1. September 2010
ISBN: 978-3815798737
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Die 16-jährige Violet kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind ... bis Violet selbst zu seiner Beute wird.

Meine Meinung zum Inhalt:
Das Buch steht schon seid einer Weile in meinem Regal und anlässlich der "Liebe ist..."-Challenge habe ich es nun ausgekramt. Mittlerweile könnte ich mich dafür verfluchen, dass ich es nicht ehr gelesen habe!
Ich habe es innerhalb eines Tages regelrecht verschlungen und würde nun am liebsten mit dem zweiten Teil weitermachen!
Die Protagonisten sind unheimlich toll gezeichnet, sodass man sie einfach lieb haben muss. Außerdem fiebert man mit den beiden mit, ob sie nun zueinander finden oder nicht. Die Gefühle von Violet sind in jeder Sekunde für mich nachempfindbar gewesen, nicht einmal hat sie unlogisch reagiert!
Neben der wirklich tollen Lovestory war aber auch die Aufklärung der Mordserie wirklich spannend. Natürlich waren die mystischen Fähigkeiten von Violet ziemlich abstrakt, aber ich fand es nicht wirklich störend. Ganz im Gegenteil, durch diese Fähigkeiten wurde die Geschichte an manchen Stellen erst richtig spannend!

Fazit:
Ein toller Jugendthriller, der mich einfach nur begeistert hat! Hoffentlich geht die Reihe so weiter!






Zusätzliches:
Die Fortsetzung von Bodyfinder - Das Echo der Toten ist im Januar diesen Jahres unter dem Namen "Ruf der verlorenen Seelen" erschienen. Leider hat der Coppenrath das Design nicht ganz so stark duchgehalten, wie ich es mir erhofft habe. Habe die Fortsetzung fast nicht erkannt.
Hier gehts zum Buch bei Amazon: Klick!



Evermore - Die Unsterblichen von Alyson Noël


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 384
Verlag: Weltbild
Erscheinungstermin: 19. September 2011
ISBN: 978-3442473793
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?


Meine Meinung zum Inhalt:
Um dieses Buch bin ich lange herumgeschlichen. Ursprünglich konnte ich mit dem ganzen Romantic-Fantasy-"Quatsch" nichts anfangen, aber seid dem ich die Bis(s)-Reihe und die Tribute von Panem gelesen habe, findet man immer wieder Bücher aus dem Bereich auf meinem SuB. Nun wurde Evermore bei der 5-Bücher-Challenge von Lesefee ausgewählt, also habe ich mich mal ans lesen gemacht.
Der große Vorteil an den Romantic-Fantasy-Büchern ist, dass sie meistens für Jugendliche geschrieben werden. Dadurch haben sie eine sehr simple Sprache, was die Seiten einfach nur dahinfliegen lässt. Das war auch bei Evermore - Die Unsterblichen nicht anders!
Doch leider war mir das Buch zeitweise viel zu langatmig. Irgendwie kamen die Protagonisten einfach nicht zu Potte, sodass ich schon ein bisschen angenervt war. Das Geheimnis rund um Damen wurde erst ab Seite 250, also im letzten drittel, aufgelöst. Das war mir einfach zu spät. Die beschriebenen Episoden vor der Aufklärung erinnerten mich teilweise recht stark an Twilight, was mich natürlich auch störte.
Das Ende von Evermore war wieder recht spannend, aber trotzdem konnte mich das Buch nicht so stark überzeugen, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde! Schade für mich aber gut für meinen SuB!


Fazit:
Ein netter Jugendroman, der für mich jedoch nicht weiter interessant ist.





Mittwoch, 15. Februar 2012

Das Kind von Sebastian Fitzek

Allgemeine Infos:

Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 400
Verlag: Weltbild
Erscheinungstermin: 10. März 2009
ISBN: 978-3426637937
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Als Strafverteidiger Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.« Simon, von nun an Sterns ständiger Begleiter, ist ein zehnjähriger Junge – und fest davon überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein …

Meine Meinung zum Inhalt:
Das Buch ist schon seid einer Weile auf meinem SuB. Obwohl viele dieses Buch hochgelobt haben, war mir nicht so danach. Nun kam aber  die "5 Bücher SuB-Abbau Challenge" von Lesefee! Das Buch wurde gleich als erstes von meinem SuB gezogen, sodass ich mich ran gemacht habe. Ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. Ehr ärger ich mich, dass das Buch so lange auf meinem SuB geschlafen hat.
Diesen Psychothriller konnte ich kaum aus der Hand legen, aber vor allem hat er den Namen Psychothriller wirklich verdient. Denn er spielt mit den eigenen Gedanken und Ideen Auf die Auflösung des Falles wäre ich wirklich niemals gekommen. Einzig allein das Ende hat mir nicht ganz so gefallen, da es recht offen klang. Da weiß ich einfach nicht was ich davon halten soll!

Fazit:
Ein Psychothriller der seinen Titel verdient hat!



Montag, 13. Februar 2012

7 Days 7 Books

Vielleicht hat ja manch einer schon von der "7 Days 7 Books"-Challenge gehört?


Veranstaltet wird sie von Books for all Eternity und Crazy for Books !


Im voraus lief ja schon die Terminabstimmung, mit 8 Stimmen Vorsprung hat der Februar-Termin gewonnen, sodass die Challenge vom 20. Februar bis zum 26.Februar 2012 geht.


Ziel ist es so sieben Bücher in sieben Tagen zu lesen :) Dafür habe ich schon mal eine Lesevorauswahl getroffen, sodass ich gar nicht erst in die Versuchung komme die dicken Schinken aus dem Regal zu nehmen...


Meine Leseauswahl ist die folgende:

  • Jeden Tag, jede Stunde von Natasa Dragnic
  • Achtung Baby! von Michael Mittermeier
  • Abgründe - Wenn Menschen zu Mörder werden von Josef Wilfling
  • Das Geheimnis des weißen Bandes von Anthony Horowitz
  • Die Spur der Kinder von Hanna Winter
  • Mitten ins Gesicht von Kluun
  • Weiberfrühstück von Renée Karthee



Und da ich mich ja kenne, habe ich noch eine Ersatzbank zusammengestellt:
  • Der letzte Schattenschnitzer von Christian von Aster
  • Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton
  • Blogging Queen von Jutta Profijt
Oft hab ich ja auf Bücher Lust, die ich genau in dem Moment nicht lesen darf ;)

Wie siehts denn bei euch aus? Nehmt ihr auch an der Challenge teil?
Ich freue mich auf jeden Fall schon tierisch :)

Sonntag, 12. Februar 2012

Mord im Gurkenbeet von Alan Bradley


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 400
Verlag: Penhaligon
Erscheinungstermin: 20. September 2010
ISBN: 978-3442376247
Kaufen bei: amazon


Inhalt:
Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...


Meine Meinung zum Inhalt:
Ich und die Flavia! Leider wurden wir nicht recht warm miteinander. Klar war Flavia unheimlich gewitzt und draufgängerisch aber auf der anderen Seite kam sie mir oft auch so neunmalklug vor, dass es mir auf die Nerven ging. Nervig waren auch diese ganzen chemischen Einwürfe in der Geschichte. Flavia ist wohl ein kleines Chemie-Naturtalent! An sich ja kein Problem und auch eine nette Idee. Jedoch bin ich es nicht und so habe ich oft einfach nichts verstanden und war sehr gelangweilt!
Der Fall rund um den Mord im Gurkenbeet war sehr verschachtelt. Oft hat Flavia auch andere Sachen beguckt und dadurch ist es mir zu weit vom Thema abgewichen. Es war zwar ganz witzig und auch ein bisschen spannend, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht!
Die anderen Flavia-Teile werde ich wohl nicht lesen...


Fazit:
Alles in allem ein nettes Büchlein, das jedoch aufgrund der vielen chemischen Weisheiten nur bedingt für Kinder geeignet ist!



Donnerstag, 9. Februar 2012

Ich habe den Todesengel überlebt von Eva Mozes Kor


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 6,99 €
Seiten: 224
Verlag: cbj
Erscheinungstermin: 9. Januar 2012
ISBN: 978-3570401095
Kaufen bei: amazon

Inhalt:
Eva Mozes Kor ist zehn Jahre alt als sie mit ihrer Familie nach Auschwitz verschleppt wird. Während die Eltern und zwei ältere Geschwister in den Gaskammern umkommen, geraten Eva und ihre Zwillingsschwester Miriam in die Hände des KZ-Arztes Mengele, der grausame »Experimente« an den Mädchen durchführt. Für Eva und ihre Schwester beginnt ein täglicher Überlebenskampf ...
Die wahre Geschichte einer Frau mit einem unbezwingbaren Überlebenswillen und dem Mut, die schlimmsten Taten zu vergeben.


Meine Meinung zum Inhalt:
Dieses Buch hat mich wirklich unheimlich berührt. Eigentlich bin ich auf es mehr durch einen Zufall gestoßen, aber als ich es entdeckt hatte musste ich es unbedingt haben. Es kam gestern per Post bei mir an und ich habe es sofort verschlungen. Eva Mozes Kor hat sich eine tolle Co-Autorin ins Boot geholt, durch die es gelungen ist das Buch sehr flüssig und klar verständlich zu schreiben, also perfekt für Jugendliche.
Die Geschichte der Zwillinge ist sehr berührend und oft fragt man sich, was wäre wenn gewesen. Man fühlt sich bei dieser Ungerechtigkeit wütend und machtlos. Aber trotzdem ist man voller Bewunderung für diese Frau, denn was sie geschafft hat, hat sie oft nur sicht selbst zu verdanken!

Fazit:
Ein tolles Buch, das einem die damalige Zeit ein Stück näher bringt! Auch für Jugendliche sehr geeignet!


 
design by Skys Buchrezensionen