Mittwoch, 30. Mai 2012

Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O'Brien



Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 16,99 €
Seiten: 464
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 24. Januar 2011
ISBN: 978-3453528000
Kaufen bei: Amazon



Inhalt:
Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …


Meine Meinung zum Inhalt:
Kennt ihr das? Ihr hab ein Buch ausgelesen, es gefällt euch aber irgendwie könnt ihr das nicht richtig in Worte fassen? So geht es mir bei diesem Buch!
Es hat mir wirklich gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen, aber trotzdem habe ich Probleme damit zu beschreiben, was mir nun eigentlich gefallen hat!
Erstmal fand ich die Idee des Buches toll. Die meisten Bücher die in der Zukunft spielen, gehen davon aus das die Technik sich noch rasanter weiterentwickelt hat. Da ist "Die Stadt der verschwundenen Kinder" ganz anders. Die Autorin geht davon aus, dass die Technik uns zerstören wird, sodass selbst elektrischer Strom und fließend Wasser meistens ehr als Luxus empfunden wird. Des weiteren hat sich die Weltbevölkerung drastisch verringert und die meisten Seen sind ausgedörrt. Alles unheimlich interessant und in manchen Bereichen denkbar realistisch. In manchen Teilen hat man also das Gefühl sich in einem Historischen Roman mit futuristischen Elementen zu befinden.
Auch der Grund, warum immer die drei erstgeborenen Kinder jeden Monats sofort zur Stadt vorgebracht werden müssen ist einleuchtend, aber ich möchte euch den an dieser Stelle natürlich nicht verraten.
Ich bin also tief beeindruckt von dem Buch un der Autorin und werde mir bei Gelegenheit den zweiten Teil zu Gemüte führen.


Fazit:
Die Autorin hat ein realistisches und interessantes Weltbild geschaffen, dass einen an manchen Stellen nachdenklich stimmt.


Zusatzinfos:
1. Teil: Die Stadt der verschwundenen Kinder
2. Teil: Das Land der verlorenen Träume


Dienstag, 29. Mai 2012

Dark Queen von Kimberly Derting



Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 17,99 €
Seiten: 362
Verlag: Ink
Erscheinungstermin: 8. März 2012
ISBN: 978-3863960179
Kaufen bei: Amazon



Inhalt:
In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina kurz Charlie versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?


Meine Meinung zum Inhalt:
Endlich bin ich dazu gekommen "Dark Queen" zu lesen. Ich habe es mir im März auf der Leipziger Buchmesse gekauft, weil für mich der Inhalt so toll klang. Ich hatte mir ein kleines Märchen erwartet und es zum Glück auch bekommen.
Die Geschichte war innovativ und ohne großen Schnickschnack. Zwar war etwas Magie im Spiel aber im Großen und Ganzen ist die Geschichte etwas zurückgesprungen, sodass man sich in der Drei-Klassen-Gesellschaft wiederfindet! Allerdings wurde dies etwas ausgearbeitet, sodass im Grunde kaum noch eine Kommunkation zwischen den Klassen statt findet und viele Teile der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Wie in vielen Fällen, wenn Menschen unterdrückt werden, rafft sich eine Gruppe zusammen um in diesem Fall gegen die Königin zu rebellieren. Und genau da wurde es mächtig interessant, aber ich will nicht zu viel verraten!
Ich fand vor allem schön, dass dieses Buch mit Überraschungen aufwarten konnte. So habe ich zum Beispiel bis zur Auflösung nicht geahnt, welches Geheimnis Max mit sich rumträgt. Ich hatte noch nicht mal eine klitzekleine Ahnung, ich wurde also total an der Nase herumgeführt.
Alles in allem hat mir das Buch mit all seinen facetten und interessanten Weiterführungen von Regierungsstilen unheimlich gut gefallen.


Fazit:
Ein tolles Buch, dass ein bisschen wie ein Märchen anmutet!






Montag, 28. Mai 2012

Zirkel von Elfgren &Strandberg


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 608
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: Februar 2012
ISBN: 978-3791528540
Kaufen beim: Verlag


Inhalt:
Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen. Reinster Nervenkitzel aus Schweden, dem Land der Krimi-Meister. 


Meine Meinung zum Inhalt:
Bei diesem Buch muss ich sagen, dass mich die Seitenzahl etwas abgeschreckt hat. Der Klappentext wirkt interessant, vor allem weil von Nervenkitzel aus dem Land der Krimi-Meister gesprochen wird. Da ich nun Krimis und Thriller liebe, hatte ich also relativ hohe Erwartungen an das Buch.
Leider konnte dem "Zirkel" nicht ganz stand halten. Zwar waren die Geschichten rund um diese sieben völlig unterschiedlichen Jugendlichen durchaus interessant, allerdings konnte an manchen Stellen einfach keine Spannung aufkommen! Es wirkte manchmal leider etwas langatmig. In diesen Situationen hätte ich mir gewünscht, dass das Autorenpaar einfach ein paar Seiten weggelassen hätte.
Dafür fand ich jedoch die Geschichte toll und wunderbar detailliert ausgearbeitet. Man konnte den Jugendlichen dabei zusehen, wie sie an ihrer Aufgabe gewachsen sind und vor allem auch zusammengewachsen sind. Jede einzelne Person hatte für sich eine durchaus interessante Lebensgeschichte die nebenher erzählt wurde. So litt das eine Mädchen zum Beispiel an Magersucht, das andere hatte ein für sie untragbaren Stiefvater, ein Mobbing-Opfer und auch der Schulstar war mit dabei. Es war also unglaublich facettenreich, sodass der Leser genug Auswahl hatte, sich eine oder auch mehrere Lieblingspersonen auszusuchen.
Alles in allem, hat es mir also gut gefallen, jedoch hätte das Buch ruhig an einigen Stellen etwas gekürzt werden können. Ich habe nun auch schon mal ein bisschen bei Teil 2 "Feuer geluschert" und mit einem klein bisschen entsetzen festgestellt, dass das Buch sogar noch fast 250 Seiten mehr hat. Leider ist zum Inhalt noch nichts bekannt!


Fazit:
Ein solider Trilogieauftakt, der definitiv noch ein Steigerungspotential besitzt!









Zusatzinfos:
Die Engelfors-Trilogie

Zirkel
Feuer (März 2013)
Schlüssel (März 2014)







Mein Dank geht an

für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Freitag, 25. Mai 2012

Purpurmond von Heike Eva Schmidt


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 352
Verlag: PAN
Erscheinungstermin: 1. März 2012
ISBN: 978-3426283660
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …


Meine Meinung zum Inhalt:
Zuerst muss ich einfach mal auf das Cover hinweisen. Das ist nämlich einfach nur Traumhaft! So ein richtig toller Eyecatcher im Buchregal. Schön schlicht aber trotzdem elegant!
Die Geschichte an sich war wie ein typischer Jugendroman gespickt mit viel viel Liebe und historischem Flair.
Die Idee hinter der Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen, und auch die Liebesgeschichte zwischen Cat und Jakob war toll! Selbst ich konnte den Herzschmerz verstehen und habe mitgefiebert.
Leider wurde ich trotz allem irgendwie nicht richtig warm mit dem Buch. Es fehlte einfach der letzte Tick der mich vollkommen von den Socken haut. Ich kann noch nicht mal genau sagen, woran es wirklich liegt.
Leider stach der Roman aus den ganzen Jugendromanen nicht sehr stark heraus.


Fazit:
Eine tolle Jugendgeschichte, die für manch einen ein Einstieg in die Historische-Romanwelt bedeuten könnte.






Donnerstag, 24. Mai 2012

Hexengericht von Stefan Fandrey


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 350
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 11. Juli 2006
ISBN: 978-3404155347
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Rouen 1347. Während die Flammen der Scheiterhaufen in ganz Europa gen Himmel lodern, wartet die Korbflechterin Anne Langlois im Hexenturm von Rouen auf ihre Verurteilung. Nur der junge Dominikanermönch Raphael glaubt an ihre Unschuld. Aber seine Bemühungen sind vergebens - gegen den Inquisitor Henri le Brasse verliert er den Kampf um Annes Leben. Als er selbst in das Visier des Hexenjägers gerät, beginnt eine abenteuerliche Flucht durchs ganze Land nach Avignon. Dort will Raphael den Papst von Henris Machenschaften in Kenntnis setzen. Doch die Verfolger sind ihm dicht auf den Fersen. Und Raphael ahnt den Grund: Er weiß als Einziger, warum Anne in Wahrheit sterben musste ...


Meine Meinung zum Inhalt:
Durch Zufall ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit das Historische Genre ziemlich vernachlässigt habe. Deswegen habe ich mal fix mein Bücherregal durchsucht und beim Lesen der Inhaltsangaben klang dieses hier besonders verführerisch! Leider klang der Inhalt auch nur gut, denn mir hat das Buch ehr weniger gefallen!
Die ganze Geschichte war für mich sehr wirr und undurchschaubar. Warum der Mönch Raphael nun auf die Reise mit den verschiedensten Leuten gegangen ist, war die ersten 300 Seiten absolut nicht klar. Hinzukommend kannte Raphael auch nicht den Grund, warum Anne sterben musste. Er hat einfach nur wild vor sich hingeraten.
Des weiteren war es für mich unglaubwürdig, dass ein gottesfürchtiger Mönch mit einer angeblichen Hexe, die tatsächlich hellseherische Fähigkeiten hat, durch die Lande zieht. Vor allem wenn er sich den Fähigkeiten bewusst ist.
Auch das Ende war für mich nicht sehr prickelnd. Ehr war es ein ganz schönes durcheinander. Leider fehlte auch die für Historische Romane typische Liebesgeschichte. Sie wurde in manchen Teilen zwar angedeutet konnte allerdings meinen Erwartungen nicht standhalten.


Fazit:
Ein historischer Krimi im Dan-Brown-Stil! Leider nur ganz nett!


Mittwoch, 23. Mai 2012

Dancing Queen von Ella Kingsley


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 384
Verlag: Ullstein
Erscheinungstermin: 16. April 2012
ISBN: 978-3548283739
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
In dem Buch dreht sich alles um die unmusikalische Maddie. Diese übernimmt gezwungener Maßen für kurze Zeit die Karaoke Bar ihrer Eltern, da diese als DAS gefeierte 80er-Jahre-Popduo auf Revival-Tour gehen. Maddie entwickelt den ehrgeizigen Plan der maroden Bar wieder zu altem Glanz zu verhelfen und das auch noch vor laufender Kamera. Doch dann taucht ihr Ex wieder auf und sie verliebt sich in den charmanten Nick!


Meine Meinung zum Inhalt:
Das war wieder so ein typischer Coverkauf. Zwar klang der Inhalt interessant aber so richtig ausschlaggebend war das Cover. Der Hamster ist einfach unglaublich süß und erinnert mich sehr an meinen eigenen dschungarischen Zwerghamster. Leider hat das Cover herzlich wenig mit dem Inhalt zu tun, denn dort taucht ein absolut verrückt angezogenes Meerschweinchen auf. Warum sie das Cover nicht dementsprechend angepasst haben, verstehe ich leider nicht ganz.
Leider hat mich auch der Inhalt ehr enttäuscht. Für mich klang das Buch nach einenm luftigleichten und lustigen Frauenroman. Er war zwar wirklich gut zu lesen und die Seiten flogen nur so dahin, aber lustig war es für mich ehr weniger. Auch kam mir die ganze Liebesgeschichte rund um Maddie und Nick vor lauter Intrigen und bösen Machenschaften etwas zu kurz. Da hätte ich mir etwas mehr Romantik gewünscht.
Irgendwie habe ich auch damit gerechnet, dass das ganze Buch etwas mehr 80er-Jahre-Flair hat aber auch da war ich weit von der Realität entfernt. Leider hat man nämlich von den Eltern von Maddie kaum etwas gehört.
Alles in allem war das zwar ein nettes Buch, aber die Geschichte war leider nicht sehr gut ausgearbeitet. Am Besten haben mir aber die Mitarbeiter in der Karaoke-Bar gefallen. Die waren nämlich sehr exzentrisch, absolut verrückt aber unheimlich liebenswert!


Fazit:
Eine unausgereifte Geschichte mit tollen Protagonisten!





Dieses Buch habe ich im Zuge der "Locker, leichte, lustige Frühlingslektüre"-Aktion von auszeit-magazin gelesen! (siehe dazu auch meinen Post: Klick!)
Leider muss ich nach dem Lesen sagen, dass das Buch nicht optimal in die Aktion passt. Locker und leicht war es zwar, allerdings war es meistens nicht lustig :(

Dienstag, 22. Mai 2012

Göttlich verloren von Josephine Angelini


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 576
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: Mai 2012
ISBN: 978-3791526263
Kaufen beim: Verlag


Inhalt:
Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!


Meine Meinung zum Inhalt:
Als ich vor kurzem den ersten Teil der Trilogie gelesen habe, war einer meiner Kritikpunkte dass die Action etwas zu kurz kam. Nach dem ich nun den zweiten Teil gelesen habe, kann ich sagen das das alles dort nachgeholt wurde!
"Göttlich verloren" war wahnsinnig rasant, mit viel Chaos und Action. Einfach der Wahnsinn! Die Seiten flogen einfach nur so dahin! Ich konnte gar nicht schnell genug lesen, damit ich endlich erfahre wie es weitergeht.
Natürlich hat auch dieses Buch einen störenden Faktor: Die vielen griechischen Namen! Mir ist es sehr schwer gefallen, den Überblick zu behalten da einfach so viele Personen auftauchen und erwähnt werden. Aber zum Glück hat sich der Verlag für diesen Fall etwas ausgedacht. Am Ende des Buches war nämlich eine Übersicht aller erwähnten Personen, gespickt mit Kurzinformationen zu der Person. Das war unheimlich hilfreich und hat mir sehr gut gefallen!
Das Lob was ich über den ersten Teil verteilt habe, muss ich leider etwas zurücknehmen. Denn im zweiten Teil kommt die, für Jugendbücher momentan typische, Dreiecksliebe. Warum das jetzt sein musste, habe ich nicht verstanden! Ich finde, dass das Buch das absolut nicht nötig hatte. Zum Glück wurde die Liebe zwischen Orion und Helen nicht zu stark in den Vordergrund gedrängt. Das hätte die ganze Story für mich nämlich stark gestört.
Für mich war das eine absolut tolle Fortsetzung von "Göttlich verdammt". Mir hat das Buch sogar noch besser gefallen, als der erste Teil!


Fazit:
Von allem ein bisschen mehr, als im ersten Teil: Mehr Liebe, Mehr Action, Mehr Spannung, Mehr Personen!



Zusatzinfos:
Die Reihe
Göttlich verdammt
Göttlich verloren
Göttlich verliebt (Mai 2013)







Mein Dank geht an

für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Montag, 21. Mai 2012

Superdaddy von Sören Sieg


Allgemeine Infos:
Format: Broschiert
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 304
Verlag: List
Erscheinungstermin: 9. Juni 2012
ISBN: 978-3471350768
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Superdaddy ist eine Extremsportart. Es ist die Steigerung von Zehnkampf und Ironman. Der Superdaddy kann gleichzeitig seine Tochter von der Polizei abholen, seinen großen Sohn nach Läusen absuchen, eine unbezahlte Kolumne schreiben, seine Schwiegereltern bekochen, seinen kleinen Sohn über einen Alptraum hinwegtrösten, eine neue Tagesmutter suchen und seine Frau oral befriedigen. Aber was ist eigentlich mit ihm? Auf seiner To-do-Liste steht er selbst an letzter Stelle. Das will er ändern. Nur wie?


Meine Meinung zum Inhalt:
Dieses Buch hat mich etwas ratlos zurückgelassen. Es war nicht schlecht, aber so richtig vom Hocker gerissen hat es mich auch nicht! Irgendwie ist mir das Buch einfach egal.
Es war wirklich gut zu lesen, alles ging sehr leicht von der Hand und richtig gelangweilt war man auch nie. Es war bloss einfach nicht so witzig, wie erwartet. Ich habe von dem Buch richtige Brüller erwartet, schließlich ist der Autor ein Komiker. Doch leider konnte mir "Superdaddy" höchstens kleine Schmunzler hervorlocken.
Der Inhalt der Geschichte ist leider nicht besonders überraschend und sehr vorhersehbar. Oft wirkt es sehr gestellt und unrealistisch was mich persönlich sehr gestört hat.
Außerdem bin ich mir nicht sicher, was der Roman sein soll?! Ist es einfach nur eine lustige Geschichte oder ist es ehr eine etwas übertriebene Biographie des Autors. Alles sehr verwirrend.


Fazit:
Ein unbedeutendes Buch mit guten Ansätzen!





Der Autor:
Sören Sieg lebt als Komiker, Autor und Komponist in Hamburg. Er schreibt jeden Sonntag im Weser-Kurier über das alltägliche Chaos seiner fünfköpfigen Familie. Schon seit Jahren versucht er sich im Spagat zwischen dem eigenen Berufsleben als Künstler und dem Dasein als Vater von drei Kindern.







Mein Dank geht an
Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares


Sonntag, 20. Mai 2012

Göttlich verdammt von Josephine Angelini


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 494
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: Mai 2011
ISBN: 978-3791526256
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben.


Meine Meinung zum Inhalt:
Endlich habe ich es geschafft dieses Buch zu lesen. Ich fand es unheimlich interessant mal ein Jugendbuch verwoben mit Griechischer Mythologie zu lesen! Mir hat es wirklich sehr gut gefallen...
Richtig toll fand ich vor allem den Anfang! Endlich mal kein Mädel das sich zwischen zwei Jungs entscheiden muss, sondern ein junges Mädchen dass einen unerklärlichen sehr tiefen Hass auf einen Jungen hat! Das dadurch resultierende Chaos fand ich unheimlich spannend und es war ein toller Auftakt. Leider veränderte sich dieser Hass recht schnell in Liebe. Da ging mir etwas zu schnell, da hätte ich mir noch etwas mehr "Hin und Her" gewünscht.
Ansonsten war dieses Buch wirklich sehr spannend und mit unheimlich vielen interessanten und tollen Wendungen. An manchen Stellen konnte man zwar leicht erahnen was als nächstes passiert, aber das hat mich absolut nicht gestört!!!
Das Ende des Buches war mir dann ein bisschen zu kurz gefasst, da hätte ich mir noch mehr Action und Drama gewünscht, aber vielleicht kommt das ja im zweiten Teil. Des weiteren hat das Ende einen fürchterlichen Cliffhanger, sodass man den nächsten Teil einfach lesen muss!


Fazit:
Ein erfrischend anderes Jugendbuch! Ein wirklich toller Trilogieauftakt!



Zusatzinfos:
Die Reihe
Göttlich verdammt
Göttlich verloren
Göttlich verliebt (Mai 2013)

Donnerstag, 17. Mai 2012

Die Schuldlosen von Petra Hammesfahr


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,95 €
Seiten: 448
Verlag: Wunderlich
Erscheinungstermin: 9. März 2012
ISBN: 978-3805250399
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
ES BRAUCHT SO WENIG, UM SO VIELE LEBEN ZU ZERSTÖREN. Am Ostersonntag verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer im Dorf: Janice Heckler ist tot in der Greve gefunden worden, halbnackt und offensichtlich ertränkt. Auf den Täter einigt man sich in Garsdorf schnell: der Nachbar. Alex Junggeburt - als Kind noch von allen bedauert, als Jugendlicher gefürchtet, als Erwachsener verteufelt. Sechs Jahre später kommt Alex frühzeitig aus der Haft frei. Sein erster Weg führt ihn zurück an den Ort des Geschehens - in sein Elternhaus. Kaum jemand im Dorf ist darüber glücklich: Die einen fürchten seine Rache, die anderen weitere Gewalttaten. Alex kann es ihnen nicht verdenken, weiß er doch selbst nicht, was damals geschah …


Meine Meinung zum Inhalt:
Von diesem Buch habe ich ehrlich gesagt eine Menge erwartet. Hauptsächlich liegt es daran, dass es sehr groß beworben ist und Titel und Cover einfach nur grandios sind. Nach dem es dann an auch noch in der Bücherei unter Psychothrillern gelistet war und auch die Inhaltsangabe so klingt war ich vollends gefangen. Ich musste dieses Buch einfach lesen!
Nun muss ich bloss leider sagen, dass ich unglaublich enttäuscht bin. Von den 448 Seiten kam erst in den letzten 80 Seiten richtig Spannung auf. Der wahre Tathergang und alles drum herum war auch sehr schnell klar erkennbar, sodass dieses Buch keine großen Überraschungen mehr zu bieten hat.
Für einen Psychothriller fehlte definitiv die Spannung. Leider wirkte das Buch ehr wie eine Familientragödie, was mich schnell die Lust an dem Buch verlieren lies. Natürlich war das Buch sehr detailliert geschrieben und auch die Grundidee war gut, aber es wurde einfach unter dem falschen Genre veröffentlicht. Als Familientragödie hätte es mir wahrscheinlich besser gefallen!


Fazit:
Leider kein Psychothriller sondern ehr eine Familientragödie.



Mittwoch, 16. Mai 2012

Was für eine Sauerei....

Ich bin gerade total enttäuscht :(
Ich bin momentan ja total im Cody McFadyen - Fieber... 
Dementsprechend heiß wird der nächste Teil der Reihe rund um Smoky Barrett von mir erwartet.
Bis vorgestern war die Welt noch in Ordnung. Da war das Erscheinungsdatum nämlich noch der 20. Juli!
Und dann das! Gestern kam eine Mail von Amazon, dass sich der Lieferzeitpunkt des Buches verändert hat und jetzt schaut mal hier:






Ist das nicht der Hammer? Das Buch kommt ganze 8 Monate später auf den Markt? Wie ätzend ist denn bitte das? *grummel*


EDIT (25.07.12) Habe gestern eine E-Mail von Amazon bekommen!. Das Erscheinungsdatum wurde auf den 17. Mai 2013 gelegt. Also noch länger warten :(

Dienstag, 15. Mai 2012

Mercy 01 - Gefangen von Rebecca Lim


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 253
Verlag: Ravensburger
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2011
ISBN: 978-3473400645
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Mercy weiß nicht, woher sie kommt und wer sie ist. Nur eines ist gewiss: Mercy liebt Ryan und er braucht ihre Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.Mercy weiß nicht, wer sie ist. Sie hat nicht mal einen eigenen Körper. Manchmal wacht sie einfach in einem anderen Menschen auf und übernimmt für kurze Zeit sein Leben. "Souljacking" heißt dieser Fluch, dem sie willenlos ausgeliefert ist. Erst als sie Ryan trifft, wird alles anders: Mercy verliebt sich - zum allerersten Mal. Doch Ryan braucht mehr als ihre Liebe, er braucht Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.


Meine Meinung zum Inhalt:
Endlich bin ich mal dazu gekommen dieses Buch zu lesen. Erstmal muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefällt, denn Mercy und die Pupille sind mit Glitzer besetzt. Auch finde ich es gut, dass man die Reihe so schön erkennen kann, da sich alle Cover ähneln.
Nun aber zum Inhalt. Der hat mich nämlich sehr überrascht. Erwartet habe ich eine Mystery-Jugend-Geschichte  mit etwas Kitsch. Bekommen habe ich aber einen Jugendthriller mit etwas Mystery.
Warum und weshalb die Autorin nicht einfach einen Jugendthriller geschrieben hat, habe ich nicht verstanden. Für mich war nämlich die Geschichte rund um Mercy absolut nicht interessant und für die Geschichte nicht wichtig. Für mich dient der Mysteryanteil nur dazu, eine Buchreihe zu rechtfertigen.
Der Jugendthriller an sich war jedoch spannend und höchstinteressant. Natürlich ging es alles ein bisschen schnell, aber das war bei nur 253 Seiten auch zu erwarten.
Der Mysteryanteil war für mich nicht besonders Interessant. Denn es wurden kaum Antworten geboten und eigentlich spielte das alles auch nur eine Nebenrolle. Meiner Meinung nach hätte die Autorin das einfach weglassen und Mercy als wirkliche Personen in die Geschichte einbinden sollen.


Fazit:
Ein überraschendes aber doch spannendes Buch!






Zusatzinfos:
Die Reihe
Mercy 01 - Gefangen
Mercy 02 - Erweckt
Mercy 03 - Besessen
Mercy 04 - Befreit  (erscheint am 01. September 2012)


Montag, 14. Mai 2012

Eine unbeliebte Frau von Nele Neuhaus


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 384
Verlag: List
Erscheinungstermin: Mai 2009
ISBN: 978-3548608877
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?


Meine Meinung zum Inhalt:
Das ist mein erster Nele Neuhaus - Krimi. Ich habe ja nun schon viele positive Stimmen gehört und wollte mir nun endlich mein eigenes Bild machen und was soll ich sagen? Ich bin doch tatsächlich etwas enttäuscht.
Das war nun wirklich das letzte, womit ich gerechnet habe.
Der Schreibstil von Nele Neuhaus war zwar ganz nett, aber hat mich wirklich nicht vom Hocker gehauen. Die Geschichte rund um den Mord und den Selbstmord mutete wie ein Sonntag-Abend-Krimi an, was nun wirklich nicht mein Fall ist. Heimatkrimis sind mir ehrlich gesagt meistens zu langweilig und können mich nicht begeistern. Deswegen war auch "Eine unbeliebte Frau" nicht wirklich mein Fall.
Hinzukommend gab es in diesem Buch unglaublich viele Personen. Dies hat mich sehr verwirrt. Im Grunde hätte ich nebenher ein Zettel führen müssen, auf den ich sämtliche Namen, Berufe und Motive schreibe, denn anders konnte man die Fülle an Personen gar nicht bewältigen. Folge von den ganzen Personen war auch, dass man gar nicht richtig mitraten konnte weil es so viele verschiedene Motive gab. Das fand ich unheimlich schade, weil ich wirklich gerne mitrate und mich auch gerne auf die falsche Spur locken lasse.
Auch die Auflösung des Falles war dank der vielen Personen für mich ehr verwirrend als entwirrend.
Ich denke das Nele Neuhaus zu Beginn einfach zu viel wollte und zu viele gute Ideen hatte und am Ende Schwierigkeiten hatte alle durchdacht aufzulösen.
Da nun aber so von den Büchern geschwärmt wurde, werde ich wohl auch die anderen Teile lesen. Irgendetwas tolles muss da ja schließlich noch kommen...


Fazit:
Ein netter kleiner Sonntags-Abend-Krimi der noch ein bisschen Spannung verdient gehabt hätte!




Zusatzinfos:

Die Reihe
Eine unbeliebte Frau
Mordsfreunde
Tiefe Wunden
Schneewittchen muss sterben
Wer Wind sät
Böser Wolf (erscheint am 11. Oktober 2012)

Donnerstag, 10. Mai 2012

Locker, Leichte, Lustige Frühlingslektüre



Diese Challenge habe ich gerade bei www.auszeit-magazin.com entdeckt!
Gerade jetzt wo hier in Hamburg das Wetter nicht so toll ist, passt diese Challenge optimal!


Ziel der Challenge ist es vom 10. Mai bis zum 30. Juni 2012 3 Bücher zum Theme Locker, Leichte, Lustige Frühlingslektüre zu lesen und rezensieren.


Das Genre ist wahrscheinlich bei dem vorgegeben Thema schon klar:  Chick-Lits, Komödien und Liebeskomöden. Hauptsache leicht und mit Happy-End :)
Ganz wichtig ist, dass die Bücher noch nicht auf dem eigenen Blog vorgestellt wurden und das sie nicht alle vom gleichen Autoren kommen!


Ihr könnt euch sogar noch anmelden:
Anmeldeschluss ist am 20. Mai 2012. Weitere Infos findet ihr hier: Klick!


Nun aber mal fix zu meiner Buchauswahl!


Buch bei Amazon kaufen: Klick!
Meine erste Wahl fiel auf "Leg dich nicht mit Mutti an" von Eva Völler aufgrund des tollen Covers. Allein schon deswegen erwarte ich ein superwitziges Buch bei dem ich voll auf meine Kosten kommen werde. 
In dem Buch geht es um die alleinerziehende Annabell, die sich endlich überwindet einen Kredit bei der Bank für ihr völlig marodes Haus aufzunehmen. Leider gerät sie dabei in einen Banküberfall und wird angeschossen. Nach dem Überfall wird sie als Heldin gefeiert und der Kredit wird ihr gewährt. Nun fängt jedoch der Stress an, denn plötzlich hat sie unfähige Handwerker im Haus, ihre Hippi-Mutter unterstützt sie im Haushalt und die gefürchtete Schwiegermutter hat sich auch angemeldet!



Buch bei Amazon kaufen: Klick!
Mein zweites Buch ist "Dancing Queen" von Ella Kingsley. Erstens klingt der Inhalt total klasse und zweitens gefällt mir auch hier das Cover sehr gut. Schließlich habe ich zu Hause genau so einen dschungarischen Zwerghamster wie der auf dem Cover.
Nun aber zum Inhalt: In dem Buch dreht sich alles um die unmusikalische Maddie. Diese übernimmt gezwungener Maßen für kurze Zeit die Karaoke Bar ihrer Eltern, da diese als DAS gefeierte 80er-Jahre-Popduo auf Revival-Tour gehen. Maddie entwickelt den ehrgeizigen Plan der maroden Bar wieder zu altem Glanz zu verhelfen und das auch noch vor laufender Kamera. Doch dann taucht ihr Ex wieder auf und sie verliebt sich in den charmanten Nick!


Buch bei Amazon kaufen: Klick!
Mein drittes und letztes Buch ist "Seitenwechsel" von Sabine Leipert. Da ich nebenher im Fitnessstudio den ersten und zweiten Teil rund um Karina und ihr Liebesleben lese, war für mich klar das dieses Buch eine gute Wahl sein wird.
Karina hatte Tim zu Liebe ihren Affären entgültig abgeschworen. Doch dann fuhr er mit seiner Kollegin Sarah nach Paris und Karina zahlte es ihm mit ihrem Chef Hannes heim. Daraufhin folgte die Trennung und die beiden begannen trotz neuen Partnern eine Affäre miteinander. Als Hannes jedoch Karina einen Heiratsantrag macht und Sarah mit Tim nach Dortmund ziehen möchte, muss Karina sich entscheiden: Neues Leben oder Ex?

Engelsnacht von Lauren Kate


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 464
Verlag: cbt
Erscheinungstermin: 12. Dezember 2011
ISBN: 978-3453528796
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Nach dem tragischen Tod ihres Freundes kommt Luce auf ein neues Internat. Nach und nach fängt die 17-Jährige an, sich einzugewöhnen, und schließt neue Freundschaften. Und dann gibt es da auch noch "ihn" – den über irdisch schönen Daniel. Luce ist sich sicher, dass sie Daniel schon einmal gesehen hat. Er behauptet allerdings, sie nicht zu kennen, und verhält sich distanziert und abweisend. Dennoch verliebt sich Luce unsterblich in ihn. Als er ihr eines Tages das Leben rettet und sie sich schließlich doch noch näherkommen, erfährt Luce, dass Daniel ein schreckliches Geheimnis verbirgt – ein Geheimnis, das eng mit ihrem eigenen Schicksal verknüpft ist ...


Meine Meinung zum Inhalt:
Der Anfang hat mich sofort gefesselt. Vor allem lag es wahrscheinlich daran, dass ich mich überraschenderweise in einem Internat für schwer erziehbare Kinder und Jugendliche wiedergefunden habe. Das war für mich totales Neuland und ich habe es bei einer Geschichte rund um Engel auch wirklich nicht erwartet. Leider gab es aber auch eine Kleinigkeit, die mich von Anfang an gestört hat: und zwar war das der Spitzname Luce. Für mich klingt das sehr männlich und ich habe nicht verstanden warum der Name Lucinda nicht einfach mit Luci abgekürzt wurde.
Ansonsten war das Buch wirklich schön zu lesen und die Liebesgeschichte war toll. Auch Luce' Charakter war gut ausgearbeitet und für mich sehr realistisch.
Leider fehlte dem Buch etwas die Spannung, alles plätscherte nur so da hin. Die Action-Szenen am Ende wurden nicht sehr detailliert beschrieben, sodass man als Leser außerhalb des Geschehens war. Das fand ich wirklich schade! Auch war der Epilog für mich nicht so interessant geschrieben, sodass ich gar keine Lust verspüre die Fortsetzung von Engelsnacht zu lesen.
Das Buch war definitiv nett, aber dabei bleibt es für mich auch!


Fazit:
Ein wirklich schönes Buch, das aber mir keine Lust auf die nachfolgenden Teile gemacht hat!




Montag, 7. Mai 2012

Das Böse in uns von Cody McFadyen


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 9,99 €
Seiten: 448
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 7. Oktober 2011
ISBN: 978-3404164219
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Ein Flug nach Virginia. Alles wie gewohnt. Die Passagiere fühlen sich wohl. Auch Lisa. Bis sich ihr Nachbar zu ihr herüberlehnt und flüstert: Lisa, ich werde dich jetzt töten. Nach der Landung findet die Besatzung Lisas Leiche. Die FBI-Agentin Smoky Barrett hat lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Mörder seine Opfer? Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun. Denn im Internet tauchen brutale Videos von Hinrichtungen auf. Die Filme verraten, dass jedes Opfer Sünden begangen hatte, die wie ein Schatten auf seiner Seele lasteten: Mord, Kinderschändung, Vergewaltigung. Mit seinen Taten will der Mörder die Schuld seiner Opfer sühnen. Smoky Barrett steht als Nächste auf seiner Liste. Denn auch sie hat ein finsteres Geheimnis.


Meine Meinung zum Inhalt:
Auf den dritten Teil der Smoky Barrett - Reihe habe ich mich schon unheimlich gefreut. Allerdings war ich schon etwas irritiert, denn ich hatte das Gefühl das der Titel etwas von den anderen beiden Abweicht. Leider hat sich  mein Gefühl bestätigt. Denn der dritte Teil war definitiv nicht so stark und spannend wie die beiden Vorgänger. Natürlich sind diese unterschiede auf einem unheimlich hohen Niveau, schließlilch habe ich mich nicht einmal gelangweilt, allerdings hatte ich einfach das Gefühl das Cody McFadyen an der Stelle etwas nachgelassen hat.
Die Geschichte wirkte auf mich wie immer gut durchdacht und diesmal wurde das Word Wide Web auf sehr interessante Weise mit eingebunden, was die ansonsten nicht ganz so außergewöhnliche Story rund um den Tathergang etwas aufwertete. Die Lösung der Mordserie war wie immer außergewöhnlich und Vertrauens erschütternd. Allerdings war der Grund der Tat für mich ein bisschen zu viel des Guten. Allerdings fand ich die Opferauswahl unheimlich spannend und gut durchdacht.
Ich hoffe nun also, dass der vierte Teil wieder zum alten Glanz zurückfindet!


Fazit:
Wieder ein unheimlich spannender Thriller, der aber einen Milimeter hinter den beiden vorangegangenen Teilen hinterherhinkt.



Sonntag, 6. Mai 2012

Die fremde Frau von Lesley Turney


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,99 €
Seiten: 480
Verlag: Pendo
Erscheinungstermin: September 2011
ISBN: 978-3866123038
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
Als Sarah den geheimnisvollen Alexander trifft, ergreift sie die Chance und beginnt mit ihm ein neues Leben. Beide sind noch gezeichnet von ihren jüngsten Beziehungen und stehen vor einem Neuanfang. Warum ihn nicht zusammen wagen? Doch in der kleinen Dorfgemeinschaft Burrington Stoke stimmt etwas nicht. Alexanders Frau war nicht nur wunderschön, sondern auch allseits beliebt und eine perfekte Ehefrau. Warum ist sie verschwunden? Und warum hat seit ihrem Weggang niemand mehr von ihr gehört? Viele im Dorf verdächtigen Alexander, mehr über ihren Verbleib zu wissen, als er vorgibt. Aber Sarah liebt ihn und hat keinen Grund, ihm zu misstrauen. Oder doch? Vor Sarah tut sich ein Abgrund auf, der ihrer neuen Liebe zum Verhängnis zu werden droht.


Meine Meinung zum Inhalt:
Dieses Buch stand nun schon einige Zeit im Regal und nun habe ich mich endlich daran gemacht es zu Lesen.
Erstmal muss ich sagen, dass mir das Cover unheimlich gut gefällt, es wirkt sehr idyllisch. Allerdings passt es meiner Meinung nach nicht ganz so gut zum Buch. Ich fänd ein schönes, altes aber etwas verwildertes Haus etwas passender. Aber über sowas lässt sich ja bekanntlich streiten.
Nun kommen wir aber zum wichtigsten bei einem Buch: Der Inhalt! Auf das Buch gestoßen bin ich bei vorablesen. Damals gefiel mir die Leseprobe sehr gut, da ich die aber vor fast einem Jahr gelesen habe, konnte ich nun nicht mehr wissen was mich daran so gefesselt hat. Als ich als mit dem Lesen begonnen habe, war ich von Anfang an gefesselt. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl Sarah warnen zu müssen, als wenn ich ihr dabei zuschauen konnte wie sie ins Unglück läuft!
Für mich war es beeindruckend, wie ich von kleinen Indizien und verschiedensten Meinung zu beeinflussen war, sodass ich absolut gegen Alexander war und ihm sogar einen Mord zugetraut habe.
Toll fand ich auch, dass mich das alles so gefesselt hat, obwohl im Grund die Meiste Zeit nichts passiert ist! Es war einfach nur eine Ungute Stimmung die das Buch verbreitet hat. Wirklich sehr beeindruckend!


Fazit:
Die geheimnisträchtige Stimmung im Buch war fast greifbar. Wirklich toll!


Mittwoch, 2. Mai 2012

Unter deutschen Betten von Justyna Polanska


Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 224
Verlag: Knaur
Erscheinungstermin: 10. Januar 2011
ISBN: 978-3426783979
Kaufen bei: Amazon


Inhalt:
»Mein Name ist Justyna. Ich komme aus Polen. Ich bin Putzfrau. Ich sehe, wie es wirklich aussieht im Leben der Leute. Und was mir da manchmal begegnet, hätte ich nicht für möglich gehalten …« Täglich macht Justyna Bekanntschaft mit den »schmutzigen Geheimnissen« ihrer Kunden. Sie weiß genau, wer ein teures Auto vor der Tür hat, aber nicht genug im Kühlschrank, um satt zu werden. Wer auf coolen Macho macht, daheim aber in Bärchenwäsche schläft. Oder wer der eigenen Frau den liebevollen Ehemann vorspielt, vor der Putzfrau aber schon mal die Hosen runterlässt. Lange hat Justyna höflich geschwiegen, doch jetzt packt sie aus …


Meine Meinung zum Inhalt:
Um dieses Buch bin ich nun schon Ewigkeiten rumgeschlichen und nun habe mich getraut! Schnell hab ich mich damit aufs Sofa geschmissen und es zügig durchgelesen.
Von diesem Buch sollte man wirklich nicht zu viel Inhalt erwarten. Es ist nicht gerade dicht beschrieben, gespickt mit vielen kleinen Kapiteln und noch mehr Absätzen. Der Schreibstil ist locker von der Hüfte geschrieben, sodass sich das Buch ehr wie ein Gespräch anfühlt.
Leider konnte mich der Inhalt nicht besonders überzeugen! Frau Polanska erzählt viel über ihr Leben, ihre Hochzeit und ihre Familie. An sich natürlich sehr interessant, aber ich habe mir das Buch natürlich zugelegt um Einblicke in das Leben ihrer Kunden zu bekommen.
Davon bot die Autorin leider nicht ganz so viele wie erhofft. Die Einblicke waren auch gar nicht so überraschend wie bei der Kurzbeschreibung dargestellt. Die Fremdenfeindlichkeit gegenüber Polen, der Umgang mit Vorurteilen und auch die heimliche Unordnung sind für mit bekannte Faktoren, darüber musste nun wirklich kein Buch mehr geschrieben werden!
Für die ein, zwei tollen originellen Geschichten hat sich das Buch für mich leider nicht gelohnt.


Fazit:
Ein kurzweiliges Büchlein, das mich aber inhaltlich überhaupt nicht überzeugen konnte!



 
design by Skys Buchrezensionen