Mittwoch, 26. September 2012

Digitaler Reiseabend

Nach dem ich von dem spannenden Jugendthriller "Spiel des Lebens" von Veit Etzold noch ganz geflasht bin, habe ich mir für heute Abend mal was sachliches und etwas hoffentlich witziges herausgesucht!
Einmal: WORM - Der erste digitale Weltkrieg von Mark Bowden
Ich hab das Buch bei Blogg dein Buch gewonnen und freue mich darauf. Das erste anlesen war jedenfalls sehr angenehm, allerdings auch recht anspruchsvoll!
Falls ich also ein bisschen Pause brauch, hab ich mir überlegt etwas witziges bereit zu legen.
Da gestern bei mir ein geeignetes Buch ins Regal eingezogen ist, wird das jetzt wohl gelesen:
Was haben Schmetterlinge im Bauch... Wenn sie verliebt sind? ... Und andere Suchanfragen, bei denen man sich fragt: Wer googelt denn sowas? Von Art Bechstein und Julia Grün
Ich bin schon total gespannt! Ein kurzes rein luschern hat schon zu kleinen Lachern bei meinem Freund und mir geführt!
Ich hab eben Land und Liebe auf SAT1 gesehen? kennt und guckt ihr das auch? Auch wenn das Feuerwerk am Ende wohl nur gestellt war, fand ich es sehr romantisch... Hat jemand für euch schon mal etwas romantisches getan? Verratet ihr auch was?
Mein Freund steckt ehr voller Humor ;) Groß romantisch ist er ehr weniger!

Auslosung Gewinnspiel


Es ist also soweit :) Ich lose nun mal die Gewinner meines "1 - Jahr Bücherwurm2punkt0"-Gewinnspiel aus!
Erstmal natürlich vielen vielen Dank an alle Teilnehmer und Werbungmacher ;) Aber nun will ich euch auch nicht länger auf die Folter spannen! Ausgelost wird wieder mit der Fruit-Machine !
Ab genau jetzt haben die Gewinner eine Woche Zeit ( bis 03. Oktober 24:00), sich per Mail (muejulia @ gmx.de) zu melden! Ansonsten wird neu verlost :)

Jetzt gehts aber wirklich los:
Im Lostopf sind:
Julia liest,
Alisia, Yaklin, Lydia, Wint3rkind, Haykuhi GevorgyanChrisySarah O.Pendra NachteuleTamagotchi WeRicarda ScolaButterflyKarina 

Herzlichen Glückwunsch Wint3erkind!

Im Lostopf sind:
Julia liest, Alisia, Lydia, Chrisy, Sarah O., Pendra Nachteule, ZamdeMon, Tamagotchi We, Ricarda Scola, Butterfly, Karina

Herzlichen Glückwunsch Ricarda!

Im Lostopf sind:
Julia liest, Alisia, Sonne, Lydia, Haykuhi Gevorgyan, Chrisy, Sarah O., Pendra Nachteule, Tamagotchi We, Ricarda Scola, Butterfly, Karina
Herzlichen Glückwunsch Tamagotchi We!


Im Lostopf sind: 
Julia liest, Alisia, Sonne, Lydia, Haykuhi Gevorgyan, Chrisy, Sarah O., Pendra Nachteule, ZandeMon, Tamagotchi We, Ricarda Scola, his+her books, Butterfly, Karina



Herzlichen Glückwunsch Steffi!

Im Lostopf sind:
Alisia, Chrisy, Sarah O.

Da nur 3 Leute die 4 Bücher gewinnen wollten, habt ihr Glück und seid alle Gewinner :)




Nun kommen wir noch mal zur Überraschungsauslosung für die Gewinnspielwerbung :)
Dort sind im Lostop:
Alisia, Wint3rkind, Haykuhi Gevorgyan, Tamagotchi We, Ricarda Scola, Karina
Herzlichen Glückwunsch Karina!

Die Gewinnerin darf sich zwischen einem 15 € itunes-Gutschein und einem 10 € Amazon-Gutschein entscheiden :)

Ich gratuliere allen Gewinnerinnen herzlichst und hoffe natürlich dass ihr euch auch alle schnell meldet! 

Dienstag, 25. September 2012

Solange die Nachtigall singt von Antonia Michaelis


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 16,95 €
Seiten: 448
Verlag: Oetinger
Erscheinungstermin: 13. September 2012
ISBN: 978-3-7891-4293-2
Kaufen beim: Verlag

Inhalt:
Nach dem Jari seine Tischlerlehre beendet hat, zieht er los um noch ein letztes Mal auf Wanderschaft zu gehen. In einer kleinen Dorfgalerie begegnet er dem geheimnisvollen Mädchen Jascha. Sie beschließen ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen, doch dann geschieht eine unglaubliche Wandlung mit Jascha, die Jari in ihren unaufhaltsamen aber gefährlichen Bann zieht!



Meine Meinung zum Inhalt:
Für mich wahr der Trailer und das musikalische Arrangement so packend und düster, dass ich das Buch einfach lesen musste! Leider konnte der Inhalt meinen Erwartungen nicht stand halten.
"Solange die Nachtigall singt" wirkte auf mich sehr poetisch und weniger geheimnisvoll und gruselig! Vieles war sehr vorhersehbar, nur das Ende konnte mich noch überraschen! Leider wirkte dies aber so "gewollt"! So als hätte sich die Autorin gedacht: Das Buch darf nicht so Enden wie es zu Beginn scheint! Also ändern wir nochmal alles! Für mich passte das einfach nicht in das Konzept!
Leider war der Spannungsbogen auch nicht sehr packend. Ich musste mich erst durch über 300 Seiten lesen, bevor das Buch anfing spannend zu werden. Selbst dann konnte es mich nicht richtig in seinen Bann ziehen!
Auch mit den Protagonisten  konnte ich mich nicht identifizieren. Jari, der Wanderer der mit Jascha in den Wald ging, wirkt auf mich sehr wechselhaft und ungestüm. In manchen Momenten konnte ich mit ihm mitfühlen, aber im nächsten verhält er sich völlig abstrus.
Da die Autorin den Leser ordentlich verwirren wollte, konnte ich leider erst am Ende des Buches eine Bindung zu Jascha aufbauen. Ab da an wirkte sie auf mich sehr sympathisch und weckte den Beschützerinstinkt in mir. Die Gefühle hätte ich mich allerdings viel früher erhofft.
So wirkte das Buch auf mich wie ein langweiliges Schauspiel, dass ich auch gerne mal getrost ignorierte!

Fazit:
Ein Buch voller Poesie, leider hat die Autorin dabei die Spannung vergessen!



Tipp:
Hier könnt ihr euch das Lied zum Buch anhören: klick! Es ist wirklich liebevoll und doch geheimnisvoll arrangiert und damit definitiv einen klick wert!
Außerdem möchte ich euch die Autorenwebsite von Antonia Michaelis ans Herz legen! Die gefällt mir nämlich richtig gut: klick!

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Montag, 24. September 2012

Geblubber und Award

I'm gonna go out, I'm gonna let myself get absolutely soaking wet, It's raining men!

Diese Woche fängt ja leider sehr verregnet an! Das Wochenende war ja schon sehr kalt und hat richtig zu einem Chai Latte auf dem Sofa eingeladen...

Wie ihr bestimmt bemerkt habe, habe ich eure Empfehlung angenommen und "Solange die Nachtigall singt" von Antonia Michaelis weitergelesen. Leider konnte es mich immer noch nicht richtig umhauen. Allerdings fehlen mir nun auch nur noch 150 Seiten, sodass ich mich bald an ein hoffentlich spannenderes Buch machen kann!

Außerdem war heute der Start zur Leserunde von "Spiel des Lebens" von Veit Etzold! Ich bin schon total gespannt auf das Buch und werde heute auch gleich den ersten Abschnitt lesen! Wer Lust hat kann ja noch gerne dazu stoßen!

Ich wurde beim Freitagsfüller nach dem Flammkuchenrezept vom Wochenende gefragt. Natürlich bekommt ihr das Rezept zu sehen, allerdings wahrscheinlich erst Ende dieser Woche! Geschmeckt hat es übrigens super, allerdings waren die Mengenangaben etwas irreführend und der Teig wurde kein Freund von mir ;) Dazu aber später mehr!

Außerdem habe ich zwei Awards bekommen! Die stelle ich euch dann hier mal vor!

Den ersten habe ich von Uwe von TVSC's kleiner Welt bekommen! Er soll an 5 Blogs weitergegeben werden, die noch keine 200 Leser haben! Natürlich soll der Awardverleiher verlinkt und die Regeln erwähnt werden ;) 
Hier die neuen Awardträger:


So, der zweite Award kommt von der Julia von Julia's Buchblog! Dieser ist doch schon deutlich aufwendiger als der Kinderschuh-Award! Und zwar soll der Awardträger, 11 Dinge über sich schreiben, 11 Fragen des Awardverleihers beantworten, sich 11 Fragen für die nachfolgenden Awardträger überlegen, 11 Blogger mit weniger als 200 Lesern auswählen und diese dann auch noch benachrichtigen! Das Zurücktaggen ist natürlich nicht erlaubt! ihr seht jetzt kommt ein wirklich großer Abschnitt vom Awardgeblubber:

11 Dinge über mich und meinen Blog

  1. Mein Buchblog war ursprünglich ehr ein Tagebuch mit Berichten über Brettspiele und tolle Ausflugsziele
  2. Mir fällt es manchmal schwer eine Buchrezension zu schreiben, deswegen gibt es jetzt Buchgeflüster
  3. Ich habe meine Blogwelt auch auf YouTube ausgeweitet und stelle dort immer meine Vorbestellungen vor!
  4. Ich habe mich in Instagram verliebt und werde nun immer in meinen Monatsrückblick eine kleine Fotowall einbauen :)
  5. Ich habe mir mehr Rückmeldung zu meiner "Hamburg erleben"-Aktion erhofft, allerdings werde ich noch nicht aufgeben!
  6. Momentan freue ich mich total über die vielen Kommentare von euch und hoffe das das so bleibt!
  7. Mein Freund ist beeindruckt wie viele Leute mein Gequassel überhaupt lesen wollen!
  8. Mittlerweile habe ich endlich Anschluss in der Bloggerwelt gefunden und fühle mich richtig wohl! Das war leider nicht immer so :(
  9. Ich habe momentan so viele Postideen dass ich nicht mehr weiß was jetzt wichtig ist und was nicht...
  10. Ich habe momentan das Gefühl, dass ich viel zu wenig Buchrezensionen schreibe und viel zu viel Gequassel und ähnliches. Sehr ihr das auch so?
  11. Ich liebe Tags aber ich mag Awards nicht so gerne! Tags muss man nicht unbedingt weitergeben, die kann man sich einfach schnappen. Bei Awards ist das immer etwas anders und es ist so fruchtbar aufwendig Blogger zu finden, die den Award noch nicht haben...

11 Fragen von der Awardverleiherin Julia

  1. Erinnert ihr euch noch an euer erstes selbstgelesenes Buch?
    Ein bisschen ;) Ich habe damals die Reihe  "Wir Kinder vom Süderhof" verschlungen. Ob das aber wirklich die ersten selbstgelesenen Bücher waren, kann ich nicht mehr genau sagen!
  2. Wart ihr schon als Kinder Bücherwürmer oder hat euch das Lesefieber erst später gepackt?
    Ich war schon immer ein Bücherwurm! Ich habe es geliebt, wenn Mama mir vorgelesen hat. Deswegen wollte ich auch schnell in die Schule um endlich lesen zu lernen!
  3. Lest ihr mehr als früher oder eher weniger?
    Das ist unterschiedlich. Vor ca zwei Jahren habe ich deutlich weniger als jetzt gelesen. Aber ansonsten habe ich als junges Mädchen auch ungefähr so viel gelesen wie jetzt!
  4. Habt ihr oft unter der Bettdecke gelesen?
    Ständig. Mama und ich hatten deswegen oft Streit.... Das schlimmste Erlebnis war, als ich mich beim Lesen von "Der Herr der Ringe" durch das Ruckartige Aufreißen meiner Tür von Mama so erschrocken habe, dass mein Buch in den Spuckeimer gefallen ist. So ist das halt, wenn man heimlich nachts liest ^^
  5. Was war euer Lieblingsbuch als Kind?
    Als Kind kann ich gar nicht genau sagen, aber im Übergang vom Kind zum Teenie war es definitiv "Die fließende Königin" von Kai Meyer. Ich hab das Buch noch so gut in Erinnerung, dass ich die Merle-Trilogie unbedingt nochmal lesen möchte!
  6. Eher Pippi Langstrumpf oder eher Hanni und Nanni?
    Absolut Hanni und Nanni. Ich habe die Reihe früher geliebt... Genauso wie Trixi Belden. Hach, waren das noch Zeiten!
  7. Ein Buch, das euch als Kind/Teenie schockiert hat?
    Schockiert hat mich als Teenie definitiv Feuchtgebiete von Charlotte Roche! OMG war das abartig... und ja, meine Teenie Zeit ist noch gar nicht so lange her!
  8. Welche eurer Kinder-/Jugendbücher würdet ihr euren Kindern empfehlen?
    Das sind wirklich sooo viele... Definitiv die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Die ist einfach traumhaft! Und natürlich Harry Potter, Hanni und Nanni, Trixi Belden, Pipi Langstrumpf, Wir Kinder vom Süderhof, und und und
  9. <Und welche sind in der Zwischenzeit veraltet?
    Keine! Alle Geschichten kann man noch lesen und sie sind bis heute wunderschön!
  10. <Blättert ihr noch ab und zu in euren Kinderbüchern?
    Ehr weniger, da viele meiner Bücher zur Verwandschaft oder auf den Flohmarkt gewandert sind. Ich habe einfach zu viel gelesen, um sie alle aufzubewaren! Dafür stöber ich auf Flohmärkten immer wieder gerne in den Bücherkisten ;)
  11. Versteht ihr heute eure damalige Begeisterung noch?

Bei Hanni und Nanni definitiv. Bei den Pferdegeschichten ehr weniger. Mittlerweile interessieren Pferde mich einfach gar nicht mehr!
11 Fragen von mir an die neuen Awardträger

  1. Wie steht ihr zu dem Thema eBooks?
  2. Leiht ihr euch auch Bücher aus der Bibliothek aus?
  3. Stöbert ihr viel auf Flohmärkten nach Büchern?
  4. Lest ihr in der Badewanne?
  5. Was ist euer Lieblingsgenre?
  6. War es das schon immer oder habt ihr früher ein anderes Genre lieber gelesen?
  7. Wo lest ihr am liebsten?
  8. Hört ihr beim Lesen Musik?
  9. Achtet ihr beim Kauf von Büchern aufs Cover?
  10. Was zählt für euch zu einem guten Buch?
  11. Lest ihr das Buch vor oder nach der Lesung?

An dieser Stelle muss ich ganz klar sagen, dass es mir nicht leicht gefallen ist, 11 neue Awardträger zu finden. Deswegen sind es leider nur so wenige! Wenn ich jemanden übersehen habe, dann darf er gerne laut aufschreien ^^




Flammen über Arcardion von Bernd Perplies


Allgemeine Infos:
Format: Hardcover
Preis: (D) 19,99 €
Seiten: 528
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungstermin: 13. September 2012
ISBN: 978-3-8025-8637-8
Kaufen beim: Verlag

Inhalt:
Die sechzehnjährige Carya lebt in einer Stadt die von dem Orden des Lux Dei regiert wird. Nach dem in einem großen Krieg weite Teile der Welt verwüstet wurde und die Völker sich weiterhin bekriegen, bietet der Orden der Bevölkerung einen sicheren Ort - Arcadion! Doch Arcadion scheint nur auf den ersten Blick sicher und fair! Als Carya droht Zeuge einer Folterung durch die Inquisition zu werden, begehrt sie gegen das System auf und befindet sich fortan auf der Flucht!

Meine Meinung zum Inhalt:
Als ich von dem Auftakt der Trilogie gelesen habe, war ich sofort Feuer und Flamme! Zwar hat mich der Titel des Buches und vor allem der Stadt Arcadion etwas gestört, da er mich stark an die Arkadien-Trilogie von Kai Meyer erinnert, aber davon wollte ich mir das Buch nicht schlecht machen lassen!
Nach dem ich nun viele positive Stimmen gehört habe, habe ich mich sehr auf diese düstere Dystopie gefreut. Leider war sie für mich dann einfach nur düster. Mir persönlich hat es einfach zu lange gedauert, bis sich die Liebesgeschichte aufgebaut hat! Und als Carya dem schwarzen Templer Jonah endlich näher kam, haben mich die Gefühle leider kalt gelassen. Ich konnte das Leid der Menschen und die Angst schwer nachvollziehen und auch das hineinversetzen in die Protagonisten ist mir sehr schwer gefallen! Ich fühlte mich in weiten Teilen regelrecht ausgeschlossen!
Hinzukommend hatte ich mit dem Schreibstil große Probleme! Der Autor Bernd Perplies versteht sich darin, extrem verschachtelte Sätze zu schreiben. 6 Kommata in einem Satz sind da leider keine Seltenheit. Mich hat diese teilweise sehr starkte Detailbesessenheit im Lesefluss gebremst und auch gestört. Da diese stark verschachtelten Sätze fast ausschließlich in dem Buch vorkamen, hatte ich wenig Spaß an der Geschichte!
Die Geschichte an sich war gut durchdacht und konnte mit einigen spannenden und unerwarteten Wendungen aufwarten! Die Zukunftsvision war für mich sehr realitisch! Dadurch habe ich einige Zeit darüber nachgedacht, wie wir ohne unsere heutige Technologie nur mit unserem Glauben an einen Orden leben würden! Für mich, ein durchaus interessanter Gedankengang!
Allerdings war ich doch schon sehr überrascht über die in dem Buch herrschende Gewalt. Der Autor hat bei einer stattfindenden Folterung kein Blatt vor den Mund genommen und alles haarklein erklärt! Von einem Romance-Verlag habe ich irgendwie etwas anderes erwartet: mehr Liebe - weniger Gewalt!
Abschließend möchte ich die Illustratoren des Buches loben! Das Cover ist gut durchdacht und sehr passend! Richtig richtig toll! Außerdem findet man in dem Buch eine Illustration der Engelsburg, sodass einem als Leser gleich zu Beginn klar gemacht wird, dass die Gesellschaft in dem Buch ohne Technologie auskommt!

Fazit:
Eine interessante Zukunftsvision, die mir aber durch den Schreibstil des Autoren zunichte gemacht wurde!




Tipp:
Auf der Autoren-Website von Bernd Perplies findet ihr Zusatzmaterial, wie z.B. das Symbol des Ordens. Einfach hier entlang: klick!

Die Trilogie:
Flammen über Arcadion
Im Schatten des Mondkaisers (März 2013)
Fortsetzung folgt




Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Freitag, 21. September 2012

Freitags-Füller #182

So, diesen Freitag nehme ich auch mal an der Freitags-Füller-Aktion teil. Findet ihr die eigentlich auch immer so Interessant? Oder lest ihr das gar nicht und euch ist das völlig Schnuppe? Schreibt doch mal eure Meinung zum Freitags-Füller als Kommentar? Soll er fester Bestandteil meines Blogs werden oder lieber nicht?

1. Ist denn schon wieder Wochenende.

2. Ich habe ein Rezept für Flammkuchen gefunden, und werde es am Samstag gleich ausprobieren.

3. Am 6. November 2012 werde ich ganz normal zur Arbeit fahren.

4. Nächstes Wochenende muss ich dringend alle Läden nach schönen Sachen durchsuchen - Hoffentlich gibts schon genug Herbstdekoration.

5. Socken an den Füßen sind bei dem kalten Wetter ein MUSS.

6. Durchorganisierte Dauerterminierung könnte der Titel meines Lebens lauten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa inkl Wolldecke und Buch, morgen habe ich ein Flammkuchenessen mit Federweißer und den Schwiegereltern in Spe geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen!

Buchgefasel: Naschmarkt von Anna Koschka

Allgemeine Infos:
Format: Taschenbuch
Preis: (D) 8,99 €
Seiten: 448
Verlag: Drömer Knaur
Erscheinungstermin: 3. August 2012
ISBN: 978-3-4265-1120-6
Kaufen bei: Amazon

Inhalt:
Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen …

Buchgefasel:
Dies wird nur eine kurzes Buchgefasel zum Buch! Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und vor allem Dotti war unheimlich liebenswert. Allerdings fällt es mir trotzdem schwer etwas zu dem Buch zu sagen! Habt ihr das nicht manchmal auch? Ihr lest ein wirklich tolles Buch, dass witzige, schöne und traurige Momente habt, aber am Ende seid ihr irgendwie Sprachlos?! Auf der anderen Seite war das Buch aber so toll, dass ihr es unbedingt weiterempfehlen möchtet?!
Genauso geht es mir mit Naschmarkt! Dotti ist toll und manchmal genauso paddelig und verträumt wie ich! Man wünscht ihr das Liebesglück einfach herbei und ärgert sich manches mal über ihre Blauäugigkeit und vor allem über ihre Sturheit! Die Kossi hat dazu einen wirklich passenden Spruch geäußert, den ich an dieser Stelle gerne zitiere:
„Sind wir nicht alle ein bisschen Dotti?“ Andrea Koßmann
Und genauso ist es: Auf jeder Seite habe ich mich und meine Art wieder erkannt. Manchmal war es für mich nervig, denn mit seinen Marotten möchte man nicht konfrontiert werden. Aber manches Mal habe ich herzlichst drüber gelacht!
An einer Stelle war ich jedoch zutiefst beeindruckt: Dotti hat sich auf ihre ganz eigene Art gegen ihren Chef und das blöde Internetdating durchgesetzt. Das sie dadurch einen wahren Hype auslöst, konnte sie ja nicht ahnen! Ich hoffe, dass ich in Zukunft an der Stelle etwas mehr wie Dotti werde und genauso souverän  knifflige Situationen überstehe!
Übrigens fliege ich kurz vor Weihnachten für kurze Zeit nach Wien und werde dann bestimmt mal den Naschmarkt besuchen! Der Titel klingt nämlich nicht nur interessant und witzig! Nein, den Naschmarkt gibt es wirklich!
So, Ich hoffe ich konnte wenigstens Ansatzweise meine Begeisterung rüberbringen... und jetzt zählt für euch nur noch: KAUFEN KAUFEN KAUFEN!
Abschließend kann ich nur sagen:
Wäre dies eine Rezi würde ich volle Punktzahl geben, denn Dotti ist ein bisschen wie wir alle: witzig und sympathisch!



[TAG] Ein Buch, das


Die liebe Nica hat gestern auf ihrem Blog an einen tollen TAG teilgenommen und ihn an alle die möchten weitergegeben! Da ich diesen wirklich besonders finde, nehme ich auch mal daran teil und gebe ihn aber auch an niemand bestimmtes weiter! Wer möchte darf ihn sich jetzt also schnappen... 
Hier gehts übrigens zu Nicas Post: klick!
Genau wie bei Nica gelangt ihr mit einem klick aufs Cover zur entsprechenden Amazon-Seite!


Ein Buch, das mich zum Lachen gebracht hat...
Mich hat dieses Buch und die Atmosphäre wirklich sehr erheitert. Die Vorstellung die Asche des Opas in der Tupperdose im ICE zu vergessen, war für mich unheimlich witzig. Des weiteren war das Aufeinander treffen des Anwalts mit den Heidjern auf der Beerdigung auch sehr unterhaltsam und realitätsnah! 



Ein Buch, das mich zum Weinen gebracht hat...
So derb wie die Sprache in diesem Buch manchmal auch ist, so traurig ist die Geschichte hinter dem Buch! Mich hat die an Krebs erkrankte Frau und deren Feinfühligkeit und ihr Umgang mit ihrem Mann und ihrem Kind zutiefst berührt! Das führte so manches Mal dazu, dass ich nicht weiterlesen konnte, weil alles verschwamm!



Ein Buch, das mich nachdenklich gemacht hat...
Die Geschichte rund um Lilly ist wirklich sehr tragisch! Mich hat dieses Buch in Bezug auf Kindesmissbrauch, Selbstbestrafung und Prostitution wirklich sehr nachdenklich gemacht! Es ist schlimm, was Kindern passiert und wie wenig manchmal die Eltern bemerken bzw. bemerken wollen!



Ein Buch, das mich nicht losgelassen hat...
Mich interessiert die NS-Zeit aus irgendeinem Grund sehr und deswegen lese ich auch gerne Tatsachenberichte aus dieser Zeit! Dieses Buch hat mich zutiefst beeindruckt und vor allem mir Dinge gezeigt, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte! Ich denke bis heute immer mal wieder an das Buch und die dort erzählte Geschichte! Ich bin wirklich froh es gelesen zu haben!!!

Ein Buch, das mich total enttäuscht hat...
Ich bin großer Karen Rose - Fan und freue mich immer wieder wenn ein neues Buch der Autorin raus kommt! Leider konnte mich "Feuer" überhaupt nicht überzeugen, der Funke ist also nicht übergesprungen!  Ich hoffe nun natürlich, das die Autorin wieder zu ihrer alten Form zurückfindet!





Ein Buch, das ich nicht beenden wollte, weil es so gut war...
Der obere Satz steht nicht nur für den ersten Teil der Reihe, nein, er steht für die ganze Reihe! Ich traue mich gar nicht den vierten, also letzten Teil zu beginnen! Dann das wäre das Ende meiner Reise durch die Feenwelt! Ich hätte niemals gedacht, dass hinter diesen wunderschönen Covern eine so tolle Geschichte steckt!

Ein Buch, das mich überwältigt hat....
Überwältigt ist in Bezug auf die Godspeed-Trilogie genau das richtige Wort! Ich bin tief beeindruckt von der Geschichte und dem Niveau, dass sich von super gut noch weiter auf bombastisch gesteigert hat! Die Idee ist für mich im Jugendbuchbereich etwas Neues und Innovatives gewesen, weswegen ich den ersten und zweiten Teil in Rekordzeit verschlungen habe!

Ein Buch, das mich positiv überrascht hat...
Normalerweise kann ich mit der griechischen Mythologie so gar nichts anfangen. Ich kann noch nicht mal sagen, warum es mich nicht interessiert. Es lässt mich einfach völlig kalt! Doch die Göttlich-Trilogie hat mich vollends gepackt! Erst wollte ich sie gar nicht lesen, aber dann entdecke ich den ersten Teil in der Bücherei. Ab da an war es praktisch Liebe auf den ersten Satz! Mittlerweile fiebere ich schon dem dritten Teil entgegen!

Ein Buch, das ich (fast) abgebrochen habe...
An diesem Buch habe ich mich aber auch geärgert.. Ich fühlte mich fürchterlich gelangweilt und konnte keine Liebesgeschichte entdecken... Einfach nur blöd. Ich habe das Buch dann aufgegeben... Da mich aber nun auch das Ende interessiert hat, habe ich dann den Film gesehen! Der hat mir gut gefallen, ich hab sogar ein paar Tränchen vergossen!



Ein Buch, das ich eigentlich nie lesen wollte...
Ganz ehrlich! Ich wollte nie nie nie niemals Twilight lesen! Ich fand den Hype rund um glitzernde Vampire einfach furchtbar und habe ihn absolut nicht verstanden! Nach dem ich aber den ersten Teil geschenkt bekommen habe, hatte ich keine Chance! Und schwups bin ich im Team Jacob gelandet! Allerdings verstehe ich den Hype immer noch nicht ;)



Ein Buch, das ich als letztes in der Schule gelesen habe...
Das ich das Buch in der Realschule gelesen habe ist jetzt auch schon einige Jahre her... ich glaub so 6 oder 7... Meike hat das Gefühl ihren Freund Tom an den Alkohol zu verlieren! Das Buch an sich war nichts besonderes, jedoch war das Unterrichtsmaterial dazu sehr gut und hat einen jeden von uns damals sehr nachdenklich gestimmt!




Ein Buch, das auf meinem Nachttisch liegt...
Von vielen wird das Buch ja als mitreißende Dystopie betitelt, aber mich enttäuscht es bis jetzt nur! Ich habe schon über die Hälfte gelesen und fühle mich ehr schlecht als recht unterhalten! 







Ein Buch, das ich unbedingt als nächstes Lesen möchte...
Ich finde das Cover einfach traumhaft und auch der Inhalt klingt höchst interessant! Da nun auch schon viele positive Rezis im Umlauf sind, bin ich jetzt total "heiß" auf dieses Buch :)

Donnerstag, 20. September 2012

Die Verratenen

Endlich ist es wieder soweit! Ursula Poznanski bringt pünktlich zur Frankfurter Buchmesse ein neues Buch auf den Markt! 
Diesmal ist es der Auftakt zu einer Trilogie, was mein Leserherz schon höher schlagen lässt! Schließlich bedeutet das, dass in den nächsten Jahren noch weitere Bücher von der talentierten Autorin erscheinen!
Nach Saeculum kommt mit "Die Verratenen" nun wieder ein vielversprechender Jugendthriller in die Buchläden!

Nun aber das Wichtigste für euch: der Inhalt!

Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaise Landschaft.
Ver zweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlkich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt!


Nach dem mich die Inhaltsangabe so neugierig gemacht hat, habe ich auch schon in die Leseprobe hinein geluschert und freue mich nun noch viel mehr auf das Buch!

Wie siehts bei euch aus? Freut ihr euch auch schon?
Wie findet ihr eigentlich das Cover des Buches? Ich finde es im Gegensatz zu Saeculum und Erebos nicht ganz so packend...




Zur Autorenseite von Ursula Poznanski: http://www.ursula-poznanski.de/

Mittwoch, 19. September 2012

Stadterlebnisse -6


Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht! Es ist schon wieder Mittwoch und damit ist es auch schon wieder Zeit meine "Hamburg erleben"-Serie weiterzuführen. Nach dem ich letzte Woche eine sehr ernste Ausstellung vorgestellt habe, möchte ich euch diese Woche wieder etwas schönes präsentieren:


An sich klingt das Kino erstmal unspektakulär, aber insgeheim hat es echt was drauf! Auf das Passage Kino bin ich nur durch Zufall gestoßen! Dort fand nämlich das Preview von Sebastian Fitzeks Film "Das Kind" statt.
Bei der Anschrift kamen bei mir schon die ersten Zweifel auf: 
Mönckebergstraße 17
Ein Kino mitten in der beliebtesten Einkaufsstraße Hamburgs?! Das war mir vorher noch nie aufgefallen! Besonders auffällig ist es am Ende dann wirklich nicht und durch den Namen Passage hält man es schnell für eine kleine Einkaufspassage! Allerdings ist das Kino ein wahres Schmuckstück! Die dort laufenden Filme sind meist etwas weiter weg vom Mainstream und haben oft ein starken kulturellen Hintergrund. Wie man bei "Ziemlich beste Freunde" sehen konnte, ist das aber gar nicht mal schlecht ;) 
Das beste am Kino ist aber definitiv die Atmosphäre. Schon wenn man herein kommt, sieht man gemütliche Loungesessel und alles wirkt etwas edler! Die Snackbar verführt mit einer riesigen Auswahl an leckeren Knabberein und auch bei den Getränken bleibt kein Wunsch offen!


Ich hatte meine Filmvorführung dann im Kino-Saal 1. Die Sessel dort waren urgemütlich, schön weich und vor allem hatte man viel Beinfreiheit! Mittlerweile weiß ich nun auch, dass die Art der Sessel "Montgomery Swing" heißten ! Die 15,5 m x 6,5 m große Leinwand wird von roten Vorhängen eingerahmt, sodass ein bisschen Theaterfeeling aufkommt!


Für mich war das Kino einfach mal etwas besonderes, die Preise sind mit 8,50 € für einen Erwachsenen, nicht höher als Cinemaxx und ähnliches. 
Ich habe läuten hören, dass der Film "Anna Karenina" dort laufen wird und genau dann werdet ihr mich wieder in diesem gemütlichen Kino treffen!

Zum Kinoprogramm: Klick!
Zu den Preisen: Klick!

Tipp: Am Dienstag ist Kinotag! Dann kostet der Eintritt nur 6 €!

Montag, 17. September 2012

Sternhagelglücklich von Christoph Koch


Allgemeine Infos:
Format: Paperback
Preis: (D) 14,99 €
Seiten: 288
Verlag: blanvalet
Erscheinungstermin: 23. April 2012
ISBN: 978-3-7645-0417-5
Kaufen beim: Verlag

Inhalt:
Christoph Koch hat sich ein Jahr lang auf die Suche nach dem ultimativen Glücksrezept gemacht und dabei interessante Selbststudien und Vorträge in einem Buch zusammengetragen! Gespickt mit kleinen Glücksmomenten erzählt der Autor von seinen Monatshighlights.

Meine Meinung zum Inhalt:
Nach dem sein erster Selbstversuch "Ich bin dann mal offline" 2010 ein großer Erfolg war, wagt sich Christoph Koch dieses Jahr auf die Suche nach dem Lebensglück!
Manch einer hat bestimmt bei Facebook verfolgt, dass mich ein paar Aussagen des Buches sehr beschäftigt haben! Deswegen möchte ich diese Rezension mit einem Zitat beginnen:
"Ich bin lieber drinnen als draußen, meckere lieber, statt zu loben und bin leider viel zu oft neidisch auf die Erfolge meiner Mitmenschen!" Koch, Christoph: sternhagelglücklich, April 2012, S. 17.
An diesem Zitat sieht man den Ansatz des Autoren. Für mich war dieser genau richtig, denn er spiegelt unsere heutige Gesellschaft wieder. Meiner Meinung nach meckern wir viel zu viel und sehen alles Positive als selbstverständlich an. Christoph Koch hat an dieser Stelle seine Reflexionsfähigkeit unter Beweis gestellt und ist ehrlich mit sich selbst gewesen! Zwar war der Beginn von "sternhagelglücklich" etwas holperig und meiner Meinung nach viel zu sehr mit Studienergebnissen belastet, aber nach einer Weile nahm das Buch an Fahrt auf! Ich konnte mich herzlichst über den 1-Wöchigen Lachyogakurs für insgesamt 2.000 € und seine Meditationsversuche amüsieren und hab das ein oder andere Mal über den selbstlosen Einsatz mancher Menschen gestaunt! Besonders erwähnenswert war für mich ein amerikanisches Projekt, in dem zwei Freunde durch Bolivien gereist sind um dort hunderte von Schaukeln aufzuhängen. Durch eine so simple und im ersten Moment befremdend wirkende Idee, haben die Amerikaner den Menschen dort für einen kurzen Moment etwas Glück und einen Ausweg aus dem harten Leben geschenkt!
In diesem Momenten wird einen klar, dass auch das Verschenken von Glück einen selber glücklich machen kann! Das Buch "sternhagelglücklich" ist gespickt mit tollen, manchmal auch verrückten Leuten, die alle ihr Geheimnis zum persönlichen Glück verraten! Doch auch der Autor versucht durch verschiedene Selbstversuche, wie z.B. das Einnehmen von Antidepressiva, ehrenamtliche Besuche in einem Seniorenheim und und und, den ultimativen Weg zum Lebensglück finden!
In diesem Buch stecken also lauter Anregungen, die einen glücklicher machen können. Wenn man sich darauf einlässt! Als Abschluss stelle ich euch noch ein Zitat vor, dass mich persönlich sehr nachdenklich gemacht hat:
"Was, glaubst du zum Beispiel, sind die Gefühle, die dich am häufigsten davon abhalten, glücklich zu sein?" Koch, Christoph: sternhagelglücklich, April 2012, S. 106.

Fazit:
Ein ehrlicher Selbstversuch mit vielen interessanten Aspekten!



Tipp:
Auf Wunderweib.de verrät der Autor seine 20 Glücksmomente: klick!




Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Freitag, 14. September 2012

Stadterlebnisse - 5

Da es bei mir dank der Portal-Chroniken-Blogtour, kaputten Handys und vielem mehr etwas rauf und runter ging, haben die Stadterlebnisse etwas Verspätung... Ich hoffe ihr könnt trotzdem etwas damit anfangen!
Ich darf euch heute nämlich den 5. Teil meiner "Hamburg erleben"-Serie vorstellen! Diesmal kann ich euch einen kleinen "Geheimtipp" präsentieren. Entdeckt habe ich ihn durch Zufall auf der Lesung von Wiebke Lorenz im Universitätsklinikum Eppendorf! Ich will euch die Ausstellung nun natürlich nicht länger verheimlichen:


Vom 03. September 2012 bis 11. November 2012 gibt es im Medizinhistorischen Museum Hamburg am Universitätsklinikum Eppendorf die Ausstellung "Im Gedenken der Kinder - Die Kinderärzte und die Verbrechen an Kindern in der NS - Zeit"! 
In der Ausstellung wird das systematische Töten von geistig und körperlich behinderten Kindern und Jugendlichen während der Zeit des Nationalsozialismus behandelt. Als Besucher der Ausstellung bekommt man tiefe Einblicke in die damaligen "Kinderfachabteilungen" samt des damals verantwortlichen Personals. Besonders tiefgehend wird das Schicksal der Hamburgerin Irma Sperling, die 1943 deportiert und anschließend ermordet wurde, beleuchtet.

Mir als Besucherin fiel es schwer, das ganze Geschehen zu erfassen und verarbeiten. Es ist unglaublich, was damalige Ärzte aus angeblichen Forschungszwecken getan haben und was die Kinder und Jugendliche dadurch für Schmerzen über sich ergehen lassen mussten!
Dadurch dass die Ausstellung hauptsächlich durch Infotafeln konstruiert wurde, bekommt man ein Gefühl für die damalige Kälte und Nüchternheit des behandelnden Personals!
Ich denke, dass dies ein wichtiger Abschnitt deutscher Geschichte ist, der nicht unter den Teppich gekehrt werden sollte!

Die Ausstellung ist eine Gastausstellung der  Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin eV in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Historischen Kommission und dem Institut für Geschichte der Medizin der Charité-Universitätsmedizin Berlin! 
Der Eintritt ist frei und für Rollstuhlfahrer besteht ein barrierefreier Zugang!

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Mittwoch: 15 bis 19 Uhr
Samstag und Sonntag: 14 bis 18 Uhr
am 20.10 bleibt das Museum geschlossen!

Des weiteren gibt es regelmäßige Vorträge während der Ausstellung.
Termine und weitere Informationen sind hier zu finden: Klick!


Ausstellungsort:
Medizinhistorisches Museum Hamburg am UKE
Fritz Schumacher - Haus, Gebäude N 30.b
Seiteneingang Frickestr./Ecke Schedestr.
20246 Hamburg

Kontakt
Telefon: 040 - 74 10 57 172
E-Mail: medizinhistorisches-museum@uke.de
Website: http://www.uke.de/medizinhistorisches-museum

Donnerstag, 13. September 2012

Geblubber

I’m wasting my time, I got nothing to do, I’m hanging around, ...

ach leute.... die letzten Tage war bei mir echt was los... 

Ein Tag vor der Präsentation des Iphone 5 hat mein Iphone 3 den Geist aufgegeben... Zufall oder Absicht?! Mein Iphone ist dann fix in die Reparatur gegangen und ich habe mein altes Nokia E71 rausgeholt... Dank meiner Kontaktverwaltung mit Google hatte ich keinerlei Telefonnr. *arg* Wenn eine SMS kam, konnte ich also nur raten wer mir da geschrieben hat...
Heute morgen hat mein altes Handy dann endgültig den Geist aufgegeben, sodass ich ganz ohne da stand... Das war dann richtiger MIST!
Zum Glück klingelte eben mein Telefon, sodass ich mein iphone heile wieder in empfang nehmen konnte...
Da sich nun aber langsam die Probleme häufen, überlege ich mir ein neues anzuschaffen... Weiß zufällig jemand, ob ich meine gekauften Apps mit zum nächsten iphone mitnehmen darf? Sind sie also Account oder Handy gebunden?


Ansonsten kann ich nun verkünden, dass auf meinem Twitteraccount wieder mehr passieren wird... Dank Twitter-App bin ich voll ausgestattet!
Auch möchte ich auf meinen GooglePlus-Account hinweisen! Wer möchte kann mich ja in seine Kreise aufnehmen! (Einfach auf den entsprechenden Icon klicken)

Dann wollte ich mal den Moment nutzen und Werbung für die Leserunde von Vanessa zu dem Buch Spiel des Lebens von Veit Etzold machen! Ich bin total begeistert, dass wir nicht nur das Buch zusammen lesen, sondern Vanessa es auch geschafft hat den Autoren in die Runde zu holen! Wer also Lust hat mit uns  Veit Etzold zu löchern und gleichzeitig ein vielversprechendes Buch zu lesen, schaut einfach mal in Glitzerfee's Buchtempel vorbei! (Einfach auf das Leserundenbild klicken)


Ansonsten haben mein Freund und ich den nächsten Urlaub gebucht :) Ursprünglich wollten wir kurz vor Weihnachten nach München, aber irgendwie hat das nicht so richtig geklappt... Deswegen fliegen wir vom 17. bis 20. Dezember 2012 nach Wien!
Ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich sehr darauf sämtliche Reiseführer zu wälzen... Kann mir da eigentlich jemand einen besonders guten empfehlen?

Oder gibt es ein Museum, Restaurant oder ähnliches, dass ich unbedingt gesehen haben muss? Besonders dankbar bin ich auch für außergewöhnliche Tipps im Bücherbereich! Also tolle Buchläden, außergewöhnliche Buchaccessioeres, und und und....

So, als Abschluss hoffe ich nun natürlich auf viele Kommentare ;) Vor allem bin ich gespannt auf Wien-Tipps :)
Und denkt dran: Mein Gewinnspiel geht noch bis zum 25. September 2012! Schnell mitmachen! 
 
design by Skys Buchrezensionen