Mittwoch, 10. April 2013

7 days 7 books - Fazit

Tja, die Aktion 7 days 7 books ist nun schon ein paar Tage her. Irgendwie ging es bei mir aber so drunter und drüber das ich jetzt erst ein Fazit ziehen kann!
Manch einer hat es vielleicht gemerkt: Es ging recht Stressig über Ostern zu! Ich konnte kaum meine Updates posten und hatte einfach wahnsinnig viel um die Ohren!
Ich kann also nur sagen: bloss kein 7 days 7 books mehr über Ostern! Für mich ist das leider nicht umsetzbar, denn auch die schönen Blogrunden waren kaum zu schaffen! Das war wirklich sehr schade, aber trotzdem kann mich niemand davon abhalten weiterhin an der Aktion teilzunehmen... *hehe* ihr werdet mich also nicht mehr los, Melanie und Mandy!

Insgesamt habe ich mit ach und krach das Mindestziel von 4 Büchern geschafft.
Das bedeutet ich habe 898 Seiten gelesen und 3 Stunden und 30 Minuten gehört.

Begonnen habe ich die Aktion mit "Die Tiefen meines Herzens" von Antje Szillat. Ein so unglaublich berührendes Buch, dass ich immer wieder von der Schwärmerei in die Wortlosigkeit gerate. 

Danach habe ich "Magersucht ist kein Zuckerschlecken" von Mara Schwarz gelesen. Ein erschreckendes Buch, dass die ewige Spirale der Magersucht sehr gut dargestellt hat. Leider war die Darstellung so gut, dass es einem Leser manches Mal auch etwas "langweilig" vor kam. Auf der anderen Seite ist das nun mal der Trott der Krankheit und die Autorin hat sogar in einer kleinen Passage dieses Problem dargestellt. Ich fühlte mich dadurch total ertappt und die Autorin hat riesen Sympathiepunkte bei mir gesammelt.

Zwischendurch habe ich mir auch noch "2119 - Die Geschichte einer Liebe" von Jay Valentine geschnappt. Das Buch mutierte ehr zu einem Porno in dem die durchaus interessante Zukunftsvision in den Hintergrund gerückt ist. Schade, denn das ständige SM-Gepoppe in Büchern ist einfach nichts für mich ;)

Gehört habe ich während der Aktion "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" von Dora Heldt. Die Autorin hat es selber gelesen und hat es meiner Meinung nach leider in Sand gesetzt. Natürlich sind Autorenlesungen etwas besonderes und meistens einfach besser, da Autoren ihr Buch in- und auswendig kennen ABER Dora Heldt hat eine sehr tiefe Stimme und die passte für mich so gar nicht zu dem Buch! Auch die Geschichte war ehr platt und langweilig. Ich hatte oft das Gefühl, dass es um Teenies im Kopf einer wechseljahrgeplagten Frau geht!

Ihr merkt, meine Buchwahl war mal wieder nicht das Gelbe vom Ei! Trotzdem hat mir die Aktion wieder viel Spaß gebracht und ich habe schöne tolle Blogs entdeckt!
Ich fand es toll, wieviele schon morgens ihre Updates geschrieben haben und vor allem, dass so viele bei mir vorbei geschaut haben!
Ich freue mich schon auf das nächste Mal und bin immer noch begeistert von dem Herzblut das Melanie und Mandy da rein stecken!

Meine Berichte:
Leseliste
Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6

Kommentare:

  1. Ich finde es faszinierend wie sehr diese Aktion gezeigt hat, dass die richtige Buchwahl ganz entscheidend ist für das Vorankommen. Diejenigen, die nicht ganz so glücklich mit den angefangenen Büchern waren, hatten anscheinend deutlich mehr Probleme. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere! *Konfetti werf*

    Wenigstens hast du vier Bücher geschafft. Und bei vielen von uns sah es erst recht sehr schlecht aus. Umso mehr freut es mich, dass dann doch so einige das Mindestziel geschafft haben. ;)

    Übrigens interessante Buchwahl, die du da getroffen hast. Aber sicher auch nicht die einfachste. ;)

    Liebe Grüße,
    Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Dass du trotz so vieler Ablenkungen vier Bücher geschafft hast ist unglaublich. Ich möchte nicht wissen wie viele Bücher es geworden wären hättest du frei gehabt *g*
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen