Donnerstag, 23. Mai 2013

Frühlingsgewitter von Angela Gerrits




Frühlingsgewitter von Angela Gerrits

Einzelband
Verlag: Oetinger
Taschenbuch, ca. 172 Seiten
ISBN: 978-3841501981
Preis: 8,99 €
Klappentext:
Joe verlebt fast unbeschwerte Tage in Griechenland. Sonne, Meer, sternklare Nächte und Nikos. Nikos, der schon weiß, wie er sein Leben nach der Schule gestalten will und von einem eigenen Café träumt. Sie fühlt sich wohl mit ihm. Bis die Vergangenheit und der von ihr verschuldete Unfall in ihr kleines Paradies brechen. Joe wird klar, dass sie sich der Vergangenheit stellen muss ...

Meine Meinung zum Buch:
Obwohl Frühlingsgewitter mit 172 Seiten wirklich nur eine kleine und süße Lektüre ist, konnte die Autorin Angela Gerrits die Frühlingsgefühle in mir wecken!
Für mich ist der Frühling eine typische Herzschmerzphase. Man schließt mit Vergangenem ab, fegt Schlechtes aus seinem Leben und lebt mit neuem Elan in den Tag hinein. Genau dieses findet man in Frühlingsgewitter wieder.
Joe, eigentlich Johanna, wird von ihrem Freund Knall auf Fall verlassen. Langsam kommt sie dahinter dass ihre beste Freundin das neue Mädchen an der Seite ihres Exftreundes sein soll. Damit ist der Herzschmerz natürlich schon vorprogrammiert. Als Joe ihre beste Freundin zur Rede stellen möchte, passiert durch ein Versehen etwas Schreckliches. Völlig durcheinander flüchtet Johanna vor der Situation, in dem sie sich kurzfristig der Reise mit ihrer Mutter nach Griechenland anschließt.
Sobald Joe dann auf Griechenland war, bekam ich richtiges Fernweh. Es wurde von Strandspaziergängen, tollem Essen und natürlich viel Sonne erzählt. Durch den jungen Griechen Nikos bekam die Geschichte dort auch einen gewissen Tiefgang, denn auf der einen Seite wirkte er wie ein richtiger Traumtyp, auf der anderen Seite hatte Joe aber ihren Ex und das Drumherum noch gar nicht richtig verdaut.
Die Autorin hat es geschafft auf wenig Seiten eine schöne Frühlingsgeschichte zu erzählen, die den nötigen Tiefgang hat und auch mit unerwarteten Wendungen nicht spart.
An dieser Stelle muss ich auch die Illustratoren des Covers loben, denn ich habe es selten erlebt, dass ein Cover so passend ist wie dieses. In Frühlingsgewitter beschreibt Joe die Fotos an ihrer Zimmerwand und eins dieser Fotos entspricht genau diesem Cover! Sowas ist für mich einfach eine Kleinigkeit die ein tolles Buch von einem supertollen Buch unterscheidet.
Es ist mir wirklich total wichtig, dass alles absolut stimmig ist! Und dazu gehört auch die Aufmachung des Buches!

Fazit:
Ein Buch wie ein Frühlingsgewitter: mit viel Herzschmerz, Wärme und Hoffnung auf schönere Zeiten!


Probelesen und Kaufen könnt ihr das Buch hier: klick!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen