Donnerstag, 13. Juni 2013

Delirium Stories von Lauren Oliver




Delirium Stories von Lauren Oliver

Kurzgeschichtensammlung zur Amor-Trilogie
Verlag: HarperCollins
Taschenbuch, ca. 224 Seiten
ISBN: 978-0062267788
Preis: 8,00 €



Klappentext:
Lauren Oliver's short stories about Hana, Annabel, and Raven— riveting characters from the bestselling Delirium series— are collected here in print for the first time.
The three short stories in this collection expand and enrich the Delirium world, illuminating events and characters through new perspectives.

Meine Meinung zum Buch:
Von diesem Buch habe ich mir doch recht viel erhofft, denn die 3 Kurzgeschichten sollen andere Facetten der Amor-Trilogie zeigen. Leider ist das nur mäßig gelungen!

In Hana wird der Mittel bis Schlussteil von Delirium aus der Sicht von Lenas bester Freundin Hana beleuchtet. Für mich war es ehr langweilig, da man die Geschehnisse eigentlich schon kennt und auch die Sichtweise von Hanna war für mich einfach nur nervig, unverständlich und naiv. Diese Geschichte wurde übrigens auch als deutsches eBook für wenig Geld herausgebracht.
In Annabel erzählt Lenas Mutter einiges über ihr Leben, wie sie Lenas Vater kennengelernt hat und vieles mehr. Dort wird die Brücke zu Pandemonium gesponnen, denn eine Szene wird in dieser Kurzgeschichte von Annabel vertieft bzw. ergänzt. Für mich hatte diese Geschichte für die Amor-Trilogie einen echten Mehrwert und hat viele interessante Dinge erzählt, die im eigentlichen Buch keinen Platz hatten.
Bei Raven musste ich wirklich tief überlegen, wer das eigentlich ist denn an die Rebellenanführerin konnte ich mich wirklich nicht erinnern. So langsam hat es bei mir gedämmert, als die Rede von einem kleinen Baby war. Die in der Kurzgeschichte beschrieben Story kam mir jedoch so gar nicht bekannt vor. Entweder habe ich das total verdrängt oder es passiert erst im Abschluss der Trilogie. Die Geschichte war zwar durchaus interessant, aber irgendwie fehlte mir einfach die Beziehung zu Raven!
Leider war diese gedruckte Kurzgeschichtensammlung ehr ein kleiner Reinfall! Die Kurzgeschichten haben zum größten Teil keine neuen Erkenntnisse gebracht. Meiner Meinung nach war das Geld für die wenigen Seiten einfach zu schade!

Fazit:
Von drei Kurzgeschichten hat mir nur eine richtig gut gefallen und der Amor-Trilogie etwas mehr Tiefe verliehen!



Probe lesen und kaufen könnt ihr das Buch hier


Englisches Sprachniveau:
Wenn man Delirium und Pandemonium gelesen hat, hat man mit Delirium Stories wahrscheinlich keine Probleme. Mir viel das Lesen sehr leicht und wenn dann doch mal Schwierigkeiten auftauchten, konnte ich die durch den Zusammenhang lösen. Das funktioniert natürlich meistens nur, wenn man die Geschichten schon aus den Büchern kennt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen