Donnerstag, 24. Oktober 2013

[Tag 4] 7 Days 7 Books

Neuer Tag - neues Glück! Die Zeit rennt und ich bin manchmal mehr damit beschäftigt bei den anderen Teilnehmern vorbei zu schauen, als zu lesen.
Aber genau sowas macht diese Aktion auch aus! Mir gefällt der Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen richtig gut und ich finde es spannend zu sehen, was sie so lesen. 1, 2 Bücher sind schon auf meiner Wunschliste gelandet aber das Abschließende Fazit wird dann wohl zu einer Wunschlisten Explosion führen. Ich stelle euch dann natürlich auch vor, welche Bücher es auf meine Wunschliste geschafft haben...
Nun geht es aber traditionell mit der Tagesfrage los:


Uff, ist nicht dein Ernst Melanie, oder? Ich lese einen Thriller, wo sollen da denn schöne Zitate sein?
Aber wie du willst. Meine schönesten Zitate:

Manchmal nimmt das Leben einen seltsamen Verlauf
S. 178, Drecksspiel von Martin Krist

Der Anblick ist kaum zu ertragen, doch kräftige Hände umfangen wie ein Schraubstock ihren Kopf und zwingen ihren Blick direkt in die Augen der verzweifelten Frau, aus deren aufgeschlitzten Kehle das Blut spritzt.
S.11, Drecksspiel von Martin Krist

Arthur kann vor lauter Freude Nadjas Blowjob nicht genießen.
S.7, Drecksspiel von Martin Krist

Na? Soll ich weiter machen *hehe* Ich finde bestimmt noch was schönes... In meinen Hörbuch "In Liebe Brooklyn" war einiges nettes, aber da hab ich natürlich nicht mit geschrieben...

Blick in die Vergangenheit:

Gestern war definitiv der ich-lese-einfach-mal-fast-gar-nichts Tag! Ganze 22 Seiten habe ich in Drecksspiel gelesen... Dafür habe ich noch die restlichen 84 Minuten meines Hörbuches "In Liebe Brooklyn" gehört. Als Buch hätte es mir wahrscheinlich nicht ganz so gut gefallen, da doch sehr sehr wenig passiert. Als Hörbuch war es jedoch toll! Die Geschichte wurde aus zwei Perspektiven erzählt und momentan mag ich es gerne mal eine weibliche und dann wieder eine männliche Stimme zu hören. Als Hörbuch kann ich es ruhigen Gewissens weiterempfehlen :)
Da ich zwischendurch noch ein paar Minuten Zeit gefunden habe und mein Buch nicht zur Hand hatte, habe ich über meine Kindle App fürs Handy noch in einer Kurzgeschichte geschmöckert. Die habe ich sogar beenden können :) Damit wandern 78 Seiten auf mein Lesekonto. Schlaf hat mir ganz gut gefallen hat mich allerdings auch nicht vom Hocker gerissen....



"Es ist der siebzehnte Tag ohne Schlaf." So beginnt Haruki Murakamis Erzählung von einer Frau, die nachts kein Auge mehr zumacht. Aber es fühlt sich anders an als die quälende Schlaflosigkeit, die sie als Studentin erlebt hat: Jetzt ist sie auf zauberhafte Weise nicht mehr müde. "Ich kann einfach nicht schlafen. Noch nicht einmal ein Nickerchen."
Spätabends, wenn ihr Mann und ihr Sohn im Bett liegen, beginnt sie ein zweites Leben, und die Nächte sind bei Weitem aufregender als ihre gleichförmigen Tage aber auch gefährlicher.





Blick in die Zukunft:

Nach dem ich gestern erst um 23:30 Uhr zu Hause war, glaube ich nicht dass ich heute zu irgendetwas kommen werde. Ich habe heute meine zweiten Flötengruppe und danach möchte ich noch zum Zumba. Ich werde also vor 21 Uhr auf keinen Fall zu Hause sein. Ob ich dann nach dem Duschen noch ein paar Seiten schaffe, halte ich für unwahrscheinlich. Wahrscheinlich werde ich schlafen wie ein Stein!
Dafür kann ich mir heute noch ein neues Hörbuch raussuchen, was ich dann wieder auf der Fahrt hören werde! Ich habe also morgen wieder etwas zu berichten...



Lesefortschritt

Tag 1
136 von 1.000 Seiten gelesen
114 Minuten gelesen

Tag 2
241 von 1.000 Seiten gelesen
204 Minuten gelesen

Tag 3
341 von 1.000 Seiten gelesen
84 Minuten gehört
312 Minuten gelesen

Tag 3
0 von 1.000 Seiten gelesen
0 Minuten gelesen

Kommentare:

  1. Ähm ja, ist ja schon gut. Deine Zitate wecken in mir nun wirklich nicht den Wunsch das Buch zu lesen, aber ich bin für Thriller eh nicht so zu haben. Und wer ahnt schon, dass du genau das Buch am Zitatetag lesen würdest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* ich hatte beim Zitate suchen schon ziemlich viel Spaß...

      Löschen
  2. *kicher* Da hast du ja wirklich wunderbare Zitate rausgesucht. So ... also ... so erinnerungswürdig! :D

    Ich wünsche dir - nach der späten Heimkehr - einen erholsamen Abend, auf dass du morgen wieder richtig viel lesen kannst. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke meine Zitate sagen viel über das Buch aus :D

      Ja :) Heute wird definitiv ein Lesetag *freu*

      Löschen
  3. Wunderbar, wie man mit ein paar Zitaten dafür sorgen kann, das ein Buch garantiert nicht auf die Wunschliste landet. Aber ich kann ja auch mit Thrillern nichts anfangen. ;)

    "Schlaf" hat mir recht gut gefallen, auf jeden Fall besser als "Die unheimliche Bibliothek", das ich heute gelesen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitate können da schon entscheidend sein... Mal zum Positiven, mal zum Negativen.

      Na wenn du "Schlaf" besser fandest, werde ich "Die unheimliche Bibliothek" mal getrost ignorieren ;)

      Löschen
  4. Mhm - sehr spezielle Zitate, obwohl man das erste noch als "normal" bezeichnen kann und dann wird es immer abstrakter xD
    Wenns heute nichts mehr mit dem Lesen wird, dann kannst du ja ganz gestärkt morgen durchstarten :D

    Liebe Grüße
    Tessa von Tessas Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir auch wirklich Mühe gegeben, für euch schöne, aufschlussreiche Zitate rauszusuchen :D

      Löschen
  5. Das sind ja mal Zitate :-)) ich liebe Thriller und Krimis, Drecksspiel steht schon auf meiner Wunschliste. Ich bin mal gespannt, wie es dir am Ende gefallen hat.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drecksspiel gehört eindeutig zu den härteren Thrillern... Morgen gibts dann mal mein Endfazit und vielleicht schaffe ich auch schon die Rezension! Mal sehen... Ansonsten spätestens Dienstag :)

      Löschen
  6. *kicher* Die Zitate sind wirklich prägnant ;-)

    LG
    Ariana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen