Mittwoch, 23. Oktober 2013

Yoga ist auch keine Lösung von Elke Becker





Leichter Bezug zu "Ticket ins Glück"
Verlag: Kindle Direct Publishing
eBook, ca. 330 Seiten
ASIN: B00FJ4KMNC
Preis: 2,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier





Klappentext:
Seit drei Monaten lebt Lena mit ihrem Freund Ron in Berlin. Ihr Grafik-Studium hat sie fast hinter sich und nebenbei jobbt sie bereits in einer hippen Werbeagentur. Ihr Leben ist perfekt.
Glaubt sie ... denn Lena erwischt ihren Freund Ron inflagranti - doch im Kleiderschrank versteckt sich keine langbeinige Blondine, sondern ihr Agenturchef Jörg. Fassungslos stürmt sie aus der gemeinsamen Wohnung und geistert ziellos und verzweifelt durch die Straßen Berlins.
Am Bahnhof rettet sie durch einen Zufall Maureen, die ihr aus Dankbarkeit ein Angebot unterbreitet: Maureen lebt auf Mallorca und lädt Lena ein, sie zu begleiten, um den Kopf wieder freizubekommen.
Als es so aussieht, als würde Lena ihr Leben auf Mallorca wieder in den Griff bekommen, knallt Marcel in ihre beschauliche Welt. Doch was kann sie schon von einem arroganten und attraktiven Schauspieler erwarten, der die Frauen reihenweise flachlegt?

Meine Meinung zum Buch:
In dem neusten Chick-Lit-Roman von Elke Becker geht es um Lena, die Cousine von Alex und Sabina aus Ticket ins Glück. Zwar ist "Yoga ist auch keine Lösung" keine Fortsetzung von "Ticket ins Glück", hat jedoch einen gewissen Zusammenhang, denn man erfährt wie es Alex und Sabina ergeht. "Yoga ist auch keine Lösung" kann man problemlos lesen ohne "Ticket ins Glück" zu kennen!
Wieder verschlägt es den Leser in die Sonne, diesmal geht es nach Mallorca. Nachdem Lena von ihrem Freund mit ihrem Chef betrogen wurde, ging alles recht schnell und ich konnte mit ihr zusammen die Insel erkunden. Die Autorin zeigt einem so viel mehr als den bekannten Ballermann aus Funk und Fernsehen. Das Fernweh hat sich bei mir sofort geregt und ich musste mich davon abhalten den nächsten Sommerurlaub nicht schon sofort zu buchen. Mallorca hat es dank diesem zauberhaften Buch ganz weit oben auf die Favoritenliste geschafft.
Ich sehe mich immer noch in dem etwas gehobenen Strandrestaurant essen und Cocktails schlürfen, während Lena mich mit ihrer offenen und sympathischen Art über den Nachtisch aufklärt. Für mich war das verbreiten der gelassenen Lebenseinstellung schon fast interessanter als die Liebesgeschichte, die kurz nach Lenas Ankunft auf Mallorca natürlich nicht lange auf sich warten ließ.
Die Liebesgeschichte war einfach zauberhaft und recht erfrischend, weil die Protagonistin sich endlich mal nicht einlullen lässt und ordentlich Kontra gibt. Lena hat da wirklich eine sehr direkte Art und kann ihr Mundwerk kaum halten. An manchen Stellen war es mir zwar etwas zu vorhersehbar und Lena hat meiner Meinung nach ihrem Ex auch viel zu schnell verziehen. Aber ansonsten habe ich nichts zu beanstanden!
Zum Abschluss würde ich gerne noch das Cover von "Yoga ist auch keine Lösung" loben, dass wirkt nämlich richtig toll und kann mit den Covern der großen Verlage definitiv mithalten. In die Frösche bin ich sogar ein bisschen verliebt...

Fazit:
Ein erfrischender Chick-Lit-Roman, der einen voller Vorfreude an den nächsten Sommerurlaub denken lässt. Bitte, Bitte mehr davon!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen