Dienstag, 5. November 2013

[Tag 2] Leichter aufstehen




Ratgeber der "Madame Missou Kompakt"-Reihe
Verlag: Madame Missou eBooks & Ratgeber
eBook, ca. 31 Seiten
ASIN: B00EPD7K60
Preis: 2,69 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier





Klappentext:
“Piep-Piep-Piep” – bei diesem Geräusch am frühen Morgen rollen sich Ihnen die Zehennägel hoch und Sie möchten Ihren Wecker am liebsten gegen die Wand schmeißen? Sie betätigen die Weckwiederholung im 5-Minuten-Takt, wollen sich einfach noch mal kurz umdrehen, nur um dann doch ein weiteres Mal zu verschlafen? Und selbst wenn Sie bereits wach im Bett liegen, verweigern die Glieder ihren Dienst, sind schwer wie Blei und wollen das kuschelige Bett unter gar keinen Umständen verlassen?
Diese Zeiten sind ab jetzt vorbei. Madame Missou zeigt Ihnen verschiedene Auswege, wie Sie morgens leichter aus den Federn kommen und wie Sie sich selbst motivieren oder überlisten können. Denn Morgenmuffel oder Langschläfer sind oftmals keineswegs faul oder träge, allerdings passt ein normaler Arbeitsalltag von 8 bis 17 Uhr nicht in ihren Tagesrhythmus. Während Frühaufsteher abends keinen Antrieb mehr haben und zeitig ins Bett gehen, kommen Nachteulen erst so richtig in Fahrt, sind kreativ und voller Tatendrang. Wohingegen am Morgen nur drei Tassen starker Kaffee sie davon abhalten, zurück in den Schlaf zu sinken und sich wenigstens halbwegs auf die Arbeit zu konzentrieren.

Meine Meinung zum Buch:
Ich gehöre eindeutig zu den Langschläfern. Jeden Morgen spätestens um zwanzig nach sechs aufzustehen ist definitiv nicht meine Stärke, deswegen habe ich schon ein bisschen Hoffnung in diesen Ratgeber gesteckt.
Die Autorin gibt eine tolle Übersicht über die verschiedensten Weckerarten, Ursachenforschung und andere kleine Tipps und Tricks. Einiges davon klingt für mich absolut sinnvoll, sodass ich es auf lange Sicht gerne einmal ausprobieren möchte!

2 - Wochen - Test:
Für einen Kurztest habe ich mir folgende Tipps herausgesucht: Persönlichen Weckdienst, Morgenrituale und Nickerchen einplanen. Der Persönliche Weckdienst wurde von meinem Freund ausgeführt, der mit mir morgens aber wirklich keinen Spaß hatte. Bei so einem Dienst darf man auf der persönlichen Ebene wohl nicht zu stark zusammenhängen, denn dann fallen die Hemmungen zu Nölen.
Morgenrituale habe ich mir eingerichtet, das heißt ich mache morgens mittlerweile immer die gleichen Handgriffe: aufstehen, duschen, anziehen, cremen & schminken, zur Arbeit, frühstücken und dabei lesen. Dadurch spare ich morgens zwar einige Minuten, weil ich das auch im Halbschlaf kann aber beim Aufstehen hat es mir nicht geholfen. Egal wie gerne ich lese - mein Bett ist noch interessanter!
Das Nickerchen einplanen hat zwar dabei geholfen, das ich nachmittags etwas mehr Energie hatte als sonst aber so richtig aus dem Bett gehüpft bin ich nun nicht. Aber da soll man wohl lieber keine Wunder erwarten. Ich habe mich wenigstens deutlich ausgeschlafener gefühlt!
Alles in allem, muss ich nun doch mehr in die Tiefe der Tipps gehen und die Ausprobieren, die mehr Aufwand erforden. In Sachen aufstehen bin ich einfach ein schwieriger Fall!

Fazit:
Eine tolle Übersicht mit vielen Tipps, auf die ich alleine niemals gekommen wäre! Die "kleinen" Tipps haben zwar noch nicht geholfen, aber die "großen" Tipps werden mir das Auftsehen bestimmt erleichtern!

Kommentare:

  1. Das Buch werde ich mir mal genauer anschauen... Vllt bekomme ich dann meinen Sohn besser aus Bett...Danke für den Tipp.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ah das Buch steht auch noch auf meiner Rezi-Exemplar- und Test-Liste. Werd es sicher bald auch anfangen und ausprobieren, da ich eher ne Nachteule als ein Fühaufsteher bin... Ich werd immer erst gegen Abend ganz munter!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Julia,
    danke für deine nette Rezension. Hm, ich bin gespannt, was die "großen" Tipps noch so bringen werden. Notfalls einfach mal die "bösen" Wecker ausprobieren - da freut sich sicher auch dein Freund... ;-)
    Liebe Grüße,
    MM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen :)
      ja, die "bösen" Wecker zählen für mich zu den "großen"Tipps, an die ich mich noch nicht so herantraue. Ich glaube mein Freund kriegt die Kriese wenn ich ein bimmelndes, herumfahrendes Etwas in der Bude habe und es gekonnt ignoriere ^^
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen