Montag, 11. November 2013

[Tag 8] Interview mit Madame Missou











Einfach Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Wir sind mittlerweile am letzten Tag der Ratgeber-Woche angekommen. Bisher habt ihr allerhand über die Bücher erfahren, also wird es mal Zeit dass wir Madame Missou etwas genauer unter die Lupe nehmen! Schon einmal vorweg: VIELEN DANK dass du dich meinen Fragen so ehrlich gestellt hast, Madame Missou!


Wie bist du auf die Idee gekommen,
Ratgeber zu schreiben?

Ich bin Mutter, Tochter, Schwester, Ehefrau, Freundin, Schriftstellerin, Künstlerin, Lebenstrainerin, Beraterin und nicht zuletzt auch einfach nur Frau. In all diesen Rollen bewege ich mich seit nunmehr über 50 Jahren, mal mehr und mal weniger sicher, aber immer voller Leidenschaft, Schritt für Schritt vorwärts. Viel habe ich erlebt in einem halben Jahrhundert, nicht immer nur Schönes. Aber eins habe ich dabei nie verlernt: Die kindliche Neugierde und die Bereitschaft zu lernen und zu wachsen. Erfahrung ist die Währung, in der ich „rechne“. Und das hat mir bis heute gut getan.
Ein kleines Häppchen von meinem Erfahrungsschatz möchte ich im Rahmen meiner Ratgeberreihe „Madame Missou Kompakt – Wissen in 45 Minuten“ an die interessierte Damenwelt (und gelegentlich auch Herrenwelt) weitergeben. Dabei geht es nicht um dröge Wissensvermittlung und es wird auch kein Anspruch auf Perfektion gelegt. Vielmehr möchte ich beleuchten, erleichtern, vorbeugen, stärken, absichern, verdichten und nicht zuletzt auch mit einer großen Portion Humor und Spaß an der Sache, gut verdauliches Wissen in ca. 45 Minuten kompakt vermitteln. Es dreht sich bei mir nicht um die Börse, nicht um Politik, nicht um Fußball und auch nicht um Autos – nein, die wirklich wichtigen und großen Dinge des Lebens stehen im Mittelpunkt: Liebe, Familie, Sexualität, Persönlichkeit, Gesundheit, Schönheit, Körper & Co. In den bisher erschienenen Miniratgebern geht es um Kleiderschrankexplosionen, Ananasmythen, Zitronensafthaare, Aphrodisiaka, Einkaufsfallen, Liebeskummer, Voodoopuppen, Wegwerfwindeln, Pferdeschwänze, Flirttipps, Traummänner, und, und, und…


Hast du schon ein neues Ratgeber-Projekt?
Verrätst du uns etwas davon?

Oh ja, viele Themen sind in Planung. Wenn du dieses Interview veröffentlicht hast, sind einige davon sicher schon umgesetzt. Bis Ende des Jahres möchte ich insgesamt mindestens 30 Titel veröffentlicht haben. In Zukunft möchte ich mehr Gesundheitsthemen und auch „echte“, handfeste Ratgeber umsetzen, die für jeden praktisch und einfach umsetzbar sind. In weiterer Zukunft plane ich auch längere Ratgeber, Print-Bücher, Bücher mit schönen Illustrationen und vielleicht auch die Zusammenarbeit mit anderen Autoren. Also, wenn jemand Lust hat…?!
Ich hoffe, irgendwann hat jede Frau da draußen einen Ratgeber von Madame Missou bei sich im Bücherregal (gedruckt oder als eBook). Das ist mein Ziel…


Gibt es auch negatives Feedback zu deinen Ratgebern?
Wie gehst du damit um?

Klar, auf Amazon können Leser ja auch anonym eine Rezension zu jedem Produkt schreiben. Immer mal wieder hagelt es da auch die eine oder andere 1-Sterne-Bewertung für meine Ratgeber. Das tut immer ganz schön weh. Aber man muss das wohl professionell sehen. Die Leute haben halt verschiedene Geschmäcker. Im Großen und Ganzen sind die Bewertungen und allgemein die Rückmeldungen aber fast immer positiv. Das freut mich natürlich sehr.


Woher holst du deine Ideen für die Ratgeber?

Einige Themen brannten mir schon immer auf der Seele. Die mussten einfach raus. Daraus und aus Feedback von Lesern ergeben sich immer neue Themen, auf die ich Lust habe und die – meiner Meinung nach – auch auf Interesse bei meinen Lesern stoßen könnten. Ich schreibe schließlich nicht für mich sondern für die lieben Leser da draußen. J


Hälst du dich eigentlich an deine eigenen Tipps?

Klar. Immer und zu 100%. Großes Indianerehrenwort… ;-)


Hast du schon einmal darüber nachgedacht Seiten stärkere Ratgeber zu schreiben?

Ja, tendenziell versuche ich von den aktuell meist so 20-30 Seiten auf 30-40 Seiten hoch zu gehen, damit man beim schnellen Lesen auch auf die versprochene Lesezeit von ca. 45 Minuten kommt. Viel länger sollen die Ratgeber aber nicht werden, weil es dann ja nicht mehr mein Konzept des „Zwischendurchlesens“ erfüllen würde. Dabei soll es auch bleiben. Ein paar der Themen möchte ich in Zukunft aber zusätzlich auch als „Bündel“ raus bringen. Also z.B. drei oder vier Titel zum Thema Gesundheit in einem großen Sammelkompendium. Mal schauen, wie das so läuft…


Wie kommt es, dass du in keinem Verlag veröffentlichst?

Bisher hat sich kein Verlag bei mir aufgedrängt ;-)


Und wie sieht es mit einem „richtigen“ Buch aus?
Also einem Roman oder so?

Gute Frage. Hätte daran jemand Interesse (gerne in den Kommentaren antworten). Grundsätzlich bin ich ja offen für alles. Wobei das dann natürlich nochmal ein ganz anderes paar Schuhe ist…


Hast du einen Abschlusssatz für mich?

Mein größter Ratschlag, über allen anderen: „Genießt euer Leben.“ Punkt.





1 Kommentar:

  1. Schönes Interview :) Vielleicht lese ich auch einmal in so einen Ratgeber hinein^^ Insgesamt gesehen bin ich eher ungeeignet für Ratgeber, weil ich sie vielleicht lesen aber daran dann auch halten ist sehr unwahrscheinlich für mich :P

    Liebe Grüße
    Tessa von Tessas Bücherwelt

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen