Sonntag, 12. Januar 2014

Wo die Liebe tötet von Jennifer Shaw Wolf





Einzelband, ab 14 Jahren
Verlag: Kosmos
Broschur, ca. 416 Seiten
ISBN: 978-3-440-13549-5
Preis: 12,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier




Klappentext:
Die Nacht, in der ihr Freund Trip starb, ist für Allie wie ausgelöscht. Alles, was ihr geblieben ist, sind Narben, als ständige Erinnerung an ihn. Sie versucht das nagende Gefühl zu ignorieren, dass der Unfall vielleicht keiner war. Als die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, wird Allie plötzlich zur Hauptverdächtigen. Und bald schon vermischen sich Allies Erinnerungen mit dem dunklen Geheimnis um Trip, das sie zu lange verborgen gehalten hat...

Meine Meinung zum Buch:
Hinter diesem Jugendthriller steckt unheimlich viel Spannung. Es erwarten einen Geheimnisse und dunkle Vermutungen, die man aber kaum greifen kann.
Mir viel es unheimlich schwer dieses Buch zur Seite zu legen, da ich unbedingt wissen wollte was das dunkle Geheimnis von Allie und Trip nun ist.
Hatte man zu Anfang Mitleid mit Trip der so früh und tragisch aus dem Leben gerissen wurde, erkannte man später von Seite zu Seite dass dieser Junge nicht so perfekt war wie es von außen scheint.
Auf den ersten Blick wirkten Allie und Trip wie das Traumpaar überhaupt. Sie lernten sich eines Sommers kennen und es war fast Liebe auf den ersten Blick. Als sie sich fast ein Jahr später an der Schule wieder trafen, weil Allie in die Kleinstadt von Trip gezogen war, fühlte es sich an wie im letzten Sommer. Trip verließ für Allie Knall auf Fall seine damalige Freundin und sie wurden zu dem Traumpaar der Kleinstadt. Auch wenn Allie kaum Anschluss in der Schule fand, war sie absolut glücklich - jedenfalls nach außen hin!
Doch unter ihrem Schutzschild brodelte eine Mischung aus seelischen und körperlichen Schmerz, Sehnsucht und Verwirrung. Genau diese Mischung hindert Allie daran, nach dem plötzlichen Tod von Trip durch einen Autounfall um ihn zu trauern. Auf andere wirkt sie einfach nur kalt und gefühlslos und alle wundern sich, warum sie keine Trauer um ihren verstorbenen Freund zeigt.
Als dann ein neuer Ermittler in die Kleinstadt kommt und die Ungereimtheiten in Trips Todesfall aufklären soll, kommen die Erinnerungen in Allie wieder hoch. Nachdem sie dann auch noch unter Mordverdacht gerät, weiß sie nicht mehr ob sie ihren eigenen Gefühlen und Erinnerungen trauen kann. Hinzukommend tauchen plötzlich Hinweise auf, die sie denken lässt das Trip doch am Leben ist!
Meine Gefühle beim Lesen des Jugendthriller wechselten ständig zwischen Mitleid und Argwohn gegenüber Allie. Irgendetwas schien mit dem Autounfall von Trip nicht zu stimmen und da sie die einzige Person war, die dabei war, geriet sie natürlich auch bei mir schnell unter Verdacht!
Auf der anderen Seite ließ die Autorin immer wieder durchscheinen, dass die Beziehung zwischen Trip und Allie alles andere als perfekt war. Allie wirkte oft ausgeschlossen, verschreckt und völlig auf Trip konzentriert. Als Leserin wusste ich oft nicht, ob mich mein Gefühl trügt oder ob sich Trip ihr gegenüber tatsächlich nicht wie der fürsorgende Freund verhalten hat.
Es war interessant zu sehen, wie die Geschichte durch die aufkeimenden Erinnerungen Allies immer wieder neue Wendungen nahmen, bis das Finale dann ganz anders war als erwartet!

Fazit:
Ein grandioser Jugendthriller, der mich ganz schön in Atem gehalten hat!

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezension. Das klingt wirklich nach einem spanneden Buch. Ich selber lese die ja selten, aber wenn dann suche ich auch gezielt nach guten Tipps. Der hier ist so einer, von daher werde ich mir das Buch gleich mal vormerken.

    LG
    Lilly ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      ich bin gespannt wann du dir das Buch zulegst. Berichte doch mal wie es dir gefallen hat :)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen