Sonntag, 3. August 2014

Die dunkle Prophezeiung des Pan von Sandra Regnier




Teil 2 der Pan-Trilogie, ab 14 Jahren
Verlag: carlsen
Taschenbuch, ca. 416 Seiten
ISBN: 978-3-551-31396-6
Preis: 8,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier






Klappentext:
Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordveracht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht …

Meine Meinung zum Buch:
Schon nach dem ersten Teil war ich der Meinung, dass Sandra Regnier es verdammt nochmal verdient hat gedruckt veröffentlicht zu werden. Wer es nicht weiß, die Trilogie ist bereits als eBook im impress-Verlag, dem Imprint des Carlsen-Verlages, erschienen. Nun wird ca. halbjährlich das ganze auch Gedruckt auf den Markt gebracht. Meiner Meinung nach sind die Bücher gute deutsche, lesenswerte Fantasylektüre. Außerdem zeigt diese kleine Erfolgsgeschichte, dass der neue Trend der eBook-Imprints der Verlage auch eine riesen Chance für Autoren sein können.
Kommen wir aber mal zum Inhalt, der ist wie schon beim Trilogieauftakt außergewöhnlich. Die Autorin erfreut mich immer wieder damit, dass sie mir keine typische Liebesgeschichte auftischt. Leander und Felicity schlagen sich zwar gemeinsam durch ihre Abenteuer rund um die Elfen, aber nur als gute Freunde. Denn obwohl Leander ein besonders heißer Elf aus dem Königshaus ist, findet Feli den Filmstar Richard besser. Hier würde ich mir zwar wünschen, dass sie einen ganz normalem Typen ihrer Schule verfallen wäre, aber man kann ja nicht alles haben. So ist die unscheinbare Feli, die sich langsam zu einem schönen Schwan entwickelt, also mit einem berühmten und umschwärmten Schauspieler zusammen.
Dafür gefällt mir Felis Freundeskreis sehr gut. Denn diese sind mit ihrer Weltrettermission nicht so einverstanden. Sie wissen zwar nicht wo Felicity ständig steckt und das sie teilweise auch in echten Schwierigkeiten steckt, aber sie beschweren sich bitter darüber das Feli wenig Zeit für sie hat und sich teilweise auch nicht nur im positiven Sinne entwickelt hat. Für mich zeigt dass, das die Autorin auch einen Blick für Details hat und kann mich damit auch in etwas ereignislosere Szenen unterhalten.
Leider war der zweite Teil der Pan-Trilogie ein typischer Zwischenband, sprich es geht ein bisschen in der Geschichte vorran aber es gibt keine große Erleuchtung. Es gibt also keinen richtigen Anfang und auch kein richtiges Ende, die Spannung wurde auch ehr mäßig gehalten.
Feli steht nun plötzlich unter Mordverdacht und zusammen mit Leander stätig bemüht zu beweisen, dass sie damit nichts zu tun hat und eigentlich eine Heldin ist. Leider sieht der Elfenkönig das ganz anders und macht sich auf die Jagd nach Felicity. Gleichzeitig hat sie auch noch mit unkontrollierbaren Zeitsprüngen zu kämpfen und dann ist Leander auch noch plötzlich verschwunden. Als Feli nachts mit Albträumen geplagt wird, scheint das Chaos perfekt.
Am Ende gab es dann noch die eine oder andere Wendung die sehr unerwartet kam, sodass ich keine Ahnung habe was im Trilogieabschluss passieren wird. Geschweige denn, dass ich den Ausgang voraus ahnen kann.
Abschließend kann ich sagen, dass Sandra Regnier ihrer Linie treu geblieben ist und eine tolle Jugendfantasygeschichte mit viel Witz und Charme geschrieben hat. Leider fehlte mir an einigen Stellen die Spannung und der rote Pfaden, darüber konnten mich aber die tollen Protagonisten trösten.

Fazit:
Ein solider guter Zwischenband, mit viel Witz und unerwarteten Momenten.



Die "Pan"-Trilogie:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen