Donnerstag, 7. August 2014

Ein Mann, ein Ring von Mathias Taddigs





Gegenstück vorhanden
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuch, ca. 255 Seiten
ISBN: 978-3-404-16968-9
Preis: 8,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier





Klappentext:
Felix ist bekennender Romantiker. Und deswegen muss für seine Traumfrau Nina auch der ultimativ spektakuläre Heiratsantrag her. Am besten, findet Felix, geht das im Urlaub, bei Sommer, Sonne, Strand und Meer. Und wenn es sein muss auch auf Mallorca. Mit dem Diamantring im Gepäck geht es zur idyllisch gelegenen Finca. Dass dort endlos lange Regentage, Felix' erste große Liebe und ein von Interpol gesuchter Verbrecher auf sie warten, hätte ja wohl wirklich niemand ahnen können. Oder?

Meine Meinung zum Buch:
Schon zum Erscheinungstermin Mitte Mai hatte ich dieses spannende Buchprojekt beobachtet. Bei “Ein Mann, ein Ring” handelt es sich nämlich nicht unbedingt um einen Einzelband. Natürlich ist er als solcher zu lesen ABER es gibt auch eine Art Gegenstück dazu: “Eine Frau, ein Wort”. Die Bücher erzählen die Geschichte aus zwei Blickwinkeln und warten damit mit viel Witz und Chaos auf. Spannend finde ich hier auch, dass die männliche Sicht von Mathias Taddigs und die weibliche Sicht von seiner Ehefrau Haja Taddigs geschrieben wurde. Natürlich ist nicht alles vom Inhalt echt, aber einige wahre Ereignisse dienten zur Inspiration.
Ich habe mich also zuerst an die männliche Sicht der Geschichte gewagt und damit an die große Frage: “Wie mache ich meiner Freundin einen besonders schönen Heiratsantrag?!” Felix, der alte Romantiker, hat sich natürlich was ganz besonderes überlegt. Er hat nämlich in sämtlichen Hartz-4-Sendungen gesehen wie es nicht geht und möchte nun etwas auf Nina persönlich zugeschnittenes machen.
Leider hat er dabei nicht mit seinen besten Freunden Chaos und Zufall gerechnet. Klingt der Urlaub mit Freunden auf Mallorca zuerst noch nach der perfekten Idee, wird dies aber schnell im Disaster. Denn ihre Freunde haben noch ein weiteres Ehepaar mit Kind eingeladen: Felix’ Exfreundin, die Nina jedoch nur unter ihrem Spitznamen Snoopy kennt. Irgendwie schafft Felix es natürlich nicht, Nina rechtzeitig von der Verbindung der beiden zu erzählen, sodass das Elend vorprogrammiert ist. Aber erstmal wird fleißig vor der Exfreundin unwissentlich über sie hergezogen, sodass sich ein kleiner Wortkampf zwischen “Snoopy” und Felix bildet. Nebenbei versucht er auch noch den Heiratsantrag vorzubereiten, was durch verschiedene Faktoren wie schlechter Fisch, schlechtes Wetter oder schlechte Planung droht, verhindert zu werden. Doch anstatt Nina langsam mal einzuweihen, verrennt sich Felix in noch mehr Chaos!
Für mich waren die 250 Seiten viel zu kurz, am liebsten hätte es noch ewig weiter gehen können! Es war einfach die perfekte Sommerlektüre mit unheimlich viel Witz. Auch wenn mir Felix in manchen Momenten total Leid tat, konnte ich nicht aufhören mich zu amüsieren und über ihn zu lachen. Ständig musste ich meinem Freund einzelne Szenen vorlesen, um zu erklären warum ich wieder laut vor mich hinkicherte. Die männliche Sichtweise auf den Mallorca-Urlaub hat mir nun definitiv Lust auf noch mehr Chaos gemacht, so dass die weibliche Version schnellstmöglich zu mir muss!
Für mich ist diese Idee von zwei Büchersichten auf eine Geschichte mein kleines Highlight des Sommers und ich hoffe dass das Ehepaar Taddigs noch mehr Ideen dieser Art auf Lager hat!

Fazit:
Mein Highlight im Sommerurlaub - witzig mit einer großen Portion Liebe!





Mein Dank für die Bereitstellung des Buches geht an Blogg dein Buch und Bastei Lübbe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen