Freitag, 15. August 2014

Männertest von Xóchil A. Schütz





illustrierter Einzelband, ab 16 Jahren
Verlag: Carlsen
Softcover, ca. 160 Seiten
ISBN: 978-3-551-68197-3
Preis: 9,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier





Klappentext:
Männer sind bekanntlich Scheißkerle – vor allem die, auf die Frauen immer wieder abfahren und reinfallen. Aber es gibt sooo viele verschiedene Sorten von Männern.
Hier werden sie alle vorgestellt – vom Arschloch bis zum Träumer und vom Millionär bis zum Muttersöhnchen.
Untersucht werden unter anderem das Balzverhalten, die Alltagstauglichkeit und die Benutzerfreundlichkeit.
Eine höchst amüsante Reise durch die Männerwelt, mit pointierten Texten von Xòchil A.Schütz und hinreißenden Zeichnungen von Christiane Hahn.

Meine Meinung zum Buch:
Es geht nicht mit und auch nicht ohne sie: Männer! Will doch eigentlich niemand den anderen über einen Kamm scheren, ist es aber leider doch oft so, dass manche Verhaltensmuster öfters auftreten.
Xòchil A.Schütz hat sich nun die Mühe gemacht, diese Verhaltensmuster zuzuordnen und ein kleines Nachschlagewerk für Frauen zu basteln! Genau: FÜR FRAUEN! Denn die Männer und ihr Verhalten werden hier sehr überspitzt dargestellt und ordentlich durch den Kakao gezogen. Ein Umstand der den Betroffenen ehr gar nicht gefällt.
Als das Buch frisch bei mir einzog habe ich natürlich sofort nach meinem männlichen Exemplar gesucht: der Gamer! Das Ergebnis lies mich kichern und denken: "das kennst du doch!". Als mein Freund dann seine Analyse las war die Begeisterung von ihm aber sofort weg! Brummelig kam ein: "Das stimmt doch gar nicht und überhaupt ist das völlig ungerecht mit den Vorurteilen hier drin!"
Natürlich hat er recht. Nicht alle Analysen treffen voll zu, aber darum geht es auch gar nicht. Es soll Frau unterhalten und das funktioniert sehr gut. Wenn ich mich also über meinen Freund mal wieder ärgere schnupper ich in sein Profil und erfreue mich an den ironischen Vorurteilen.
Da so eine Sammlung von Männern natürlich niemals vollständig ist, hat man die Möglichkeit hinten noch ein paar nachzutragen. Ich hab schon überlegt "Den Kichersack" mit aufzunehmen, also ein Mann der ständig am kichern und verbreiten von guter Laune ist, sich aber ganz schlecht streiten kann.
Eine Kleinigkeit habe ich dann aber doch noch auszusetzen! Mir waren in dieser Typenkunde ein bisschen zu viele Städter drin: der Neu-Berliner, der Neu-Prenzlauer-Berger, der Münchner, der Berliner, ... Für mich passte das einfach nicht in die buntgemischte Runde. Ich denke dass man die Eigenschaften der genannten Typen auch unter anderen Namen verpacken könnte. Außerdem fand ich es schade, dass bei den Profilen nicht immer die gleichen Eigenschaften betrachtet wurden, dazu gehört zum Beispiel die Skala vom Dosenöffner zum Sternekoch, oder von  der Heulsuse zum Macho. Genauso wie der Treuefaktor, die Nachhaltigkeit, die Hirnfrische, uvm. Da hätte ich mir doch eine klarere Linie erhofft, sodass man die Typen auch besser vergleichen kann. ;)

Fazit:
Ein nettes Nachschlagewerk, dass man(n) nicht zu ernst nehmen sollte!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen