Montag, 18. August 2014

Was sich liebt, das rächt sich nicht von Rose Snow




Auftakt einer Liebesromanreihe
Verlag: Self Publishing
eBook, ca. 259 Seiten
ASIN: B00M69MT3E
Preis: 0,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier




Klappentext:
Maya ist wieder Single – und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft …



Meine Meinung zum Buch:
Die beiden Autorinnen, die hinter dem Pseudonym Rose Snow stecken, haben mich dank einem kleinen Stoffschwein unheimlich neugierig gemacht. Dieses fand sich vor einiger Zeit in meinem Briefkasten wieder und wollte mich auf seinen Part in "Was sich liebt, das rächt sich nicht" aufmerksam machen. Da ich vor allem im Sommer unheimlich gerne Chick-Lit lese, habe ich mich schnell ins Vergnügen gestürzt.
Und eins muss ich Rose Snow zu Gute halten: der Inhalt des Buches ist genauso kreativ wie ihre Promo-Aktion! Die Geschichte rund um Maya ist absolut abgedreht, strange und skurril. Leider wird mir manches Mal zu viel über die Stränge geschlagen, sodass ich mir doch eine etwas "normalere" Geschichte gewünscht hätte.
Maya ist die typische Protagonistin: tollpatschig und vor allem von den Männern enttäuscht. Ihr letzter Macker ist ein Betrüger gewesen, der sogar mit ihr in einer Wohnung gelebt hat, die ihm gar nicht gehört hat. Ihr neuer Nachbar Holger ist da ein kleiner Lichtblick, doch durch ihr Misstrauen gerät sie immer wieder in chaotische Situation. Ihre Freundin aus Studientagen ist natürlich auch nicht besonders hilfreich, denn diese führt eine Racheagentur um Frauen beim Rachenehmen an Mistkerlen zu helfen. Maya gepaart mit ihrer verbitterten Freundin ergibt natürlich Racheaktionen, die so eigentlich gar nicht gewollt waren.
Nebenbei versucht Maya auch noch die Probezeit in ihrer neuen Wohnung zu bestehen. Genau richtig: Probezeit! Sie muss sich klar an die Hausordnung halten und so einige skurrile Dinge tun, wie z.B. nur jede zweite Treppenstufe zu benutzen, um weiter in der Wohnung leben zu dürfen. Dabei spielt ein kuscheliges Hausschwein eine nicht ganz unschuldige Rolle!
Für mich war dieser Reihenauftakt durchaus innovativ, doch irgendwo war mir Maya doch zu typisch Chick-Lit. Sind Rose Snow in weiten Teilen neue Wege gegangen, haben sie bei Maya auf altbekannte Eigenschaften zurückgegriffen. Für mich reichte aber schon das Bewohnerchaos, da musste Maya nicht auch noch für unsinnige Aktionen sorgen.
Die Geschichte trieft natürlich nicht nur dank der Protagonistin vor Rache, nein, auch ein Teenie startet gegen Maya immer wieder gemeine Aktionen. Dabei ist mir aber nie klar geworden, warum dies so ist. So ging es mir bei manch einer Kleinigkeit. Ich war etwas irritiert, vielleicht lag es aber auch daran das in der Geschichte soviel Chaos verbreitet wurde, dass ich nicht mehr richtig durchgestiegen bin.
Schlussendlich ist es eine nette, unterhaltsame Geschichte, die mir aber manchmal zu abstrakt und chaotisch wurde!

Fazit:
Skurril - skuriller - Rose Snow! Wer auf verrücktes Chick-Lit mit ordentlich Chaos steht sollte hier unbedingt mal reinlesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen