Dienstag, 28. Oktober 2014

Der Mann in Nachbars Garten von Elke Becker




Einzelband
Verlag: Amazon Publishing
Taschenbuch, ca. 220 Seiten
ISBN: 978-1477825341
Preis: 9,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier






Klappentext:
Eva lebt seit wenigen Wochen ihren Karrieretraum als Grafikerin in London. Unvermittelt stellt ihr Freund Sascha sie vor die Tatsache, dass er ihr nicht in die britische Metropole nachfolgen wird. Er lässt sie eiskalt sitzen. Enttäuscht und wütend stürzt sie sich in die Arbeit.
Als ihre Eltern nach einem Autounfall ihre Hilfe benötigen, muss sie zurück in das spießige Dorf ihrer Kindertage, um sich dort um ihren griesgrämigen Vater zu kümmern. Durch die Rückkehr in ihre Heimat riskiert Eva allerdings nicht nur ihren Traumjob, sondern auch ihr Herz. Doch mit der Liebe ist es wie mit den verbotenen Früchten: die Versuchung lauert in Nachbars Garten.

Meine Meinung zum Buch:
Für mich ist "Der Mann in Nachbars Garten" ein Roman der ersten Male: das erste Mal, dass mich ein Cover der Autorin absolut vom Hocker haut, das erste Mal, dass ich ein Buch der Autorin gedruckt lese und vor allem das erste Mal, dass ich ein Buch aus der Verlagswelt von Amazon Publishing gelesen habe. Für mich waren diese ersten Male absolut gelungen!
Wie man es schon aus Elke Beckers vorherigen Werken gewohnt ist, stellt sie immer eine Beziehung zu ihren anderen Büchern da. Sprich man bewegt sich im gleichen Universum/Freundeskreis, kann die Bücher jedoch sehr gut eigenständig lesen. Allgemein haben sich die Bücher der Autorin für mich zu Leselieblingen entwickelt, da es für mich vorher schon fast eine Garantie dafür gibt, dass sie mir gefallen. Bei "Der Mann in Nachbars Garten" war das nicht anders. Diesmal lernte ich Eva kennen, die frisch nach London gezogen ist um den gemeinsamen Lebenstraum von ihrem Freund Sascha und sich dort zu verwirklichen. Im Nachhinein erfährt man jedoch, dass der gemeinsame Lebenstraum doch ehr Evas Lebenstraum war. Deswegen bleibt Sascha schlussendlich auch im schönen Deutschland und lässt Eva eiskalt in der Ferne in einer teuren Wohnung alleine sitzen. Da Übel natürlich weiteres Übel anzieht, erfährt Eva durch ihren Bruder von dem Autounfall der Eltern. Da es ihren Vater nicht ganz so schlimm erwischt hat, wie ihre Mutter, muss dieser nun zu Hause betreut werden. Nach einigem Murren eilt Eva also zur Rettung und findet nicht nur ihren engstirnigen Vater zu Hause vor, sondern auch den sexy Nachbarn der einiges in Eva zum Klingen bringt.
Für mich lag der besondere Charme in "Der Mann in Nachbars Garten" nicht etwa in der Liebesgeschichte sondern um die darum agierenden Personen. So waren vor allem Evas pubertierende Nichte und ihr absolut dickköpfiger Vater immer für einen Lacher gut. Mich hat dieser total an meinen Opa erinnert, der auch ohne meine Oma nicht lebensfähig war bzw. sein wollte. Helfen durfte man ihm, aber man musste auf jeden Fall alles so tun wie seine Frau es getan hat.
Solche Eigenarten und die daraus resultierenden skurrilen und lustigen Szenen haben für mich das Buch von einem guten in ein sehr gutes gewandelt.
Auch war Evas Gefühlswelt nicht nur auf den sexy Nachbarn gerichtet sondern auch auf die Wiederkehr in ihr Heimatdorf nach langer Zeit. Ein Dorf das voller Kindheitserinnerungen steckte und gefühlt vor Jahren in der Zeit hängen geblieben ist. Eine Idylle der Eva eigentlich entfliehen wollte, dessen Charme sie aber irgendwie auch nicht widerstehen kann.
Der sexy Nachbar war zum Glück nicht nur hübsch anzusehen sondern auch innerlich gut bestückt. Zu dieser Mischung gehörte noch eine ganz eigene Gefühlswelt mit einer speziellen Vorgeschichte, sodass Missverständnisse zwischen Eva und ihm vorprogrammiert waren.
Zusammengenommen ergeben all diese Komponenten eine wirklich tolle spätsommerliche Liebesgeschichte, die mir unheimlich gut gefallen hat!

Fazit:
Elke Becker erschafft immer wieder tolle Liebesgeschichten, die jede für sich einen ganz besonderen Charme versprühen - bitte weiter so!



Weitere Bücher der Autorin:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen