Donnerstag, 18. Dezember 2014

Glaskinder von Kristina Ohlsson




Jugendthriller, ab 11 Jahren
Verlag: cbt
Hardcover, ca. 224 Seiten
ISBN: 978-3-570-16280-4
Preis: 12,99 €

Probelesen und kaufen könnt ihr das Buch hier





Klappentext:
Billie ist nicht begeistert von dem Umzug, den ihre Mutter ihr aufzwingt, schon gar nicht in ein heruntergekommenes Haus im Vorort, vollgestopft mit alten Möbeln ... Und bald merkt Billie, dass in dem Haus unerklärliche Dinge vor sich gehen: Bücher scheinen den Platz zu wechseln, Deckenlampen schwingen hin und her – und Billie erfährt, dass es in dem Haus immer wieder zu schrecklichen Unglücksfällen gekommen ist. Gemeinsam mit Aladdin, dem Nachbarsjungen, findet Billie heraus, dass das Haus einmal ein Kinderheim war, in dem die so genannten »Glaskinder« gelebt haben, Kinder mit besonders dünnen Knochen. Kinder, die noch immer als Geister dort umgehen könnten ... und keinen Eindringling dulden!

Meine Meinung zum Buch:
Wenn die schwedische Autorin Kristina Ohlsson einen Thriller in Deutschland veröffentlicht, bin ich immer ganz vorne mit dabei. Nachdem nun schon vier Thriller für Erwachsene erschienen sind, ist es also Zeit für einen Jugendthriller. "Glaskinder" wurde kurz nach dem Erscheinen in Schweden ausgezeichnet, sodass ich natürlich gewisse Erwartungen an das Buch gehegt habe.
Schlussendlich hat mich die Autorin da auch nicht enttäuscht, denn obwohl der Jugendthriller die Altersempfehlung ab 11 Jahren vom Verlag bekommen hat, habe ich mich einige Male gegruselt. Leider hatte das Buch aber auch eine Schwachstelle, zu der komme ich aber später.
Das Grundgerüst der Geschichte ist schnell erzählt: Billies Vater ist gestorben und damit Billies Mutter und sie sich nicht mit zu vielen schlechten Erinnerungen belasten, beschließt ihre Mutter mit Billie in einen Vorort zu ziehen. Doch mit dem Haus scheint etwas nicht zu stimmen: die Deckenlampe schwingt einfach so hin und her, eingepackte Umzugskisten sind plötzlich wieder ausgepackt, Handabdrücke tauchen auf, und vieles mehr. Doch diese gruseligen Dinge sieht nur Billie, sodass ihre Mutter an dem Wahrheitsgehalt der Geschichte zweifelt. Einzig allein Aladdin, Billies neuer Freund und Billies beste Freundin glauben ihr und begeben sich auf Ursachenforschung. Dabei stoßen sie auf tragische Unglücksfälle, die immer in Billies neuem zu Hause geschehen sind.
Wer steckt dahinter? Spuckt es etwa bei Billie zu Hause und was wollen die Gespenster damit bezwecken?
Für mich war es eine spannende, kurzweilige Geschichte. Ich war total neugierig, was denn nun eigentlich in Billies neuen zu Hause passiert ist und wer früher in dem Haus gewohnt hat. Vor allem auf die Glaskinder war ich sehr gespannt. Zwar hatte ich eine Idee was hinter dem Begriff stecken sollte, aber wirklich sicher war ich mir nicht. Genauso konnte ich mir die gruseligen Vorgänge einfach nicht logisch erklären, die Auflösung durch die Autorin kam für mich deswegen äußerst überraschend.
Leider ging mir die Sache mit den Glaskindern viel zu schnell und war auch viel zu oberflächlich. Dafür dass der Jugendthriller diesen Titel trägt, ging es mir zu wenig um die Glaskinder. Für mich waren sie nur eine flüchtige Erinnerung. Genauso war es mit den Gefühlen von Billie bezüglich des Todes ihres Vaters. Für mich war das einfach zu oberflächlich angekratzt, sodass viele Reaktionen von ihr einfach nur übertrieben wirkten.
Trotzdem war Glaskinder ein toller Jugendthriller mit einem gewissen Gruselfaktor und sehr überraschenden Ende! Ich hoffe dass da von der Autorin noch einiges folgt!


Fazit:
Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist Glaskinder ein wirklich spannender Jugendthriller.


 
 
Mein Dank für die Bereitstellung des Buches geht an Blogg dein Buch und cbt!

1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Das klingt ja wirklich nach einem recht gelungenen Buch :D
    Ich habe schon mal hinein geschnuppert und ich weiß noch nicht so genau ob ich es lesen möchte. Ich hab glaube ich doch lieber "richtige" Thriller, als Jugendthriller. Wobei es natürlich aufs Thema ankommt.. ach ich werde sehen. xD
    Danke auf jeden Fall für deine feine Rezi. :)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen